Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Premnitz Kandidaten sind bis 21. März anzumelden
Lokales Havelland Premnitz Kandidaten sind bis 21. März anzumelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 21.01.2019
Der Premnitzer Wahlleiter Mark Weise. Quelle: Foto: Bernd Geske
Premnitz

 Die Premnitzer Wahlverantwortlichen stecken schon mitten in den Vorbereitungen für die Urnengänge in diesem Jahr. Am 26. Mai werden parallel zur Europawahl auch der Kreistag, die Stadtverordnetenversammlung und die Ortsbeiräte von Döberitz und Mögelin gewählt. Am 1. September steht dann die Landtagswahl an.

Als neuen Wahlleiter haben die Stadtverordneten im Dezember Mark Weise berufen. Er ist 30 Jahre, hat in Premnitz eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten gemacht und war zunächst für Gewerbeangelegenheiten zuständig. Seit Ende 2015 ist er vorwiegend für Brand- und Katastrophenschutz verantwortlich, außerdem zuständig für Arbeitsschutz, Sitzungsdienst und Wahlen. 2018 hat er eine Fortbildung zum Verwaltungsfachwirt abgeschlossen. Zur stellvertretenden Wahlleiterin wurde Ramona Große berufen.

Wahlbekanntmachung ist veröffentlicht

In der vergangenen Woche hat die Stadt Premnitz ihre Wahlbekanntmachung für die Kommunalwahl am 26. Mai veröffentlicht. Gleichzeitig hat Mark Weise die Parteien und die Wählervereinigung DMP angeschrieben, um mitzuteilen, auf welche Art sie ihre Wahlvorschläge einzureichen haben. Wahlvorschläge für die Kommunalwahl müssen in der Stadt eingehen bis zum 21. März, 12 Uhr.

Wer völlig neu in der Kommunalpolitik mitmischen will, muss bei einer Bewerbung um einen Sitz in der Stadtverordnetenversammlung zehn Unterstützungsunterschriften von Premnitzern vorlegen. Für den Ortsbeirat Döberitz würden es drei, für den Ortsbeirat Mögelin fünf Unterschriften sein.

Wahlausschuss wird jetzt gebildet

Am 26. März entscheidet der Wahlausschuss über die Zulassung der eingereichten Wahlvorschläge. Der Wahlausschuss wird demnächst gebildet. Ihm gehören der Wahlleiter, seine Stellvertreterin und fünf Beisitzer an, die noch berufen werden müssen. Die Stadt Premnitz sucht auch noch Wahlhelfer, Interessierte sind aufgerufen, sich bei Ramona Große unter Telefon 03386/259 215 zu melden.

Wahllokale die gleichen wie immer

Die Wahllokale sind die gleichen wie immer: Rathaus, Oberschule, Dachsberg-Grundschule, Kulturhaus Liebigstraße, Gemeindehaus Arche, Gemeindehaus Döberitz sowie Sport- und Gemeindezentrum Mögelin. Das Briefwahllokal befindet sich ebenfalls im Rathaus.

Zum 14. April wird in Premnitz das Wählerverzeichnis erstellt. Bis zum 5. Mai müssen die Wahlbenachrichtigungskarten an die Haushalte heraus geschickt werden.

Von Bernd Geske

Die Einladenden zum Neujahrsempfang in Klietz sind ein gut eingespieltes Vierer-Team. Gemeinde und Bundeswehr blicken zurück und kündigen Investitionen. Zu Gast waren auch Kommunalpolitiker aus den westhavelländischen Anrainergemeinden.

16.01.2019

In Premnitz wird das Konzept für den Stadtumbau überarbeitet. Vor zwei Jahren gab es den Plan, bis 2030 rund 1000 Wohnungen abzureißen. Nach neuestem Stand sollen es nicht einmal halb so viele sein.

14.01.2019

Zum zwölften Mal versammelten sich die Premnitzer zum Neujahrsfeuer am See. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr verbrannten ausgediente Weihnachtsbäume als plötzlich der Alarm ging.

13.01.2019