Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Premnitz Sportfischerverein bekommt Geld für neuen Weg
Lokales Havelland Premnitz Sportfischerverein bekommt Geld für neuen Weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 27.04.2018
Der Vereinsvorsitzende Reinhard Seiß (Mitte) mit Landrat Roger Lewandowski (CDU, links) und Bürgermeister Ralf Tebling (SPD). Quelle: Bernd Geske
Premnitz

Der Sportfischerverein Premnitz kann sein Vereinsgelände an der Havel wieder ein bisschen schöner machen lassen. Mitte Mai beginnen die Bauarbeiten für einen gepflasterten Weg, der künftig vom Eingangstor bis zum Vereinsheim führen wird. Landrat Roger Lewandowski (CDU) hat am Donnerstagabend den Förderbescheid dafür überbracht.

15 050 Euro soll der Weg kosten. Mit 7 525 Euro fördert der Landkreis aus seinem Programm für touristische Erschließung zur Hälfte das Projekt. Die andere Hälfte übernimmt der Verein. Für alle Nutzer des Geländes wird die Begehbarkeit auf ein neues Niveau gehoben, weil der Weg bislang völlig unbefestigt ist. Spezielle Zielgruppe sind Wassertouristen. Nicht zuletzt wird mit dem Weg eine barrierefreie Erreichbarkeit realisiert. „Das ist gut angelegtes Geld“, hat Landrat Roger Lewandowski gesagt. Der Grund für die Zuwendung sei, dass 2014 – kurz vor der Buga – auf dem Gelände des Sportfischervereins ein Wasserwanderrastplatz eingerichtet worden sei. Dieser habe überregionale Bedeutung erlangt.

Der Weg wird aus zwei unterschiedlichen Abschnitten bestehen

Der Weg wird aus zwei unterschiedlichen Abschnitten bestehen. Vom Tor zum Kahnhafen führt er mit einer Breite von 2,70 Meter über rund 50 Meter bis zur Tür des Vereinsheims. Von dort aus geht er mit einer Breite von 1,10 Meter über rund 25 Meter weiter zum Hintereingang des Vereinsheims, der künftig barrierefrei sein wird.

Wie der Vorsitzende Reinhard Seiß berichtet, hat der Verein gegenwärtig 117 erwachsene Mitglieder. Dazu kommen zehn Kinder und Jugendliche. „Wir sind stolz darauf, dass wir so viele haben“, gab Reinhard Seiß gern zu. In diesem Jahr nähmen Nachwuchsangler das erste Mal am Brandenburgischen Angeltag teil.

Im Vorfeld der Buga ist ein Wasserwanderrastplatz angelegt worden

Im Vorfeld der Buga habe das Vereinsheim an beiden Giebelseiten einen Anbau erhalten, um einen Wasserwanderrastplatz zu schaffen, erinnerte der Vorsitzende. Im vorderen Bereich seien für Wassertouristen eine kleine Küche, Toilette und Dusche eingebaut worden.

Im Laufe des vergangenen Jahres sind auf dem Gelände des Sportfischervereins 120 Gäste gezählt worden. Am Vereinsheim außen gibt es auch Sitzgelegenheiten. Nicht zuletzt besteht für Besucher auch die Möglichkeit zu zelten. Der Verein stellt für Besucher auch einen WLAN-Anschluss zum Internet zur Verfügung.

Gute Lage durch die Nähe zum Stadtzentrum

Wie Vereinsmitglieder berichteten, kamen im vergangenen Jahr mehrfach Besucher auf dem Landweg von weiter her zum Kahnhafen. Auf einem Anhänger hätten sie ihr eigenes Boot mitgebracht, es beim Sportfischerverein zu Wasser gelassen und von dort aus auf der Havel Touren unternommen.

Der Wasserwanderrastplatz werde von Touristen wegen seiner Lage geschätzt. Nah am Stadtzentrum gelegen, seien diverse Dienstleistungsangebote schnell zu erreichen. Nicht zuletzt ist das Premnitzer Gelände im Unterschied zu anderen Rastplätzen gut gesichert, weil es zum Vereinsgelände gehört.

Von Bernd Geske

Seit 2009 beteiligt sich die Havelland Kliniken Unternehmensgruppe am internationalen Tag der Händehygiene. Das Seniorenpflegezentrum Premnitz hatte einen Aktionstag organisiert.

26.04.2018

Im Wirtschaftsausschuss ist der Entwurf des neuen Landesentwicklungsplanes kritisiert worden. Alles konzentriere sich auf die Hauptstadtregion und im ländlichen Raum sei kaum noch Entwicklung möglich.

25.04.2018

Die Bauarbeiten zur Erweiterung der Premnitzer Grundschule am Dachsberg haben begonnen. Es entsteht ein Anbau mit drei Horträumen. Schon zum Schuljahresbeginn Mitte August soll alles fertig sein.

24.04.2018