Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Hansi Hinterseer begeistert in Rathenow

Havelland Hansi Hinterseer begeistert in Rathenow

Rund 1700 Besucher kamen in den Optikpark in Rathenow im Havelland, um das „Große Pfingstfest der Volksmusik“ zu erleben. Stargast war Hansi Hinterseer und der enttäuschte sein Publikum nicht. Zugaberufe und Beifallsstürme beendeten den Abend.

Voriger Artikel
Kreisreformgesetz: „Seiten der Schande“
Nächster Artikel
Umwelttag wandelt sich zum Fest der Sinne

Hansi Hinterseer war der unbestrittene Stargast.

Quelle: Uwe Hoffmann

Rathenow. Zum diesjährigen „Großen Pfingstfest der Volksmusik“ im Optikpark kamen am Pfingstmontag knapp 1700 Fans. Nicht nur das sonnig-warme Wetter sorgte für tolle Stimmung zu dem dreistündigen Konzert. Sänger Ronny Weiland, bereits Gast des Pfingstfestes der Volksmusik im letzten Jahr, moderierte in diesem Jahr auch und kündigte bekannte Stars der volkstümlichen Musik und des Schlagers, junge erfolgreiche Talente und Stargast Hansi Hinterseer an.

Die Mischung kommt an

Eine bunte Mischung. Die kommt an. Immerhin waren etwa 700 Gäste mehr da, als zum Konzert des vergangenen Jahres. „Ich mag alle Künstler, die heute auftreten, aber besonders toll finde ich Anna-Carina Woitschak und Franziska Wiese“, sagt Monika Warnke. Die Kyritzerin ist treuer Gast des Optikparks zu Volksmusik- und Schlagerkonzerten. Nach dem Konzert freute sie sich auf Autogramme und Fotos mit allen Künstlern.

Das Publikum feierte mit

Das Publikum feierte mit.

Quelle: Uwe Hoffmann

Das Musikerlebnis startete mit zwei eher neuen Gesichtern. Die Zwillingsschwestern Nadine und Verena Büning aus Westfalen beteiligten sich 2014 an der „Sommerhit-Hitparade“ der Fernseh-Unterhaltungsshow „Immer wieder sonntags“ mit Stefan Mross. Die Zuschauer wählten die sympathischen und talentierten Sängerinnen sieben Mal in Folge in die jeweils nächste Sendung. Seit dem begleitet der Titel „Zwei Herzen, ein Lachen“ ihre bisher erfolgreiche Musikerkarriere.

Junge Frau mit Entertainer-Gen

Im Jahr 2015 erhielt die in Spremberg aufgewachsene Franziska Wiese ihren Plattenvertrag. Bereits zwei Jahre zuvor entdeckte Produzent André Stade die Sängerin, die ihren Gesang von Pop, Rock und Schlagern mit klassischen Elementen, auch auf der Geige, verbindet. Bei der deutschen TV-Castingshow, „Deutschland sucht den Superstar“, belegte Anna-Carina Woitschak im Jahr 2011 den 8. Platz. Das Entertainer-Gen hat die Tochter einer Marionettentheater-Puppenspielerfamilie mit über 300-jähriger Tradition geradezu im Blut.

Sowohl mit dem Marionettentheater „Märchenland“ ihrer Familie als auch als Sängerin trat die Sängerin bereits mehrere Male, zuletzt vor zwei Jahren im Optikpark, in Rathenow und der Region auf. „Ich wollte nie dein Engel sein“, heißt der Titelsong ihres vor sechs Wochen veröffentlichten neuen Albums.

Nadine und Verena Büning waren die ersten Musier auf der Bühne

Nadine und Verena Büning waren die ersten Musier auf der Bühne.

Quelle: Uwe Hoffmann

Der Suhler Peter Brückner ist seit 2008 mit den holländischen Brüdern Rene und Michel Ursinus als „Die Cappuccinos“ musikalisch erfolgreich. Bis vor drei Jahren gehörte der Bautzener Robert Kaufmann noch zu der Schlagerband. Die Sängerin Kristina Bach formierte die Band nach einem durch sie initiierten Casting. „Party auf dem Mond“ (2011) ist der Titelsong ihres bisher erfolgreichsten Albums. Auch „Rosanne“, die Single des 2015er Albums „Zusammen stark“, sangen die drei Sunnyboys.

Irgendwie Ivan Rebroff

Nicht nur die tiefe Bassstimme des Sängers und Moderators des diesjährigen Konzerts, Ronny Weiland, sondern auch das Gesangs-Repertoire sowie das Bühnen-Outfit lassen an den bereits verstorbenen Sänger Ivan Rebroff erinnern.

Ronny Weiland erinnert an Ivan Rebroff

Ronny Weiland erinnert an Ivan Rebroff.

Quelle: Uwe Hoffmann

Die letzte Stunde bestritt Stargast Hansi Hinterseer. Viele Fans kamen ganz speziell wegen dem Sänger, der seit 22 Jahren sein Publikum begeistert. Auch als Schauspieler und Werbemodel ist er erfolgreich. Kaum auf der Bühne, stürmten die Frauen vor und überreichten ihrem Star Blumen, wie passend rote Pfingstrosen und kleine Geschenke und feierten seine Songs, wie „Schenk’ mir dein Lächeln“ der „Bergsinfonie“, dem Titelsong seines im letzten Jahr erschienenen Albums.

Bewegte Bilder vom Konzert

Ein paar bewegte Bilder vom Konzert konnte man auch am Dienstag im ARD-Magazin „Brisant“ (und in der Mediathek) sehen. Ein Fernsehteam filmte, zum wiederholten Mal, ein derartiges Konzert im Optikpark.

Am 5. Oktober gibt es im Kulturzentrum Rathenow die „Goldenen Klänge der Volksmusik“ mit Ronny Weiland, Captain Cook und seinen singenden Saxophonen und den Hainich Musikanten. Und am 6. Dezember laden „Die Schäfer“ zu ihrer „Schäferweihnacht“ mit Gästen ins Kulturzentrum ein. Karten dafür gibt es unter Telefon 03385/51 90 51.

Autogrammstunde mit den „Capuccinos“

Autogrammstunde mit den „Capuccinos“.

Quelle: Uwe Hoffmann

Von Uwe Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg