Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Pusteblumenzecken unterstützen Rathenow
Lokales Havelland Pusteblumenzecken unterstützen Rathenow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 26.11.2015
Dieses Mal heißt auf dem Schleusenplatz „Mit Herz statt Hetze“. Quelle: M. Kniebeler
Anzeige
Rathenow

Zum fünften Mal treffen sich die Anhänger des asylkritischen Bürgerbündnisses Havelland am Dienstag, 24. November in der havelländischen Kreisstadt. Dieses Mal wollen die Veranstalter um 18.30 Uhr den Edwin-Rolf-Platz belegen, da auf dem Märkischen Platz bereits der Weihnachtsmarkt aufgebaut wurde. Das Aktionsbündnis „Rathenow zeigt Flagge“ nutzt diese Gelegenheit und lädt ebenfalls am Dienstag bereits um 18 Uhr zu einem bunten Konzertabend auf den Schleusenplatz ein.

Wenige Meter von der angemeldeten Kundgebung des Bürgerbündnisses soll unter dem bekannten Motto „Mit Herz statt Hetze“ deutlich werden, dass Ängste berechtigt sind, aber Hetze der falsche Weg ist. Musik und Gespräche statt „Wir sind das Volk“- und „Merkel muss weg“-Rufe, dafür haben sich die Mitstreiter des breitaufgestellten Aktionsbündnisses ausgesprochen. Ziel ist eine friedliche und vielfältige Kulturveranstaltung. Die Besucher sollen gemeinsam mit lauter Stimme singen, zur Unterstützung werden Textzettel verteilt. Eine Stunde lang werden Mitglieder des Chores Wolsier in privater Initiative das Programm begleiten. Dazu sind auch wieder verschiedene Redebeiträge engagierter Bürger geplant. Unter anderem wird Dr. Al Jundi aus Syrien, der bereits im Nordirak im Flüchtlingslager half, sprechen. Außerdem haben die Musikschule Havelland und junge Rathenower Künstler signalisiert, etwas zum Programm beizutragen.

Eine Gruppe Asylbewerber des Vereins Ländliche Erwachsenenbildung Prignitz – Havelland wird mit improvisiertem Tanz und Musik Stimmung machen. Höhepunkt des Abends dürfte der Auftritt der „Pusteblumenzäcken“ um 19 Uhr sein. Die junge Band aus dem Havelland wird die Veranstaltung mit einer Mischung aus Rock, Pop und Punk bereichern. Mitsingen und Tanzen ist natürlich erwünscht, Hauptsache ist: Alles bleibt friedlich.

Von Christin Schmidt

Auf der einen Seite stehen Menschen, die Flüchtlinge willkommen heißen, auf der anderen Seite rufen Anhänger des asylkritischen Bürgerbündnisses Havelland „Wir sind das Volk“ und fordern Neuwahlen. Angesichts dieser offenkundigen Spaltung seiner Stadt, will der 25-jährige Maximilian Vogt mit einer eigenen Initiative zu einem neuen Miteinander beitragen.

26.11.2015
Havelland Rathenow vor Beitritt zum Verein OABB - Stadt will Teil des Netzwerks werden

Die Stadt Rathenow hat beschlossen, Mitglied im Verein OABB (Optic Alliance Berlin Brandenburg) zu werden, dem 36 Unternehmen aus dem Bereich der optischen Industrie angehören. Mit dem Vereinsbeitritt würdigt und unterstützt die Stadt das Engagement des Netzwerks.

26.11.2015
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 23. November - Kind in Falkensee überfallen

Ein zehnjähriges Kind ist in Falkensee von einem unbekannten Mann angegriffen worden. Der Täter bedrohte das Mädchen mit dem Messer und verletzte es leicht. Die Tat hatte sich am Freitag auf dem Nachhauseweg ereignet.

23.11.2015
Anzeige