Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Radwege bekommen neues Schildersystem
Lokales Havelland Radwege bekommen neues Schildersystem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 27.10.2013
Angelika Thielicke mit der Radwegekarte. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Nennhausen

Radtouristen können sich zukünftig besser orientieren auf ihren Touren durch die Landschaft zwischen Buschow, Ferchesar und Bamme. Im Amt Nennhausen wird mit der Ausschilderung der Radwege begonnen. Dafür stehen im Amtshaushalt insgesamt 29 000 Euro zur Verfügung. Der Landkreis Havelland gibt 14 700 Euro dazu. „Wir wollen noch mehr Besucher in unsere Region locken. Dem Fahrradtourismus kommt dabei eine bedeutende Rolle zu“, sagt Amtsdirektorin Angelika Thielicke. Je nach Wetter, möglichst noch in diesem Jahr, spätestens aber zum kommenden Frühjahr soll die Ausschilderung abgeschlossen sein. Die Radfahrer werden dann auf den überregionalen Radwegen auf Knotenpunkte treffen, die ihnen Wege zu Nebentouren weisen, die sie in die Dörfer führen.

Angelika Thielicke sind die Knotenpunkte wichtig. „Die Radtouristen sollen nicht nur die Landschaft genießen, sondern auch unsere Dörfer erkunden. Das wird dem Tourismusgewerbe guttun“, meint Thielicke. In der Landschaft werden an Kreuzungen oder Einmündungen rund 80 Pfosten mit den Wegweisern aufgestellt. Die Knotenpunkte werden mit Zusatzinformationen ausgestattet.

Mit der Beschilderung werden im Amtsgebiet für Radfahrer Hauptrouten mit einer Länge von insgesamt 123 Kilometern und Nebenrouten mit einer Länge von 49 Kilometern ausgewiesen. Ausgeschildert werden auch drei Themenrouten Sie führen in besonders reizvolle Landschaftsabschnitte und zu Sehenswürdigkeiten. Eine 44,3 Kilometer lange Route führt zum Großtrappenschutzgebiet um Buckow. 24,4 Kilometer lang ist die Nussroute, die nach Nennhausen und Umgebung führt. Eine Sternentour führt in das Gebiet um Lochow. Sie ist mit 46,4 Kilometer die längste Themenroute. Zugleich werden alle Dörfer im Amt mit Willkommensschildern am Ortseingang ausgestattet, die darauf verweisen, dass sich die Radfahrer im Naturpark befinden.

Von Norbert Stein

Havelland Reparatur geht in nächste Runde - Mühlenwehr zur Hälfte trocken gelegt

Die Reparatur des Rathenower Mühlenwehres geht in die nächste Runde. Nachdem die defekten Lager des ersten Wehrfeldes bereits ausgetauscht wurden und die Fischbauchklappe wieder an Ort und Stelle ist, wird nun die Reparatur der Lager im zweiten Wehrfeld in Angriff genommen.

25.10.2013
Havelland Feierstunde zum 20-jährigen Bestehen - Erinnerung an Sophie Scholl

Die Berufliche Schule für Sozialwesen in Premnitz besteht seit 20 Jahren. Schulleitung und Politiker würdigten bei einem Festakt die Arbeit, die hier geleistet wird. Zu dem Anlass bekam die Schule einen Namen: Sophie Scholl.

27.10.2013
Havelland Premnitzer Kiefernweg nach Ausbau übergeben - Bahn frei für „unechte Einbahnstraße“

In der Premnitzer Siedlung ist am Donnerstag der Kiefernweg nach dem Ausbau übergeben worden – die erste "unechte Einbahnstraße" des Ortes. Das Einfahren von der Bundesstraße her ist verboten, aber Anwohner dürfen den Weg auch entgegen der ausgeschilderten Richtung befahren.

25.10.2013
Anzeige