Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Rasern auf der Spur

Havelland: Polizeibericht vom 7. September Rasern auf der Spur

Bei einer Verkehrskontrolle in einer Tempo-30-Zone in Nauen hat die Polizei am Montag die Geschwindigkeit kontrolliert. Der schnellste Fahrer wurde mit 50 Kilometern pro Stunde geblitzt.

Voriger Artikel
Hund und Herrchen vor der Kamera
Nächster Artikel
Nauen: Krüger empört den Kreistag

In der Nauener Gartenstraße wurde gestern die Geschwindigkeit kontrolliert.

Quelle: dpa

Nauen . Beamte der Verkehrspolizei haben am Montag zwischen 6.30 Uhr und 12 Uhr in der Nauener Gartenstraße eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Von 1652 gemessenen Fahrzeugführern, hielten sich 77 nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit. Der „Spitzenreiter“ wurde mit 50 Kilometern pro Stunde „geblitzt“, obwohl in der Gartenstraße nur Tempo 30 erlaubt ist. Er und die anderen 76 Verkehrsteilnehmer müssen nun mit einem Verwarngeld rechnen.

Falkensee: Fehler beim Rückwärtsfahren

Beim Rückwärtsfahren war ein Pkw-Fahrer am Sonntagabend in der Seepromenade in Falkensee unaufmerksam und fuhr gegen ein parkendes Auto. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden von rund 3500 Euro Höhe. Verletzt wurde niemand.

Ketzin: Mit Reh zusammengestoßen

Auf der Falkenrehder Chaussee, etwa einen Kilometer vor Ketzin ereignete sich am Sonntagabend ein Wildunfall. Ein Auto stieß mit einem Reh zusammen,das über die Straße rannte. Das Tier starb an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden von insgesamt rund 1100 Euro Höhe. Der Autofahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Rathenow: Kinder beim Grafftitischmieren erwischt

Nach einem Zeugenhinweis konnte die Polizei am Sonntag in Rathenow minderjährige Graffitischmierer stellen. Die Jungen im Alter von 12, 13 und 15 Jahren hatten die Außenfassade des „Norma“- Marktes mit Eddingstiften bemalt. Die Kinder hinterließen neben kleinen Männchen auch Abbildungen von männlichen Geschlechtsteilen. Ob tatsächlich alle drei das Gebäude verunstalteten oder einer des Trios nur „Schmiere stand“, werden die weiteren Ermittlungen wegen Sachbeschädigung zeigen.

Premnitz: Vorfahrt missachtet

In der Friedrich-Engels-Straße hat am Sonntag an der Ecke zur Fabrikenstraße in Premnitz eine 78 Jahre alte Autofahrerin einen Radfahrer übersehen. Der 66-jährige Havelländer wurde von dem Auto erfasst und kam zu Fall. Dabei zog er sich Kopfverletzungen zu, die im Krankenhaus versorgt werden mussten.

Von MAZ online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg