Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Rathenow: Baustart in der Stadt der Kinder
Lokales Havelland Rathenow: Baustart in der Stadt der Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 15.07.2015
Ab dem 27. Juli kehrt Leben ein in die Kinderstadt. Quelle: M. Kniebeler
Anzeige
Rathenow

Noch ist das Areal der Kinderstadt in der Rathenower Puschkinstraße ruhig und leer. Aber das wird sich ändern. Am 27. Juli werden kleine Bauarbeiter sich einfinden, um das Gelände auf Vordermann zu bringen. In diesem Jahr geht es nicht so sehr darum, neue Holzhütten zu errichten. Das Augenmerk wird statt dessen auf die Außenanlagen gelegt. Nach Auskunft von Kerstin Braunschweig vom Verein Kinderstadt sollen die Freiflächen auf dem Gelände aufgehübscht werden. „Im Bugajahr wollen wir mit Pflanzen, Blumen und Farben für eine bunte, freundliche Umgebung sorgen“, sagt sie.

Dies zu schaffen wird die Aufgabe der Kinder in der Bauwoche sein, die vom 27. bis 31. Juli stattfindet. Von 9 bis 15 Uhr wird auf dem Gelände auf dem Gelände des Launeparks gebaut, gebuddelt und gepflanzt. Es sollen Beete entstehen, Wege angelegt und Terrassen gebaut werden. Natürlich werden Holzhütten, die im Winter gelitten haben, repariert oder – wenn die Schäden zu groß sind – abgerissen.

Anmeldung Stadt der Kinder

Wer sich für die Bauwoche der Stadt der Kinder (27. bis 31. Juli) anmelden will, kann das bei Kerstin Braunschweig (Telefon: 0177/4934871) tun. Die Teilnahme kostet nichts, für Verpflegung ist gesorgt.

Seit 2011 treffen sich in den Sommerferien bis zu 120 Rathenower Kinder, um unter Aufsicht von Erwachsenen eine kleine Welt nach ihrem Geschmack zu errichten. Ein gutes Dutzend hölzerner Hütten ist seitdem entstanden, alle geplant und gebaut von Kinderhand. Dass immer wieder Hütten mutwillig zerstört wurden, hat die Kinder nicht entmutigt. Im Gegenteil. Der Ansporn, Neues zu bauen, war danach um so größer.

Nach der Bauwoche wird es in der Kinderstadt vom 3. August bis zum Ende der Ferien täglich von 9 bis 13 Uhr ein buntes Programm geben. Ferienspiele, ein Ritterfest, Pizzabacken, Sport, Theater und Tanz – für jeden Geschmack dürfte etwas im Angebot sein. Und bevor die Schule beginnt, geht das Spektakel Mitte August mit dem großen Abschlussfest zu Ende.

Von Markus Kniebeler

23 Wohnungen lässt die Wohnungsgenossenschaft Falkenhorst bis Herbst 2016 im Wohngebiet Falkenhorst bauen. Das Haus ist komplett stufenfrei und soll mit Fahrstühlen ausgestattet sein. Schon jetzt gibt es etwa 50 Bewerbungen für den neuen Bau.

18.07.2015
Havelland Abschied nach 22 Jahren - Elstaler Lehrer geht in Ruhestand

Er war der erste Lehrer an der Elstaler Oberschule, der nach der Wende aus dem Westen kam. Als die anfänglichen Schwierigkeiten überstanden waren, gehörte Gotthard Stängle schnell zum Team. Nach 22 Jahren im Havelland geht der 63-Jährige nun in den Ruhestand.

18.07.2015
Havelland Bilanz der Rathenower Schwedentage - Kleiner Geldbeutel und großes Unwetter

Die zweiten Rathenower Schwedentage sollten größer und vielfältiger werden als die Premiere vor einem Jahr. Die Arbeitsgruppe, die das historische Fest am 13. und 14. Juni organisierte, hat jetzt Bilanz gezogen. Sie fiel aus zwei Gründen weniger erfreulich aus: Die Finanzen waren knapp bemessen und dann kam auch noch ein großes Unwetter.

18.07.2015
Anzeige