Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Service-Q für Taxi-Meier und den Naturpark
Lokales Havelland Service-Q für Taxi-Meier und den Naturpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 11.03.2018
Alles zum Anfassen. Im Naturparkzentrum in Milow kann man vieles entdecken. Quelle: Ralf Stork
Anzeige
Rathenow/Milow

Die Freude war groß. Sowohl das Naturpark-Besucherzentrum in Milow als auch das Fuhrunternehmen Taxi-Meiser aus Rathenow gehören zu den Trägern des Service-Q. Das Siegel wurde am Mittwoch auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin vergeben.

Besseres Qualitätsmanagement

Mit dem Service-Q werden Betriebe zertifiziert, die in ihrem Haus das Qualitätsmanagementsystem erfolgreich eingeführt haben. Es gibt drei aufeinander aufbauende Stufen des Systems. Das Qualitätssiegel ist jeweils drei Jahre gültig. Deutschlandweit können derzeit rund 3 200 Unternehmen das Q-Siegel der Stufen I bis III nachweisen. Im Vergleich unter den östlichen Bundesländer liegt Brandenburg an der Spitze.

Fred Meier (links mit Konditor Ingo Möhring) bekam das Service-Q. Quelle: Kniebeler, Markus

Die Kommunen Senftenberg, Lübben, Lübbenau, Burg (Spreewald), Schwielochsee, Bad Freienwalde und Templin gehören zu den insgesamt 19 QualitätsStädten beziehungsweise QualitätsGemeinschaften in Deutschland. Mit dem Titel „Q-Stadt“ werden seit 2011 ganze Orte beziehungsweise Städte ausgezeichnet, die eine Mindestanzahl an Q-Betrieben erreicht haben, gemeinschaftliche Serviceversprechen definieren und diese auch umsetzen.

TMB vergibt das Siegel

Projektträger der Qualitätsoffensive im Land Brandenburg ist die Tourismusakademie Brandenburg, die bei der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg angesiedelt ist. Die Idee zu einer landesweiten Qualitätsoffensive entstand bereits im Jahr 2002.

Die Zahl der zertifizierten Unternehmen in Brandenburg liegt damit aktuell bei 360. Davon haben 320 Betriebe das Siegel der Stufe I, 28 der Stufe II und 12 der Stufe III. Außerdem gibt es in Brandenburg 7 QualitätsStädte. Die Verleihung auf der ITB fand zum 16. Mal statt und wurde von Staatssekretär Hendrik Fischer sowie von Eckhard Fehse, Vorstandsmitglied des Landestourismusverbandes Brandenburg, vorgenommen.

Veränderungen in diesem Jahr

Das Jahr 2018 bringt einige Veränderungen, die es den Unternehmen einfacher machen sollen, in den Qualitätsprozess einzusteigen und aktuelle und neue Themen einzubinden. So ist es künftig möglich, direkt wahlweise in eine der drei Stufen einzusteigen.

Optikpark ist dabei

Auch die Werkzeuge, zur Qualitätssicherung werden künftig erweitert und flexibler gestaltet. Methoden und Maßnahmen, die in den Betrieben möglicherweise schon angewendet werden, können im Prozess anerkannt werden. Gleichzeitig werden neue Werkzeuge entwickelt, die besonders aktuelle Themen wie Bewertungsportale oder Fachkräftemangel aufgreifen.

In der Region gibt es bereits Unternehmen, die sich schon früher um das Service-Q beworben und es erhalten haben. Dazu zählt auch der Optikpark Rathenow.

Von Joachim Wilisch

Die Falkenseer bereiten für Sonnabend ein Herzsportfest vor. In der Stadthalle treffen sich Herzsportgruppen aus Brandenburg, die zeigen wollen, wie sich mit Herz und Verstand trotz schwerer Erkrankung Sport treiben lässt.

08.03.2018

Die afrikanische Schweinepest rückt näher. Wildschweine sind als Überträger besonders im Visier und sollen von Jägern vermehrt abgeschossen werden. Doch dazu, so fordert der Hohennauener Jäger Gerhard Pionschek, müssten neben den Jägern auch Touristen, Landwirte, Naturschützer und Behörden an einem Strang ziehen.

11.03.2018

Die Studie „Wirtschaftsprofil und Gewerbeflächengutachten – Havelland 2025“ hat die Industrie- und Handelskammer Potsdam erstellen lassen. Demnach gibt es im Landkreis Havelland positive Trends, aber auch strukturelle Schwächen. Dringend gebraucht werden Gewerbeflächen in guter Lage.

08.03.2018
Anzeige