Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Die Serenade im Optikpark ist zurück
Lokales Havelland Die Serenade im Optikpark ist zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 02.08.2016
Hunderte Fackeln und Feuerschalen werden den Optikpark in ein Traumzauberland verwandeln. Quelle: Foto: Torsten Lemke
Anzeige
Rathenow

Zwei Jahre lang mussten die Fans der „Serenade unterm Sternehimmel“ darben. Im Jahr 2014 konnte die Veranstaltung, die neben der Mühlenweihnacht so viele Besucher in den Optikpark zieht wie keine andere, nur in extrem abgespeckter Version angeboten werden. Denn weil die gesamte Grünanlage für die Buga präpariert wurde und nicht betreten werden durfte, gab es auf dem Innenhof der Schwedendammmühle zwar ein feines musikalisches Programm. Aber auf den Reiz, durch einen fantastisch illuminierten Park zu wandeln, musste verzichtet werden. Im vergangenen Jahr kam es dann noch schlimmer. Wegen eines schweren Unwetters, das Schneisen der Verwüstung in den Optikpark geschlagen hatte, fiel die Veranstaltung komplett aus.

Wenn das Wetter den Veranstaltern nicht erneut einen Strich durch die Rechnung macht, wird es in diesem Jahr endlich wieder eine Serenade in bewährter Form geben. Am 20. August soll der gesamte Optikpark sich in ein festlich beleuchtetes Wunderland verwandeln, in dem die Besucher durch Musik, Akrobatik und ein ausgeklügeltes Beleuchtungskonzept verzaubert werden. An zehn Orten im Park werden sowohl Solisten als auch Gruppen mit Musik und Aktionen für Unterhaltung sorgen. Von Irisch Folk über Jazz und Blues bis zur poesievollen Harfenmusik reicht die Palette. Und die Feuerkünstler, die in den vergangenen Jahren die Zuschauer begeisterten, sind auch wieder mit von der Partie.

Auf eine Mischung aus Musik, Akrobatik und Poesie können sich die Besucher freuen. Quelle: Uwe Hoffmann

„Wir haben am bewährten Konzept nichts verändert“, sagt Optikpark-Geschäftsführer Joachim Muus. Der Park werde mit hunderten Fackeln und Feuerschalen präpariert, um jene bezaubernde Stimmung zu erzeugen, für die Besucher von weit her nach Rathenow kommen. Und es werde wieder jede Menge Musik und Artistik geben. Und zwar nicht an einem zentralen Platz, sondern über das gesamte Parkgelände verteilt, sodass der Flaneur fast an jeder Ecke auf Überraschungen stoße.

Aber der Optikpark wäre nicht der Optikpark, wenn er dem Publikum neben Altbewährtem nicht aus Neues böte. So wird die Nacht nicht wie üblich mit einem Orchesterauftritt eingeleitet. Stattdessen gibt es auf der großen Bühne im Mühlenhof eine Flamenco-Show. Die Compania Dulce Amargo werde die Serenade mit Tanz, Musik und Leidenschaft eröffnen, so Muus

Erstmals wird in diesem Jahr die Weinberg-Brücke in das Serenadenprogramm einbezogen. Und als ob der abendliche Gang über die illuminierte Brücke nicht schon Spektakel genug wäre, sorgt Peter Reibsch, der sich mit seinen Uillean Pipes auf der Brücke postiert, für zusätzliche Stimmung. „Das wird eine tolle, eine stimmungsvolle Nacht“, sagt Joachim Muus. Dem wird niemand, der je eine Optikpark-Serenade erlebt hat, widersprechen.

Von Markus Kniebeler

Bereits im siebten Jahr veranstaltet der Verein Mikado das Sommercamp für Grundschüler im Nauener Stadtbad – dieses Mal unter dem Motto „Space-Camp“. Ein Besuch im Observatorium, Schwimm-,Bastel- und Fußballspaß sowie aufregende Nächte im Zelt werden den insgesamt 50 Kindern die Ferienzeit versüßen.

01.08.2016
Havelland Motorschiff aus Ketzin/Havel Totalschaden - Die „Hoffnung“ ist abgebrannt

Knapp 102 Jahre alt ist das Motorschiff Hoffnung der Ketziner Reederei Herzog. Viele Havelländer, Brandenburger und Berliner waren mit dem Ausflugsschiff unterwegs. Jetzt ist es abgebrannt.

01.08.2016
Havelland MAZ-Serie: Zu Hause in Waldsiedlung - Tierische Stars aus Nauen

Seit 2000 lebt Bernd Wilhelm mit seinen Tieren im Nauener Ortsteil Waldsiedlung. Viele von ihnen haben Auftritt im Theater und im Fernsehen gehabt.

01.08.2016
Anzeige