Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Jubiläumsbecher heiß begehrt

Verkauf von Souvenirs aus Ton läuft prächtig Jubiläumsbecher heiß begehrt

Die Tonbecher und Tonziegel, die aus Anlass des 800. Geburtstags Rathenows verkauft werden, erfreuen sich großer Beliebtheit. Nachdem die erste Becher-Auflage innerhalb von zwei Monaten ausverkauft war, gibt es sie jetzt wieder zu kaufen.

Voriger Artikel
Mit Weihrauch und Gesang zum Landtag
Nächster Artikel
Französisches Flair in Falkensee

Die Souvenirs können im Büro des Tourismusvereins, Freier Hof 5, erworben werden.

Quelle: Markus Kniebeler

Rathenow. Beim Stadtfest im vergangenen September wurden den Besuchern erstmals die Souvenirs vorgestellt, die den 800. Geburtstag der Stadt Rathenow thematisieren. In Erinnerung an die einst florierende Rathenower Ziegelindustrie hatte das für das Jubiläum verantwortliche Organisationsteam Produkte aus Ton in Auftrag gegeben: Einen Ziegelstein, eine Art Gedenkmedaille und handliche Trinkbecher. Alle sind mit der Prägung „800 Jahre Rathenow. 1216 bis 2016“ und dem Rathenower Stadtwappen versehen.

Vor allem die Trinkbecher erfreuen sich großer Beliebtheit. Die erste Auflage – 200 Stück – war nach gut zwei Monaten ausverkauft. Doch für alle, die sich noch ein Erinnerungsstück sichern wollen, gibt es eine gute Nachricht. „Wir haben 300 Becher nachgeordert“, sagt Stadtsprecher Jörg Zietemann, bei dem die organisatorischen Fäden des Stadtjubiläums zusammenlaufen.

Seit Mitte Dezember sind Becher und Steine im Büro des Fremdenverkehrsvereins, Freier Hof 5, wieder erhältlich. Fünf Euro kostet ein Becher, 25 Euro muss man für einen Ziegelstein bezahlen. Anita Sanselzon, Mitarbeiterin im Büro des Vereins, sagte am Montag, dass schon etliche Becher der zweiten Charge verkauft seien. Vor allem vor Weihnachten seien die Souvenirs gefragt gewesen. Der Ansturm auf die Ziegelsteine sei nicht ganz so groß.

Der Erlös aus dem Verkauf der Souvenirs fließt wieder in den Topf zurück, aus dem das Veranstaltungsprogramm im Stadtfestjahr finanziert wird. „Das sind keine Unsummen“, sagt Zietemann. Aber jeder Euro helfe, das Programm ein bisschen attraktiver zu machen.

Von Markus Kniebeler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg