Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Nur noch Bürgerservicebüro light in Rathenow
Lokales Havelland Nur noch Bürgerservicebüro light in Rathenow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 02.04.2016
Ein Aushang im Rathaus informiert über die geänderten Öffnungszeiten des Bürgerservicebereichs. Quelle: Markus Kniebeler
Anzeige
Rathenow

Der Bürgerservice im Rathenower Rathaus wird erheblich eingeschränkt. Von heute an sind die Büros, die als erste Anlaufstelle für Anfragen jeglicher Art dienen, montags und freitags geschlossen. Mittwochs war ohnehin schon zu, sodass Meldeangelegenheiten und andere Dinge nur noch dienstags und donnerstags vorgebracht werden können.

So richtig wohl ist Jörg Zietemann nicht in seiner Haut, wenn man ihn nach den Gründen für die Einschränkung der Öffnungszeiten im Bürgerservicebereich fragt. „Wir haben im Bereich Bürgerservice ein akutes Personalproblem“, erklärt der Leiter des Rathenower Hauptamtes. Ende des vergangenen Jahres habe man eine der vier Mitarbeiterinnen aus dem Bürgerservice abziehen müssen, weil an wichtiger Stelle in der Verwaltung eine Kraft dringend benötigt wurde. Die verbliebenen drei Mitarbeiterinnen hätten deshalb enorm viel zu tun. Damit sie ihre Arbeit überhaupt erledigen können, habe man beschlossen, den Bürgerservicebereich montags und freitagsvormittags zu schließen. Bislang war das Bürgerbüro an diesen Tagen von jeweils von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Wer je die Dienste des Bürgerservice in Anspruch genommen hat, der weiß, dass im Erdgeschoss des Rathauses meist reger Betrieb herrscht. Alles, was mit dem Meldewesen zu tun hat – Ausweisbeantragung- und verlängerung, Personenstandurkunden, An- und Abmeldungen – wird hier schnell und direkt erledigt. Außerdem gibt es Vordrucke und Formulare (etwa zur Steuererklärung) und Antworten auf alle möglichen Fragen, die Verwaltungsdinge betreffen. Und wenn eine Angelegenheit zu kompliziert ist, um gleich abgearbeitet zu werden, wird der Kontakt zum zuständigen Fachbereich hergestellt. Künftig kann das alles nur noch an zwei statt bisher vier Tagen erledigt werden. Wer etwa am kommenden Montagvormittag ins Bürgerbüro fährt, der wird vor verschlossener Tür stehen.

Öffentliche Ausschreibung wegen Finanzlage nicht möglich

„Das ist sicher nicht die eleganteste Lösung“, sagt Jörg Zietemann. Aber momentan gebe es keine Alternative. Öffentlich ausschreiben könne man die Stelle nicht, das sei einer Stadt mit Haushaltssicherungskonzept nicht erlaubt. Und eine interne Lösung sei auch nicht leicht zu bewerkstelligen. Seit Jahren werde in der Stadtverwaltung Personal abgebaut, die Fachbereiche seien so eng besetzt, dass man nicht mal so einfach irgendwo einen Mitarbeiter abziehen könne.

Als der Bürgerservice im Rathenower Rathaus 1997 ins Leben gerufen wurde, da handelte es sich zwar nur um ein einzelnes Büro gleich rechts neben dem Haupteingang, aber der Servicegedanke hatte damals noch Gewicht. „Anfangs war das Büro jeden Samstagvormittag geöffnet“, erinnert sich Jörg Zietemann, der damals selber in dem Bereich tätig war. Später sei dann der Samstag-Service zurückgefahren worden. Heute öffne der Bereich Meldewesen an jedem ersten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr. Und daran soll trotz der reduzierten Öffnungszeiten nicht gerüttelt werden.

Glücklich ist der Hauptamtsleiter über die neue Regelung nicht. „Wir haben die Arbeit, wir haben die Stelle, aber wir können sie nicht besetzen“, sagt er. Im Moment falle ihm keine Lösung ein.

Bürgerservice in anderen Kommunen

Rathenow: Der Bürgerservicebereich im Rathaus ist künftig nur noch dienstags von 9 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr geöffnet sowie donnerstags von 9 bis 12 und 14 bis 16 Uhr. Außerdem können an jedem ersten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr Meldeangelegenheiten erledigt werden.

Falkensee: Das Falkenseer Bürgeramt ist montags, dienstags und donnerstags durchgehend von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Sowie mittwochs und freitags von 9 bis 13 Uhr. An jedem zweiten Samstag im Monat stehen die Türen von 9 bis 12 Uhr offen.

Nauen: Das Nauener Bürgeramt öffnet dienstags und donnerstags durchgehend von 8 bis 18 Uhr, sowie montags von 7 bis 12 und freitags von 8 bis 12 Uhr. Und an jedem ersten Samstag im Monat von 9 bis 12 Uhr.

Premnitz: Im Premnitzer Rathaus gibt es keinen eigenen Bürgerservicebereich. Hier werden Anliegen gleich in den Fachbereichen behandelt, es gelten die Öffnungszeiten der Verwaltung: Montag 9 bis 12 Uhr, Dienstag 9 bis 12 und 13 bis 18 Uhr, Donnerstag 9 bis 12 und 13 bis 16 Uhr; Freitag 9 bis 12 Uhr.

Kreisverwaltung Rathenow: Bürgerservice geöffnet dienstags und donnerstags durchgehend von 9 bis 18 Uhr, sowie montags und freitags von 9 bis 13 Uhr. An jedem ersten Samstag im Monat stehen die Türen von 9 bis 12 Uhr offen.

Von Markus Kniebeler

Zur 800-Jahr-Feier der Stadt hat sich das Theater Lichtblick etwas Besonderes ausgedacht. Es bringt das Stück „Ein Winnetou für Rathenow“ auf die Bühne, das auch in der Havelstadt spielen soll. Premiere ist am 21. Mai im Kulturzentrum. Der Vereinsvorsitzende Stefan Schulz hat das Stück geschrieben, es ist eine freie Bearbeitung des „Raubes der Sabinerinnen“.

02.04.2016

Einer der Gefahrenpunkte, die Falschparker in Nauen heraufbeschwören, ist vor der Grundschule am Lindenplatz. Die dortigen Markierungen auf dem Kopfsteinpflaster werden größtenteils ignoriert. Den Kindern wird Sicht auf die Fahrbahn erschwert.

30.03.2016

Einen Tag nach dem tödlichen Unfall auf der Bahnlinie des RB 7 ist die Identität der getöteten Person mit großer Wahrscheinlichkeit geklärt. Das hat die Polizei am Mittwoch mitgeteilt. Endgültige Gewissheit gibt es aber noch nicht: Ein DNA-Abgleich steht noch aus.

30.03.2016
Anzeige