Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Container in Flammen
Lokales Havelland Rathenow Container in Flammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 17.05.2018
Containerbrand auf dem Gelände der HAW in Bölkershof. Quelle: Kay Harzmann
Anzeige
Rathenow

Ein 36-Kubikmeter-Container, der auf dem Gelände der Havelländischen Abfallwirtschaft GmbH (HAW) direkt neben dem Wertstoffhof der Deponie Bölkershof lagerte, hatte in der Nacht zu Donnerstag Feuer gefangen. Das war der Auftakt zu einer unruhigen Nacht für Rathenows Feuerwehrleute.

Drei Fahrzeuge, 15 Helfer

Wie Oliver Lienig, Wehrführer der Rathenower Feuerwehr sagte, wurde am Mittwoch um 22.35 Uhr Alarm ausgelöst. „Wir sind dann mit 15 Leuten und drei Fahrzeugen hingefahren.“ Vor Ort zeigte sich, dass in einem 36-Kubikmeter-Container die gelben Säcke Feuer gefangen hatten.

Zur Galerie
Ein 36-Kubik-Container, der auf dem Gelände der Havelländischen Abfallwirtschaft GmbH (HAW) direkt neben dem Wertstoffhof der Deponie Bölkershof lagerte, hatte in der Nacht zu Donnerstag Feuer gefangen. Die Feuerwehr legte einen Schaumteppich, das war aufwändig und kostete Zeit.

Die Löscharbeiten mit Schaum waren aufwändig, zumal die Wehrleute den Container auskratzen mussten. „Danach haben wir dann noch einmal zur Sicherheit einen Schaumteppich darübergelgt“, sagte Lienig. Das sei zeitaufwändig gewesen.

Brandursache sei vermutlich eine chemische Reaktion von Müllbestandteilen gewesen. Allerdings sei das nur eine erste Überlegung, so der Wehrführer. Erst gegen 1.30 Uhr rückten die Feuerwehrleute wieder am Stützpunkt ein.

Unfall auf der B 188

Viel Ruhe hatten die Helfer und Retter nicht. Einige Stunden danach schrillte der Alarm erneut. Diesmal hatte es auf der Bundesstraße 188 auf Höhe der Parkbucht, kurz vor dem Rathenower Ortseingang gekracht. „Es war ein Auffahrunfall, der war aber sehr heftig“, sagte Lienig.

Zeitweise voll gesperrt

Zwei Personen waren verletzt. „Die Feuerwehr hat sich um die Trümmerteile gekümmert und die Bundesstraße zeitweilig voll gesperrt.“ Außerdem sind Betriebsflüssigkeiten ausgelaufen, die von den Wehrleuten beseitigt wurden. Mit zehn Leuten und drei Fahrzeugen war die Feuerwehr vor Ort.

In beiden Fällen wurde auch die Polizei hinzugezogen.

Von Joachim Wilisch

Die Mitglieder des Bürgerbündnisses Havelland, das stark an die Pegida-Bewegung erinnert, haben am Mittwoch eine Sitzung der Rathenower Stadtverordneten lautstark gestört.

17.05.2018
Rathenow Manöverschäden im Havelland - Bundeswehr bewegt sich nicht

Mit Blick auf das bevorstehende Großmanöver der US-Army befürchten Kommunalpolitiker, dass Straßenschäden die Folge sind. Noch sind die Schäden aus dem Jahr 2015 nicht beseitigt.

16.05.2018

Weil immer mehr Schüler hungrig zum Unterricht erscheinen, will die Weinbergschule so bald wie möglich ein kostenloses Frühstück anbieten. Allerdings ist die Finanzierung der Aktion noch nicht gesichert.

16.05.2018
Anzeige