Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Bürgerdialog auf der Havel: Hier geht’s um die Zukunft der Region
Lokales Havelland Rathenow Bürgerdialog auf der Havel: Hier geht’s um die Zukunft der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 29.08.2018
Das Innovationsbündnis Havelland schickt das Wunderkammerschiff auf Tour. Am 31. August macht es in Rathenow Station. Quelle: U. Steckhan
Rathenow

Was bewegt die Havelländer? Was wünschen sich die Menschen, die in Rathenow, Premnitz oder Milow leben? Welche Zukunftsideen haben sie für ihre Region und was macht das Leben im Havelland überhaupt lebenswert?

Über diese Fragen möchten die Koordinatoren des noch jungen Innovationsbündnisses Havelland mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Und wo kann man das besser als auf der Lebensader und Namensgeberin dieser Region: der Havel.

Am Freitag, 31. August, macht das Bündnis mit dem MS John Franklyn am Alten Hafen in Rathenow Station und lädt zu einem offenen Bürgerdialog, der um 18 Uhr beginnt. Zuvor ist von 9 bis 17 Uhr die „schwimmende Wunderkammer“ des Museumsschiffs geöffnet.

Unter dem Motto „Ich bleib dann mal hier – Leben im Havelland“ sollen Gespräche stattfinden, die Innovationen befördern und zugleich die regionale Identifikation und Verbundenheit mit der Region stärken.

Von Christin Schmidt

Am Mittwoch besuchten Aktivisten Rathenow, um über sexuelle und geschlechtliche Vielfalt aufzuklären. Anders als in Nauen durfte die Gruppe in Rathenow die Regenbogenfahne am Rathaus hissen.

29.08.2018

Der Eigentümer der Essilor-Brache will eine Kita auf dem Gelände errichten. Die Stadt hält das für unzulässig. Am Dienstag wird die Angelegenheit im Bauausschuss beraten.

29.08.2018

In Rathenow ist der Rücktritt von Sozialministerin Diana Golze mit Verständnis und Bedauern aufgenommen worden. Ihre Arbeit als SVV-Vorsitzende soll Golze nach Wunsch der Rathenower Parteichefs fortsetzen.

28.08.2018