Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Der 9. Otto-Seeger-Gedenklauf
Lokales Havelland Rathenow Der 9. Otto-Seeger-Gedenklauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 12.10.2018
Start zum 9. Otto Seeger Gedenklauf. Quelle: Uwe Hoffmann
Rathenow

Der Otto-Seeger-Gedenklauf hat Tradition. Er fand bereits zum neunten Mal statt. Veranstalter ist die Otto-Seeger-Grundschule in Rathenow-West – immer im Herbst. Die Schüler aller Klassen und Kindern der mit der Schule kooperierenden Kitas laufen bis zu maximal 25 Runden. Eltern oder Großeltern spenden pro gelaufene Runde – das waren rund 200 Meter – eine selbst gewählte Geldsumme.

Die Kleinen zuerst

Zum ersten Start liefen die Schülerinnen und Schüler der 1./2. Klasse und der Kitas Neue Schleuse und Göttlin. „Weil manche unermüdliche Schüler immer so ehrgeizig sind und mit Laufen nicht aufhören wollen, haben wir die maximale Rundenzahl auf zehn begrenzt”, so Schulleiter Ralph Stieger. Florentine Galys aus der 2. Klasse lief vom Start an durch, überholte alle Schüler und schaffte gar elf Runden. Ihr Mitschüler Robert Thiem schaffte zwölf Runden. Bei den zwei folgenden Starts liefen die Schüler der 3/4 und 5/6.

Auch die Eltern und Helfer im Förderverein hatten viel zu tun. Bis zum Ende der Veranstaltung waren alle frisch gegrillten Bratwürste und Bouletten verkauft. Der Kuchen ging schon vorher aus. Beim 9. Seeger-Gedenklauf kamen insgesamt 1 970 Euro zusammen – eine über die Jahre vergleichbar hohe Summe. Die Schulkonferenz beschloss, davon neue Pausenspielgeräte, wie Bälle und Springseile, zu kaufen.

Alle hatten ihren Spaß. Quelle: Uwe Hoffmann

Ganz im Sinne des Schulgründers Otto Seeger spenden die Schüler immer einen Teil der Summe einem sozialen Zweck. In diesem Jahr kommt ein Teil der Spendensumme dem Jugend- und Freizeittreff Mühle zu Gute. Von der im letzten Jahr erlaufenen Summe wurde eine neue Sitzgruppe auf dem Schulhof aufgestellt und ein Teil des Erlöses erhielt die „Kinderstadt”.

Der 1. Otto-Seeger-Gedenklauf fand zur Namensgebung der Grundschule in Rathenow-West im Jahr 2008 statt. Seit 2010 ist die Veranstaltung ein Sponsorenlauf. Otto Seeger (1869 bis 1950) übernahm 1893 das Gut seines Vaters, den Gebhardtshof bei Rathenow und kaufte 40 Morgen dazu. Als 1901 die Neue Schleuse fertiggestellt wurde verkaufte Otto Seeger sein Grundstück an Bauwillige und wurde wohlhabend.

Der Schulstifter

Die wachsende Siedlung wurde ab 1910 unter dem Namen „Neue Schleuse” selbstständig und Gutsbesitzer Seeger zum ersten Gemeindevorsteher gewählt. Nachdem bereits 1905 für die Kinder der Siedlung ein Schulraum eingerichtet wurde, ließ Seeger 1908 das erste Schulgebäude für zwei Schulklassen und bereits 1912 das neue Schulgebäude für vier Klassen errichten.

Von Uwe Hoffmann

Rund 30 000 Übernachtungen wurden in den Hotels, Gaststätten und Pensionen in Semlin gezählt. Dazu kommen Ferienhausgäste und Tagesbesucher. Anderswo wird über Tourismus geredet, in Semlin praktizieren sie ihn.

12.10.2018

Die Kita „Zwergenland“ in Rathenow-West hat zum zweiten Mal ihre Kapazität vergrößert. Durch einen Anbau wuchs sie im September 2017 von 22 auf 32 Plätze. Jetzt kommt das Haus II mit 18 Plätzen hinzu.

12.10.2018

Der Landkreis Havelland hat die Duncker-Oberschule mit seinem Jugendförderpreis ausgezeichnet. Gewürdigt wird damit deren revolutionäres Konzept für die Berufsorientierung.

12.10.2018