Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Sänger gesucht
Lokales Havelland Rathenow Sänger gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 22.09.2018
Anke Breitenstein, Organist Falko Schmidt, Holger Schmidt und Claus-Dieter Kurras (v.l.) werben für ihren Gemeindechor. Quelle: Foto: Christin Schmidt
Rathenow

Singen gehört für Anke Breitenstein zum Leben einfach dazu. Schon als kleines Mädchen sang sie im Kinderchor ihrer Kirchengemeinde, wechselte später zum Jugendchor und singt nun seit vielen Jahren im gemischten Gemeindechor der neuapostolischen Kirche in Rathenow, den sie inzwischen selbst leitet.

Außerdem bereichert sie als eine von drei Organisten, die Gottesdienste mit Klängen der Kirchenorgel und leitet zudem den Kinderchor. Es vergeht also keine Woche, in der Anke Breitenstein nicht singt. Die beiden Chöre proben im 14-tägigen Rhythmus und jeden Mittwoch und Sonntag bereichern sie die Gottesdienste mit Gesang.

Bis zu 60 Männer und Frauen gaben dem Chor einst ihre Stimme. Doch diese Zeiten sind längst vorbei. Viele haben die Region verlassen. Junge Menschen rücken kaum, deshalb ist die Mitgliederzahl immer weiter gesunken, während der Altersdurchschnitt anstieg.

Der Chor sucht Sänger für das Weihnachtskonzert

„Zurzeit sind wir 15 Sänger, darunter sieben Männer, zwei Tenöre und fünf Bässe“, berichtet Anke Breitenstein. Sie wünscht sich wieder mehr Stimmen im Chor und lädt deshalb nun alle, die Spaß am Singen haben, zu den Proben ein.

Dabei hat sie nicht nur die Chorarbeit im Blick, sondern auch ein für die Gemeinde wichtiges Ereignis: Das Weihnachtskonzert. Das findet in diesem Jahr am 2. Dezember um 17 Uhr statt. Anke Breitenstein möchte dafür gern einen starken Chor aufstellen.

„Was die Verteilung der Stimmen betrifft, sind wir recht gut aufgestellt, aber wir wünschen uns wieder mehr Sänger“, so die Chorleiterin.

Qualität und Spaß schließen sich nicht aus

Diesen Wunsch unterstützen auch Holger Schmidt und Claus-Dieter Kurras, die den Gemeindeverbund der Neuapostolischen Kirche Rathenow und Tangermünde leiten. „Alle, die Freude am Singen haben, sind eingeladen, zu den Proben zu kommen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob sie Mitglied unserer Gemeinde sind“, betont Holger Schmidt. Ein Novum ist das nicht, denn schon jetzt gehören nicht alle Sänger zur Gemeinde. Was sie vereint, ist die Freude an der Musik.

Diese zu vermitteln, das ist Anke Breitensteins Ziel. Die Chorleiterin ist zwar keine studierte Musikerin, aber eine sehr erfahrene, die ihr Ehrenamt mit Leidenschaft ausübt. „Ich achte durchaus auf Qualität, aber der Spaß darf natürlich nicht zu kurz kommen“, so die zierliche Frau.

Klassische Weihnachtslieder gehören zum Programm

Neben dem Spaß kommt auch die Gemütlichkeit nicht zu kurz. Nach den sonntäglichen Proben für das bevorstehende Weihnachtskonzert, wollen die Sänger wieder bei Kaffee und Kuchen zusammen sitzen.

Angst vor einem Casting müssen interessierte Sänger auch nicht haben. „Wir erwarten keine ausgebildeten Profis“, versichert Holger Schmidt. Bleibt die Frage, was wird Chor singen?

„Zu unserem Programm gehören klassische, christliche Weihnachtslieder wie ,Stille Nacht’ oder ,Es ist ein Ros entsprungen’. Aber auch andere Lieder aus unserem umfangreichen Repertoire.“

Wer Spaß am Singen hat und mit seiner Stimme das Weihnachtskonzert bereichern möchte, kommt zu den Proben in die Neuapostolische Kirche, Kleine Hagenstraße 5. Die erste Probe findet am Dienstag, dem 9. Oktober von 19.00 bis 20.15 Uhr statt.

Weitere Termine sind der 23. und 28. Oktober, der 6., 20. und 25. November. Die Sonntagsproben beginnen um 15.30 Uhr. Die Generalprobe ist für den 30. November geplant. Weitere Infos per E-Mail an: dianl84@arcor.de

Von Christin Schmidt

Die geplante Asphaltierung der Ferchesarer Straße in Semlin hat bei Rathenower Stadtverordneten für Unmut gesorgt. Sie werfen der Verwaltung vor, bei der Ausschreibung über ihre Köpfe hinweg entschieden zu haben.

21.09.2018

Eigentlich waren Polizisten am Donnerstagabend gerufen worden, um einen Mann, der zu laut Musik hörte, zur Ruhe zu bringen. Als sie schon auf dem Heimweg waren, rief der Übeltäter ihnen verfassungsfeindliche Parolen hinterher.

21.09.2018

Am helllichten Tag hat ein 27-Jähriger am Donnerstag eine Bierflasche in das Schaufenster eines Ladenlokals in der Berliner Straße geworfen. Polizisten überwältigten den aggressiven Mann.

21.09.2018