Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Einbruchsversuch und Drogenbesitz
Lokales Havelland Rathenow Einbruchsversuch und Drogenbesitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 16.04.2019
Auf dem Märkischen Platz wurde der 28-Jährige gestellt. Quelle: Christin Schmidt
Rathenow

Bei einer Streife auf dem Märkischen Platz wurden zwei Polizisten am Montag gegen 23 Uhr auf ein Alarmsignal aufmerksam. Die Beamten sahen sich daraufhin näher um und stellten fest, dass das Alarmsignal von einer Cocktailbar kam.

Die Polizisten sahen sich weiter um und bemerkten einen Mann, der versuchte, sich an der Eingangstür der Bar zu schaffen zu machen. Als dieser wiederum auf die Polizisten aufmerksam wurde, ergriff er spontan die Flucht.

Kontrolle in der Wohnung

Diese endete jedoch kurze Zeit später in einem nahe gelegenen Hauseingang. Dort konnten ihn die Polizisten stoppen und festhalten. Weil der 28-jährige Mann aus dem Havelland keine Ausweispapiere dabei hatte, begleiteten die Beamten ihn zur Identitätsfeststellung zu dessen Wohnung.

Das war Pech für den verhinderten Einbrecher. Denn bei der Ausweiskontrolle vernahmen die Beamten auffälligen Cannabisgeruch. Darauf angesprochen, händigte der Mann den Beamten ein Tütchen Cannabis aus. Um die Durchsuchung seines Zimmers kam er aber nicht herum.

Wurfsterne und Munition gefunden

Dabei fanden die Polizisten neben weiteren Betäubungsmitteln, auch Gegenstände, deren Besitz nach dem Waffengesetz verboten sind (Wurfsterne und Munition).

Derweil sicherten die Polizisten an der Eingangstür der Cocktailbar Spuren. Der Täter hatte sich dort mit einem Brecheisen zu schaffen gemacht. Jedoch blieb ihm der Zugang verwehrt, so dass es beim versuchten Einbruch blieb. Sowohl dazu, als auch wegen der Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Von Joachim Wilisch

Der Circus Barlay hat am Ufer des Wolzensees sein Zelt aufgeschlagen. Bis Ostermontag gibt es Vorstellungen – außer am Karfreitag. Doch auch an diesem Tag lohnt sich ein Besuch auf dem Gelände.

16.04.2019

Monika und Peter Schmidt sind so begeistert von den Hilfsprojekten, die die Rathenowerin Elke Dartsch mit dem Verein Hand in Hand für Gambia organisiert, dass sie sich nun selbst vor Ort ein Bild machen.

16.04.2019

Besucher des Rathenower Optikparks schätzen vor allem die Pflanzenvielfalt auf dem Gelände. Aber wer sich für Kunst interessiert, kommt auch auf seine Kosten. Überall auf dem Gelände haben Kreative Spuren hinterlassen.

16.04.2019