Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Feuerwehr freut sich über mehr Nachwuchs
Lokales Havelland Rathenow Feuerwehr freut sich über mehr Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:26 28.05.2018
Jahreshauptversammlung und Sommerfest der Rathenower Feuerwehr. Kamerad André Kanzler (r.) wurde von Oliver Lienig zum neuen stellvertretenden Jugendwart der Rathenower Wehr ernannt Quelle: Uwe Hoffman
Rathenow

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rathenow trafen sich am Samstag zu ihrem traditionellen Sommerfest. Bei der Gelegenheit holten sie auch die aus terminlichen Gründen im Februar verschobene Jahreshauptversammlung nach.

Bevor Wehrführer Oliver Lienig diese eröffnete, übergaben Bürgermeister Ronald Seeger (CDU) und Stadtbrandmeister Jörg Eichmann an Lienig einen neuen Kommandowagen, einen Pkw, der von der Stadt ausgeschrieben und ausgestattet wurde.

In Rathenow gibt es bei der Freiwilligen Feuerwehr seit einigen Wochen wieder deutlich mehr Nachwuchs. Anfang des Jahres bestand die Jugendfeuerwehr aus elf Jungen und Mädchen.

Über die letzten Monate und Wochen traten noch einmal genauso viele junge Rathenower in die Jugendfeuerwehr ein. Zu den heute neun Mädchen und 13 Jungen gehören Ben Lennox Dauerheim, Leo Norman Hinneburg und Ramon-Ian Fuchs.

Mirco Theißen ist Rathenows neuer Stadtjugendwart

„Mein Kumpel Felix Neumann ist in der Feuerwehr. Deshalb trat ich vor zwei Monaten auch ein. Die Ausbildung macht Spaß“, sagt der zwölfjährige Ramon-Ian.

„Zur Feuerwehr zu gehen war schon immer mein Traum. Als Kind habe ich mit Feuerwehrfahrzeugen gespielt“, verrät der neunjährige Leo. Für Ben macht die Ausbildung in der Jugendwehr nicht nur Spaß. „Ich möchte Leben retten“, betont der Elfjährige.

Bei der Jugendfeuerwehr gab es auch personelle Veränderungen. Mirco Theißen, seit 2010 Jugendwart der Rathenower Wehr, wurde nun zum neuen Stadtjugendwart ernannt. Thomas Schmidt, der auf eigenen Wunsch von dieser bisherigen Funktion abberufen wurde, füllte das Amt seit Anfang 2011 aus.

Da Stefan Ossenbühl, seit 1994 in der Stadtfeuerwehr und seit Anfang 2016 stellvertretender Jugendwart, nach Flensburg zieht, verabschiedeten ihn seine Kameraden. Sein Wunsch war es, seinen Einsatzhelm als Andenken mit in seine neue Heimat zu nehmen. Als neuer Stellvertreter wurde André Kanzler ernannt.

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rathenow haben ihr traditionelles Sommerfest gefeiert. Für zahlreiche Kameraden gab es Ehrungen. Außerdem freut sich die Wehr über neuen Nachwuchs.

Aus dem hohen Norden begrüßte die Ortswehrführung zwei Gäste der bereits 1869 gegründeten Freiwilligen Feuerwehr aus der Partnerstadt Rendsburg: Gruppenführer Carsten Maaß und Kamerad Philipp Wolf.

„Das Jahr begann gleich im Januar mit 35 Einsätzen! Darunter ein Wohnungsbrand, zwei PKW-Brände sowie sieben Verkehrsunfälle“, so Mario Lienig in seinem Bericht. „Insgesamt wurden wir 2017 zu 371 Einsätzen alarmiert. Darunter 294 technische Hilfeleistungen, sowie 77 Brandeinsätze. Die Rathenower Kameraden leisteten insgesamt knapp 5 400 Einsatzstunden.“

Dabei retteten die 72 aktiven Kameraden 33 unverletzte Personen, 52 Verletzte und acht Personen mussten sie tot bergen. Am Tag des Sommerfestes wurden die Rathenower Kameraden zu ihrem bisher 80.

Kamerad Bärmann betritt als Musiker die Bühne

Einsatz in diesem Jahr alarmiert. Stadtbrandmeister Jörg Eichmann noch einmal auf die nötigen Investitionen in die Rathenower Wehr(en) in Einsatzfahrzeuge und die Gerätehäuser aufmerksam.

Zur Jahreshauptversammlung wurden wieder einige Kameraden befördert und für treue Dienste mit der Medaille des Innenministers und ihren speziellen Einsatz in der Rathenower Wehr geehrt.

Für über insgesamt 500 Einsätze in ihrer Dienstzeit wurden Marco Neumann und Dominic Bielecke ausgezeichnet. Daniel Hoppert, Frank Wagner und Mirco Theißen fuhren schon über 1000 Mal zum Einsatz. Mathias Günther, Michael Reuter und Torsten Balkewitz bringen es schon auf über 1500 und Matthias Wagner auf genau 2741 Einsätze.

Zum Sommerfest mit Gästen der Ortsteilwehr Semlin, den Wehren aus Premnitz und Mögelin gab es noch eine besondere Überraschung. Tobias Bärmann, Musiker und stellvertretender Ortswehrführer der Feuerwehr Premnitz spielte für ein paar Minuten mit seinen Musikerkollegen der Mittelalter-Band Tanzwut und Corvus Corax.

Von Uwe Hoffmann

Das Bündnis für Familie Westhavelland lockte zum neunten Familientag zahlreiche Gäste zum Alten Hafen in Rathenow. In diesem Jahr wurde den Gästen viel Sportliches und ein Hahn zum Kuscheln geboten.

28.05.2018

Die Freie Schule für Musik und Kunst TonArt lockte mit einem vielfältigen Programm zum ersten Mal zu einem Tag der offen Tür. Neben Schauspiel- und Tanzworkshop gab es auch einen Blaudruck-Kurs.

27.05.2018

Bisher ist der Verein „LebenSmittel“ vor allem in Kietz bei Rhinow aktiv. Jetzt hat er zum ersten Mal ein Projekt in Rathenow betreut. Hier soll es 2019 auch eine Ausstellung geben.

26.05.2018