Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Grünes Licht für Bebauung der Semliner Straße
Lokales Havelland Rathenow Grünes Licht für Bebauung der Semliner Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 07.11.2018
Die Gartengrundstücke der Anlage Fortschritt entlang der Semliner Straße sollen in Bauland umgewandelt werden. Quelle: Markus Kniebeler
Rathenow

Die Weichen für eine Wohnbebauung von Teilen der Kleingartenanlage „Fortschritt“ in der Semliner Straße sind gestellt. Am Mittwochabend stimmten die Mitglieder des Bauausschusses mit großer Mehrheit (8 Ja-Stimmen, eine Gegenstimme) der Aufstellung eines Bebauungsplanes für das Gelände im Norden des Stadt Rathenow zu.

Zuvor hatten Mitglieder des Vereins Kolonie Fortschritt, in dem die Pächter der Kleingärten organisiert sind, dem Ausschuss ihre Bedenken gegen die Bebauung kundgetan. Die Nachrichten von einer Umwandlung der Gärten in Bauland habe für Unruhe im Verein gesorgt. Vor allem die Ungewissheit über das Ausmaß der Baupläne und die Angst, möglicherweise nicht mehr an die eigenen Parzellen heranzukommen, treibe viele Vereinsmitglieder um.

Erleichterung bei den Kleingärtnern

Nach der Beratung des Themas im Ausschuss war bei den Pächtern Erleichterung festzustellen. Vize-Bauamtsleiter Jens Hubald hatte klar gestellt, dass mit der Aufstellung eines B-Plans für das Gelände nicht nur festgelegt werde, welche Flächen bebaut werden dürfen. Sondern es werde auch festgeschrieben, welche Flächen nicht angetastet werden dürfen.

Im vorliegenden Fall sollen die Gartengrundstücke, die unmittelbar an der Semliner Straße liegen, in Bauland für Eigenheime umgewandelt werden. Alles, was hinter diesem parzellenbreiten Streifen liegt, bleibe Kleingartenland, sagte Hubald. Und natürlich werde im Zuge des Verfahrens auch sichergestellt, dass es eine Zuwegung zu den Gartengrundstücken gibt.

Hubald erklärte weiterhin, dass im Zuge des B-Plan-Verfahrens noch vielfältige Möglichkeiten bestehen, Einfluss auf die Planung zu nehmen. Das gelte auch für die Kleingärtner.

Klärung vor Gericht

Den Wunsch, die Gärten an der Semliner Straße in Baugrundstücke zu verwandeln, hatte der Eigentümer der Gartenanlage bereits vor Jahren geäußert. Damals war er mit seinen Plänen am Widerstand der Kleingärtner gescheitert. Die Sache ging sogar vor Gericht. Ein Vergleich ebnete dem Besitzer des Areals den Weg für seine Pläne.

Die Gartenanlage Fortschritt ist die drittälteste in der Stadt Rathenow. Das Gelände, das von der Semliner Straße, der Marie-Curie-Straße und der Humboldtstarße eingegrenzt wird, ist rund 50 000 Quadratmeter groß. Die Gartenpächter sind im Verein Kolonie Fortschritt organisiert, der zwischen 90 und 100 Mitglieder hat. Beim Gang über das Gelände fällt auf, dass etliche Gärten nicht genutzt werden. Interessenten könnten sich beim Vorstand des Vereins melden, teilt dieser mit. Und jetzt, wo Klarheit herrscht, können die Gärten guten Gewissens angeboten werden.

Von Markus Kniebeler

Der Bau der Skateanlage auf dem Rideplatz am Rathenower Körgraben hat begonnen. Eine rund 700 Quadratmeter große Fläche ist bereits asphaltiert, die Geräte werden Ende November aufgebaut.

07.11.2018

Lynn und Marcel Höhnenmann sind das neue Prinzenpaar des Rathenower Carnevals Clubs. Am Sonntag empfangen sie traditionell den Stadtschlüssel vom Bürgermeister.

07.11.2018

Große Ehre für die Stinknormalen Superhelden: In der Publikumswertung des Engagementpreises haben die Aktivisten aus Rathenow unter 550 Bewerbern den dritten Platz belegt.

06.11.2018