Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Hier ist Platz für die Wünsche der Senioren
Lokales Havelland Rathenow Hier ist Platz für die Wünsche der Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 13.06.2018
Der Seniorenrat Rathenow hat jetzt einen Briefkasten am Büro des Bündnisses für Familie. Petra Herbrich lädt alle Senioren ein, Den Briefkasten für Fragen, Anregungen und Wünsche zu nutzen. Quelle: Christin Schmidt
Anzeige
Rathenow

Das Bündnis für Familie Westhavelland und der Seniorenrat Rathenow haben schon mehrfach zusammengearbeitet und sich gegenseitig unterstützt. Nun gibt es am Büro des Bündnisses für Familie sogar eine Art „Kummerkasten“ für den Seniorenrat geben.

„Unsere älteren Mitbürger sollen die Möglichkeit haben, sich jederzeit mit ihren Fragen, Wünschen und Sorgen an uns wenden können. Mit dem Briefkasten wollen wir jetzt einen direkten Draht zu uns herstellen“, erklärt Petra Herbrich. Seit Januar ist sie die Vorsitzende des Seniorenrats und richtet derzeit mit weitere Helfern die Seniorenwoche mit mehreren Veranstaltungen.

Der Briefkasten ist aber nicht der einzige Draht zum Seniorenrat. Das Gremium bietet außerdem eine Sprechstunde an. Dieses findet ebenfalls im Büro des Bündnisses für Familie, Berliner Straße 82. Jeden letzten Dienstag im Monat ist hier von 10 bis 12 Uhr ein Ansprechpartner vor Ort.

Infoveranstaltung für Senioren in Rathenow

„Wir wollen den Bürgern die Möglichkeit geben, ganz unverbindlich und unkompliziert mit uns in Kontakt treten zu können“, sagt Petra Herbrich. Für alle, die doch lieber den elektronischen Weg wählen, gibt es auch noch folgende E-Mail-Adresse: kultur@stadt-rathenow.de

Die enge Zusammenarbeit zwischen dem Bündnis und dem Seniorenrat liegt nahe, denn das Bündnis für Familie Westhavelland ist für alle Generationen da und bringt diese seit 2009 im Rahmen verschiedener Projekte und Veranstaltungen zusammen. Außerdem sind beide Organisationen ehrenamtlich organisiert. Und nicht zuletzt ist Christine Schneider, die Leiterin des Bündnisses für Familie, auch Mitglied des Rathenower Seniorenrats.

Wer den Seniorenrat und dessen Arbeit näher kennenlernen möchte, sollte die Veranstaltungen im Rahmen der Seniorenwoche 2018 nicht verpassen. Am Donnerstag, dem 14. Juni, gibt es um 10 Uhr im Pflegeheim in der Forststraße 39 eine informatives Programm zum Thema Steuern. Am 29. Juni endet die Veranstaltungsreihe mit einem Informationstag in Zusammenarbeit mit der Havelbus Verkehrsgesellschaft.

Treffpunkt ist an dem Freitag um 10 Uhr das Fidelio im Friedrich-Ebert-Ring 80. Nach einer gemütlichen Runde mit Kaffee und Kuchen fahren die Teilnehmer mit dem Bus durch die Stadt. „Viele ältere Bürger meiden den Bus aus Angst. Durch das praktische Üben wollen wir ihnen die Scheu nehmen“, so Petra Herbrich. Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich, Telefon: 03385/59 64 13.

Von Christin Schmidt

In der Kita Jenny Marx in Rathenow Ost werden derzeit vier Gruppeneinheiten saniert. Rund 350000 Euro werden investiert. Läuft alles nach Plan, werden die Arbeiten im Oktober abgeschlossen.

12.06.2018

In der Bekleidungskammer der Rathenower Feuerwehr ist kein Platz mehr. Die Ersatzbekleidung für die Einsatzkräfte stapelt sich sogar schon auf dem Boden. Doch die Situation wird sich bald entspannen.

12.06.2018

Der Kreistag Havelland hat die zusätzlichen Personalstellen für verschiedene Arbeitsbereiche genehmigt. Besonders umstritten war Personal für ein Flüchtlingsheim, das der Kreis wieder öffnen will.

12.06.2018
Anzeige