Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Tabakhandel: Zoll und Ämter sind zuständig
Lokales Havelland Rathenow Tabakhandel: Zoll und Ämter sind zuständig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 30.11.2018
In Sachen illegaler Tabakhandel ist die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen. Quelle: Christian Charisius/dpa
Rathenow

Seit der Wende blüht der Handel mit illegalen Zigaretten auf den Parkplätzen diverser Supermärkte. „Die Polizei scheint dagegen gar nicht mehr vorzugehen“, vermutet Cornelia Rau.

Anders kann sie es sich nicht erklären, dass Zigarettenhändler es sich in Rathenow inzwischen mit Tischen und Stühlen am Rande der Parkplätze bequem machen. „Sie trinken in Ruhe Kaffee, legen entspannt die Beine auf den Tisch. Es fehlt nur noch, dass sie sich ein Häuschen aufstellen“, berichtete die Anruferin am MAZ-Lesertelefon.

„Über die Polizei in Rathenow kann ich wirklich nur noch den Kopf schütteln. Früher haben sich die Zigarettenhändler noch versteckt, heute ist das offenbar gar nicht mehr nötig. Solche Zustände habe ich in Stendal oder Brandenburg/Havel noch nicht erlebt“, so Rau.

Polizeisprecher Daniel Keip widerspricht

Diesen Eindruck kann Daniel Keip, Pressesprecher der Polizeidirektion West, nicht bestätigen. „Insgesamt hat die Polizeiinspektion Havelland in diesem Jahr bereits 13 Einsätze gehabt, bei denen es um illegale Zigaretten ging. Alle Einsätze fanden im Revierbereich Rathenow statt“, sagt Keip.

Erst am Donnerstag haben Polizisten in Rathenow einen Mann aufgegriffen und 1600 Zigaretten sichergestellt. Die Beamten waren während einer Streifenfahrt auf den 23-Jährigen aufmerksam geworden und hatten den Verdacht, dass er illegal mit unverzollten Zigaretten handeln würde.

„Im täglichen Dienst sind die Kolleginnen und Kollegen des Revierbereiches Rathenow auf das Phänomen des illegalen Zigarettenhandels hingewiesen und schreiten bei entsprechenden Beobachtungen auch unmittelbar ein“, versichert Daniel Keip.

Zoll, Gewerbeaufsicht und Ordnungsamt sind zuständig

Zugleich weist er darauf hin, dass der Verstoß gegen die Abgabenordnung beziehungsweise gewerberechtliche Verstöße in erster Linie durch Mitarbeiter des Zolls und der Gewerbeaufsicht sowie des Ordnungsamts kontrolliert werden müssten. Die Polizei verfolge diese aber im Rahmen ihre Aufgaben ebenfalls konsequent.

Ob und welche Kontrollen Zoll und Gewerbeaufsicht in dem von Cornelia Rau benannten Bereich durchführen, dazu kann der Polizeisprecher keine Aussagen machen. Einen Hinweis hat er aber noch: „Wie immer gilt der Grundsatz, dass Bürgerinnen und Bürger, die strafbare Handlungen beobachten, die Polizei informieren sollen. Nur so kann wirksam gegen Straftaten und Verstöße vorgegangen und Tatverdächtige zügig ermittelt werden.“

Von Christin Schmidt

Am 9. Dezember wird die Hanseatische Eisenbahngesellschaft die Regionalbahnlinie von Rathenow nach Stendal übernehmen. Die Triebfahrzeuge ändern sich, sonst bleibt für Reisende alles beim Alten.

30.11.2018

Südtiroler Gefühle im Hohen Fläming? Wer diese auf den ersten Blick seltsame Kombination live erleben will, hat dazu am Wochenende Gelegenheit. Außerdem auf den Bühnen der Region: ein Weihnachtsoratorium, ein A-cappella-Konzert und ein Märchenklassiker. Die MAZ hat die besten Veranstaltungstipps zum Wochenende.

30.11.2018

Ob mit Schneegarantie in Rathenow oder märchenhaft in Ribbeck – in der Adventszeit laden die Weihnachtsmärkte im Havelland zu gemütlichen Stunden ein. Die MAZ stellt die schönsten Märkte vor.

05.12.2018