Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Kleeblatt startet Programm für Familien
Lokales Havelland Rathenow Kleeblatt startet Programm für Familien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 25.07.2018
Fabienne Fülöp (links, kostümiert als gute Fee) bei einer Veranstaltung des Vereins Kleeblatt in seiner Eltern-Kind-Gruppe in Premnitz. Quelle: Bernd Geske
Rathenow

 Der Verein „Kleeblatt – Zentrum für Familien, Frauen und Kinder“, der unter anderem Eltern-Kind-Gruppen in Rathenow und Premnitz betreibt, hat sich ein neues Angebot für junge Eltern ausgedacht. Im August beginnt er mit seiner neuen VeranstaltungsreiheFamilienforum“, die ein weiterer Beitrag zur Elternbildung sein soll.

„Wir wollten mal etwas anderes machen“, sagt die Projektleiterin Fabienne Fülöp. Schon öfter seien in der Vergangenheit verschiedene Experten zu den Eltern-Kind-Gruppen eingeladen worden. Beim Verein habe man erfahren, dass sich auch andere Menschen für solche Angebote interessieren. Deshalb solle nun ein größerer Teilnehmerkreis einbezogen werden. In der Reihe solle es darum gehen, Eltern sicherer im Umgang mit ihren Kindern zu machen. Ihr Handlungsvermögen und ihre Urteilsfähigkeit sollten gestärkt werden.

Bis auf Erste Hilfe ist alles kostenfrei

Alle Veranstaltungen bis auf Erste Hilfe seien für die Eltern kostenfrei, erklärt Fabienne Fülöp. Im Unterschied zu den bisherigen Angeboten in den Eltern-Kind-Gruppen fänden fast alle ohne die Kinder statt. Der Hintergrund sei, dass die Eltern ihre ganze Aufmerksamkeit auf die Inhalte richten können. Fachkräfte sind immer dabei.

Los geht es mit einer „Wildkräutersafari“ am Sonnabend, dem 4.  August, um 10 Uhr. Es gibt einen Exkurs in die Pflanzenwelt. Die Eltern erfahren, wie die Vitalität der Kinder natürlich erhalten und ihre Genesungsprozesse unterstützt werden können. Mit einem Picknick wird eingestiegen, der Bedarf an Wildkräutern für die Hausapotheke kann gedeckt werden. Weiter geht es am Mittwoch, dem 22. August, um 18 Uhr mit dem Thema „Großeltern sein!“. Schwangerenbetreuung, Geburtshilfe und Hebammenbetreuung haben sich in den letzten 40 Jahren verändert. Das wirft Fragen auf.

Vogelhausbau am Väternachmittag

Zwei der 15 Kurse sind für Familien – also mit Kindern – konzipiert. Da gibt es zunächst einen Väternachmittag am 5. November. Papa und Kind sollen gemeinsam etwas tun, was beide mit Stolz erfüllt. Es wird ein Vogelhaus gebaut. Einen gemeinsamen Kochnachmittag gibt es am 1. Dezember. Eltern und Kinder kochen gemeinsam Köstlichkeiten aus aller Welt.

Weitere Themen sind Ernährung, das unruhige Kind, Entwicklung der Sexualität beim Kind, Erste Hilfe bei Kindernotfällen, Geschwister zwischen Liebe und Rivalität, mit Kindern wertschätzend kommunizieren, Sprachentwicklung und Sprachauffälligkeiten, Scheidung aus der Sicht des Kindes und Zahngesundheit.

Programmhefte sind gerade verteilt

Die Programmhefte sind gerade verteilt worden. Fragen und Anmeldungen an Kleeblatt unter Telefon 03386/ 25 11 292 oder per E-Mail an kleeblatt-premnitz@gmx.de.

„Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, die Kurse aktiv mitzugestalten“, erklärt Fabienne Fülöp. Es gebe dort keine strikte Trennung in Lehrende und Lernende. Es solle viel Raum für den gegenseitigen Austausch sein. Wichtig sei auch, dass die Eltern erfahren, an wen sie sich wenden können, wenn sie Fragen oder Probleme haben.

Von Bernd Geske

Die Evangelische Kirchengemeinde diskutiert, ob an der Sankt-Marien-Andreas-Kirche ein neues Gemeindezentrum gebaut werden soll. Das ist eng verbunden mit der Frage, was mit dem Lutherhaus wird.

25.07.2018

Notfallsanitäter Rayk Sommer ist für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Im MAZ-Interview spricht er über sein Ehrenamt im Bereich der Drogenprävention. Er sagt, die Schüler wissen längst, wo sie welche Substanzen kaufen können.

25.07.2018

Immer wieder brennt es seit einigen Wochen auf den Feldern der Region. Meist ist die Feuerwehr rechtzeitig vor Ort. Wie jüngst am Montag in Rhinow.

24.07.2018