Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Knoblauch: Viel Spaß beim Treckertreffen

Das große Knattern Knoblauch: Viel Spaß beim Treckertreffen

Was für eine Schau: In der knatternden Parade durch Knoblauch reihten sich 140 Fahrzeuge ein. Vom 65 Jahre alten Lanz Bulldog über Hanomag, Deutz, Zetor, Pionier, RS09, Famulus bis zu Traktoren neuester Bauart bekamen die 2500 Besucher Technik mehrerer Generationen zu sehen.

Voriger Artikel
15 Jahre erfolgreich getanzt und durchgehalten
Nächster Artikel
Die letzten Augenblicke von 177 Tagen

Roland Schulz aus Knoblauch fuhr am Samstag das erste mal mit seinen Porsche Allgair bei der Treckerparade mit.

Quelle: Norbert Stein

Knoblauch. Trecker fahren steckt an – jedenfalls in Knoblauch im Milower Land. Auch Roland Voigt ist infiziert, was im Dorf niemanden überrascht. Seit einigen Jahren ist Roland Voigt Mitglied im Verein der Treckerfreunde Knoblauch. Er gehört zu dem Team von rund 60 Helfern, die unter Leitung des Vereinsvorsitzenden Mirko Paproth das jährliche Treckertreffen im Ort organisieren. Einen eigenen Trecker aber hatte er bis vor einem Jahr nicht. Erst kürzlich sollte sich das ändern.

Aus Brandenburg an der Havel hatte sich Roland Voigt Ende 2014 einen Porsche Allgair, Baujahr 1955, zugelegt. Und hatte große Freude, das schöne Gefährt am Samstag beim 13. Knoblaucher Treckertreffen zu präsentieren. Sein grün lackierter und polierter Traktor trug die Startnummer 18 auf der Kühlerhaube. So konnte er sich mit seinem Traktor und gut gelaunten Begleitern auf dem Anhänger im Vorderfeld zur knatternden Parade durch das Dorf mit 140 Fahrzeugen einreihen. Vom 65 Jahre alten Lanz Bulldog über Hanomag, Deutz, Zetor, Pionier, RS09, Famulus bis zu Traktoren neuester Bauart bekamen die 2500 Besucher Technik mehrerer Generationen zu sehen.

Wuchtbrumme

Wuchtbrumme: ein Lanz Bulldog in Knoblauch.

Quelle: Norbert Stein

Mirko Köpke aus Bensdorf war mit einen 61 Jahre alten Güldner angereist. Der Traktor gehört seinem Vater, der in der Nähe von Berlin wohnt. Von dort hat er den Güldner geholt, um beim Treckertreffen in Knoblauch dabei sein zu können.

Zurück von der Rundfahrt durch das Dorf wurden den Besuchern alle Fahrer mit ihren Traktoren vorgestellt, einschließlich technischer Erläuterungen. Anschließend sorgten Wettbewerbe im Traktorpulling für Abwechslung auf dem Platz. Nach Knoblauch waren Treckerfreunde mit Fahrzeugen aus dem gesamten Havelland, Potsdam-Mittelmark, Brandenburg/Havel, Magdeburg, Jerichower Land, Berlin und anderen Regionen gekommen.

Die Treckertreffen in Knoblauch

Die Treckertreffen in Knoblauch.

Quelle: Norbert Stein

„Eine schöne Veranstaltung mit herrlicher Atmosphäre“, lobte Wolfgang Bornstädt das Treckertreffen. Die Veranstaltung weckte in ihm Erinnerungen an seine Jugendzeit. Er hatte einige Jahre in einer Traktorenwerkstatt in Milow gearbeitet. Nach Knoblauch war Wolfgang Bornstädt aus Premnitz mit einem BMW-Motorrad gekommen. Seine Maschine zeigte er in einer dem Treckertreffen begleitenden Oldtimerausstellung. Den Ausklang feierte das 13. Knoblaucher Treckertreffen am Abend mit Tanz und Lagerfeuer.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rathenow
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg