Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Kreatives Treiben am Körgraben
Lokales Havelland Rathenow Kreatives Treiben am Körgraben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 27.05.2018
Tag der offenen Tür in der freien Schule für Musik und Kunst TonArt in Rathenow. Blaudrucker Hartmut Tonne-Thielemann zeigt den Gästen die Kunst des Blaudrucks. Quelle: Uwe Hoffmann
Rathenow

„Herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür“, hieß es am Samstag erstmals bei der Freien Schule für Musik und Kunst TonArt am Körgraben. Von 10 bis 18 Uhr konnten die Gäste hier auf unterschiedlichste Weise kreativ sein.

Die aus Portugal stammende Lehrerin Barbara Conde lud zu einem Tanzkurs ein. Lehrerin Grace Holmes aus England bot einen Schauspielworkshop an. Die beiden Frauen gehören gemeinsam mit Gesangscoach Robert Betge und TonArt-Leiterin Gabriele Knobloch zum Musical-Team der Musik und Kunstschule und werden die künftigen Workshops leiten.

„Bei TonArt gibt es nach einigen Jahren Pause wieder ein Musical“, verriet Gabriele Knobloch. „Ab September wollen wir richtig loslegen. Die Teilnehmer sollen ihr Stück selbst entwickeln. Die Aufführung ist für Mai und Juni 2019 geplant.“

Die Musicaldarsteller sollten zwischen 13 und 20 Jahre sein. Die Teilnahme an dem geförderten Projekts ist kostenlos. Natürlich konnten sich die Besucher auch an den verschiedenen Instrumenten oder „an der Staffelei“ ausprobieren.

Die Freie Schule für Kunst und Musik lud zum ersten Mal zu einem Tag der offenen Tür in das Atelier am Körgraben in Rathenow.

Die sechsjährige Linda Berlin aus Steckelsdorf, die mit ihrer Oma Sandra Ohnhold vorbeikam, formte eine Tonfigur. Zu einem besonderen Erlebnis mit einer Jahrhunderte alten Technik des Färben von Textilien lud Hartmut Tonne-Thielemann die Besucher ein.

Mit dem Blaudrucker aus Wolsier fertigten die 16-jährige Laura Sophie Albrecht und die elfjährige Nathalie Diring aus Premnitz ein eigenes T-Shirt und einen Stoffrucksack.

„Der Stoff wird an verschiedenen Stellen gebunden, so dass dort keine Farbe rankommt. Danach wird er in Färberwaid-Lösung getaucht“, erklärte Hartmut Tonne-Thielemann, der als einer der letzten Blaudrucker in Brandenburg seine Werkstatt in Wolsier betreibt.

„Das noch leicht gelb-grüne T-Shirt muss danach mehrfach, etwa viermal gespült werden. Bim Trocknen oxidiert der Farbstoff dann von Grün zu einem tiefem Blau.

Jetzt anmelden für neue Kurse bei TonArt

Auf der Bühne vor den Räumen der Musik- und Kunstschule improvisierten der Potsdamer Jazz-Schlagzeuger Jörg Schönrock, mit Gabriele Knobloch und Markus Tecklenburg. Das Rathenower Duo Bootsmann kam zu einem Gastauftritt vorbei. Auch der aus Kamerun stammende Valentin trommelte für die Besucher.

„Für unsere Musikschüler, die in der Regel solo auftreten, war es ein besonderes Gefühl mal mit einer kleinen Band als Begleitung zu spielen“, so Annelie Knobloch.

Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Es gab leckeren selbst gebackenen Kuchen und der Döberitzer Mathias Schnitzer schenkte am Getränkewagen unter anderem erfrischende Sommerbowle aus.

„Das war ein toller Tag für die Gäste, aber auch für unsere Schüler“, so Annelie Knoblochs Fazit nach dem ersten Tag der offenen Tür. „Nächstes Jahr laden wir wieder dazu ein.“

Für das Musicalprojekt und für die Blaudruck-Workshops am 16., 23. und 30. September und 14. Oktober bei TonArt, Am Körgraben 1b/c, kann man sich telefonisch unter 03385/5 19 30 96 oder per E-Mail mks@tonart-hvl.com anmelden. Weitere Informationen zum Kursangebot gibt es auch im Internet auf: www.tonart-hvl.de.

Von Uwe Hoffmann

Bisher ist der Verein „LebenSmittel“ vor allem in Kietz bei Rhinow aktiv. Jetzt hat er zum ersten Mal ein Projekt in Rathenow betreut. Hier soll es 2019 auch eine Ausstellung geben.

26.05.2018

Die Rathenower Band Bootsmann beeindruckt mit ehrlichen Texten, frischen Melodien und einer Portion Coolness. Seit 2016 spielen sie auf den Bühnen in ihrer Heimat und haben noch viel vor.

26.05.2018

Der CDU-Landtagsabgeordnete Dieter Dombrowski und die Bürgerinitiative Grundwasser Rathenow kommen ins Gespräch. Bei einer Grabenwanderung wollen sie die hydrologischen Themen diskutieren.

26.05.2018