Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Kulturpreis der Stadt Rathenow geht an Doris Schacht
Lokales Havelland Rathenow Kulturpreis der Stadt Rathenow geht an Doris Schacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:33 18.01.2019
Die Kulturschaffenden mit Kulturpreisträgerin Doris Schacht. Quelle: Joachim Wilisch
Rathenow

Zuerst schaute Doris Schacht ein wenig ungläubig. Doch tatsächlich: Jörg Zietemann, Moderator der Rathenower Auszeichnungsveranstaltung für Kulturschaffende hatte sie aufgerufen. Zu vergeben war der Kulturpreis für das Jahr 2018.

Immer im Januar

Inzwischen hat es Tradition, dass die Kulturschaffenden und die besten Sportler des Jahres 2018 gemeinsam im Januar des Folgejahres ausgezeichnet werden. Mit Musik ging es los. Unter Leitung von Manuela Reimann bekamen die Anwesenden mit bekannten Rocktiteln von der Band der Bürgelschule kräftig was auf die Ohren. Und mancher der älteren Besucher wippte im Takt mit, denn die Gruppe hatte Oldies im Programm.

Doris Schacht ist Trägerin des Kulturpreises der Stadt Rathenow.Der Preis wurde zum elften Mal vergeben und ist die Auszeichnung für das Jahr 2018. Im Kulturzentrum wurden neben Doris Schacht weitere Kulturschaffende ausgezeichnet.

Insgesamt 67 Kulturvereine gibt es in der Stadt Rathenow – zu ihnen gehören Malergruppen, Chöre und andere Initiativen. „Sie bereichern unser Leben hier“, lobte Bürgermeister Ronald Seeger in seiner Ansprache. Er ließ die Kulturhöhepunkte des vergangenen Jahres Revue passieren. Ein besonderer Augenblick sei sicher die Eröffnung der neuen Räume für das Heimatmuseum gewesen. „Damit sind die Wanderjahre vorerst vorbei“, konstatierte Seeger.

Besondere Jubiläen

Die Vielfalt, die Kulturschaffende in Rathenow produzieren, sei beeindruckend. Das bestätigte auch Jörg Zietemann, der die Auszeichnungsveranstaltung moderierte. Wie in den vergangenen Jahren gehören zu den Kulturarbeitern, die besonders hervorgehoben werden, die, welche ein besonderes Jubiläum hatten. Also waren Künstler aufgerufen, die einen runden Geburtstag gefeiert hatten. Oder wie das Kulturzentrum das 60jährige Bestehen.

Die Band der Bürgelschule. Quelle: Joachim Wilisch

Zu den Kulturschaffenden gehörte auch TonArt. Der Verein ist Träger einer freien Musikschule und hat sich inzwischen Anerkennung über alle Grenzen hinweg erworben. Zu den Ausgezeichneten gehören auch Gerhard Henschel, der Schöpfer der Fenstermotive in Sankt-Marien-Andreas. Außerdem Manfred Pechstein, Helga Tuthewohl und Hans Zimmermann.

Und dann folgte die Kulturpreisvergabe. Im Herbst und kurz vor der Winterpause hatte sich der Sozialausschuss der Stadtverordneten mit der Vergabe befasst. Die Entscheidung fällt nicht öffentlich und es gelang den Verantwortlichen, die Entscheidung über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel geheim zu halten.

Auf vielen Hochzeiten

Doris Schacht ist das, was man einen künstlerischen Tausendsassa nennen könnte. Sie ist Schauspielerin und Kostümbildnerin sowie Plakatgestalterin beim Theaterverein „Zeitlos“. Gerade erst war sie im traditionellen Märchenstück auf der Bühne zu sehen. Doch damit nicht genug. Doris Schacht ist außerdem Mitglied der „Rathenower Künstlergruppe“ und sie arbeitet mit vielen Künstlerinnen und Künstlern zusammen. Zum Beispiel, so sagte Moderator Jörg Zietemann, im Karl-Mertens-Kunstverein oder im offenen Atelier im Kulturzentrum.

Spannende Momente

Abwechselnd geht der Kulturpreis der Stadt immer an eine Gruppe oder einen verein und dann wieder an eine Einzelperson. Im vergangenen Jahr nahmen die Rathenower Blasmusikanten den Preis entgegen. Der erste Träger des Kulturpreises war im Jahr 2005 der Förderverein der Musikschule.

Auch im neuen Kulturjahr könne man in Rathenow spannende Momente erwarten. Und das hat – wer hätte es anders erwartet – auch etwas mit Theodor Fontane zu tun, dessen Geburtstag auch in Rathenow eine Rolle spielt. Der Moderator zitierte Fontane schon einmal zum Auftakt der Auszeichnungsveranstaltung: „ Uns gehört nur die Stunde.Und eine Stunde, wenn sie glücklich ist, ist viel.“

Viele Höhepunkte

Ganz in diesem Sinne hoffen nicht nur die Kulturschaffenden selbst, sondern auch Bürgermeister Ronald Seeger und die anwesenden Stadtverordneten auf ein kunterbuntes und abwechslungsreiches Jahr 2019 mit vielen Kulturhöhepunkten.

Von Joachim Wilisch

Die Frühlingsgalerie und das Weinfest in Rathenow sind Anlässe, zu denen es jeweils einen verkaufsoffenen Sonntag in Rathenow gibt. Inzwischen sind die gesetzlichen Vorgaben für verkaufsoffene Sonntage schärfer. Auch deshalb bleibt in Rathenow alles wie gehabt.

18.01.2019

Die Nachricht kam in der Nacht zu Mittwoch. Unbekannte wollten wissen, an wen sie sich wenden müssen, um bekannt zu machen, dass das Rathenower Trinkwasser verunreinigt ist. Die Polizei nimmt den Fall ernst.

17.01.2019

Mit einem neuem Vorstand und frischen Ideen startet das Rathenower Kinder- und Jugendparlament ins neue Jahr. Die zehn Mitglieder haben sich viel vorgenommen.

18.01.2019