Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Memento Verein bringt Fontane-Hörbuch raus
Lokales Havelland Rathenow Memento Verein bringt Fontane-Hörbuch raus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 28.10.2018
Fontane-Büsten, wie diese in Potsdam, gibt es einige. Nun erscheint auch ein Fontane-Hörbuch... Quelle: Foto:
Rathenow

Theodor Fontane hat für Eva Lehmann eine besondere Bedeutung. Als sie in den 1980er Jahre vom Harz ins Havelland zog, war es das Werk des märkischen Dichters, das ihr die Gegend schmackhaft machte. Mit ihrem Mann besuchte sie jeden einzelnen Ort in der Region, den Fontane in seinen „Wanderungen“ beschrieben hatte, sah sich die Schlösser und Gutshäuser an, entdeckte sogar einzelne Bäume aus seinen Beschreibungen wieder.

Als Vorsitzende des Memento-Vereins, der sich um den Erhalt des historischen Weinberg-Friedhofs kümmert und regelmäßig zu Kulturveranstaltungen einlädt, dachte sie schon lange darüber nach, wie sie Fontanes Werk den Havelländern nähe bringen könnte.

Diesen Wunsch setzte sie im vergangenen Jahr mit der Schauspielerin und Autorin Laurin Katharina Singer und einer Lesereihe im Torhaus. Mit ausgewählten Texten aus den „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ entführte Singer die Zuhörer in das Havelland zu Fontanes Zeit.

Nun geht Eva Lehmann einen Schritt weiter. Sie überzeugte die Schauspielerin die Lesung für ein breites Publikum zugänglich zu machen. Fontanes Worte mit passender Musik auf CD gepresst.

Pünktlich zum Fontane-Jahr erscheint das Hörbuch

Wenige Wochen vor dem 199. Geburtstag des Dichters und dem Beginn des Fontane-Jahres 2019, liegt diese Idee nun in Form eines Hörbuchs vor. Laurin Katharina Singer lieh dem Projekt ihre Stimme und der Kontrabassist und Komponist Jaspar Libuda ergänzt diese mit Melodien. Die Aufnahmen sind bereits abgeschlossen, nächste Woche soll das Werk auf CD gepresst und Ende November in Rathenow öffentlich vorgestellt werden.

Laurin Katharina Singer freut sich bereits auf diesen Tag. Seit 2015 lebt sie in ihrer Wahlheimat, dem Havelland. Sie hat sich, wie sie selbst sagt, in die Region verliebt. Was lag da näher, als sich auf Eva Lehmanns Idee einzulassen und sich auf die Spuren Theodor Fontanes, des literarischen Havelland-Fachmanns schlechthin, zu begeben?

Für das Projekt hat Singer eine Mischung aus „Unterhaltlichem“, wie Fontane sagen würde, und Ernstem ausgewählt, aus malerischen Landschaftsschilderungen, aus Geschichte und Geschichten.

Die Schauspielerin Laurin Singer hat texte von Fontane ausgewählt und für das Hörbuch eingelsen. Quelle: Christin Schmidt

Auch der Berliner Jaspar Libuda war schnell Feuer und Flamme für das Projekt: „Diese Idee hat mich begeistert. Ich suche immer nach künstlerischer Inspiration. Mit der Arbeit für das Hörbuch begann für mich die Annäherung, die Einkreisung, das Ausprobieren, das Suchen nach der besten Möglichkeit, meine Gefühle zu den Fontane-Texten mit Musik zu beschreiben.“

An einem Nachmittag im April komponierte er zunächst neun kurze Melodien im Kopf, die er mit Themen und Stimmungen der Fontane-Texte, die er in Erinnerung hatte, verbindet: Heimat und Liebe. Diese verfeinerte er schließlich konkret zu den Stimmungen, die die von Laurin Singer ausgewählten Texte in ihm auslösten.

Allerdings entschied er sich für die Aufnahmen nicht nur seinen Kontrabass, sondern auch ein Klavier einzusetzen, um eine größere Einheit mit der Stimme der Schauspielerin zu erreichen. Auf dem fertigen Hörbuch wechseln sich nun das gesprochene Wort mit Libudas Melodien ab.

Der Berliner Kontrabassisten Jaspar Libuda hat die Musik für das Fontane-Hörbuch geschrieben. Quelle: Stefan Anker

„Wie Fontane mit seinen Beschreibungen die Stimmungen und Menschen, die Orte und Landschaften in einem großen Detailreichtum einfängt, so lotete ich mit meiner Spielweise und Aufnahmetechnik die Bandbreite der Töne aus“, beschreibt der Musiker seine Arbeit.

Eva Lehmann ist jedenfalls vom Ergebnis begeistert und sieht sich in der Auswahl des Musikers bestätigt: „Ich konnte mir keinen anderen dazu vorstellen, es war einfach ein Gefühl aus dem Bauch heraus. Dass er Fontane so liebt, wusste ich vorher nicht. Ich kann seine Musik und dachte einfach, dass es passen müsste.“

Das Hörbuch soll, das war der Schauspielerin bei der Auswahl der Texte wichtig, kein „Regionalprodukt“ sein, für ein paar Menschen, denen die Orte Uetz oder Molchow zufällig etwas sagen. „Sie soll zum Fontane-Jahr – und hoffentlich darüber hinaus – Freude an Fontane machen. Und wenn sie damit einige Menschen ins wunderschöne Havelland lockt, umso besser.“

Live-Lesung und Musik am 21. November

Der Memento Verein bringt im November das Hörbuch „Mit Fontane im Gepäck“ heraus.

Am 21. November wird das Werk um 19.30 Uhr im Kulturzentrum in Rathenow live vorgestellt.

Laurin Singer liest die Texte für das Publikum vor und Jaspar Libuda spielt erstmals öffentlich seine Kompositionen.

Das Hörbuch soll anschließend in Buchläden und anderen ausgewählten Geschäften zu kaufen sein.

Von Christin Schmidt

Die Fassade des Rathenower Rathauses ist eingerüstet. Die Fielmann AG lässt Schadstellen am Putz und am Dach des Rathenower Rathauses beseitigen.

25.10.2018

Nachdem ein Ladendetektiv auf Diebe in einem Baumarkt aufmerksam geworden war, gelang der Polizei ein Fischzug. Drei Täter wurden festgenommen.

25.10.2018

Rund 60 Eltern, die einen Kitaplatz in Rathenow beantragt haben, stehen derzeit auf der Warteliste. Mit einem Maßnahmenpaket will die Stadt schnell neue Betreuungsplätze bereitstellen. Es wird fieberhaft gearbeitet.

25.10.2018