Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Neuer Pastor in Rathenow
Lokales Havelland Rathenow Neuer Pastor in Rathenow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 05.11.2018
Pastor Peter Kressin, Regionalleiter des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden (re.) ordinierte Pastor Waldemar Kanzler. Quelle: Uwe Hoffmann
Rathenow

„Gottes Liebe“ bedeutet das Bibelwort „Agape“. Im Jahr 2007 gründeten Russlanddeutsche in Rathenow die Freie Christengemeinde Agape e.V. mit heute rund 25 Mitgliedern. Seitdem gestalten sie ein lebendiges Gemeindeleben. Ihr feierlicher Gottesdienst am Sonntag in der Pension „Tivoli“ war ein ganz besonderer. Waldemar Kanzler wurde offiziell zum Pastor ordiniert.

„Wir versuchen uns in unserem Glauben vom Heiligen Geist leiten zu lassen“, sagt Waldemar Kanzler, der das Gemeindeleben seit Gründung der freien Christengemeinde leitet. „Damals wollten wir den aus Russland übersiedelten Gläubigen die Möglichkeit geben, ihren Gottesdienst auch in Russisch zu feiern. Später kamen auch gebürtige Rathenower dazu. Mittlerweile sprechen viele gut Deutsch, vor allem unsere hier aufgewachsenen Kinder.“

Von Saratov nach Rathenow

Der im russischen Saratov geborene Waldemar Kanzler übersiedelte im Jahr 2000 nach Deutschland und lebt seit 2005 in Rathenow. Seit vier Jahren pflegt „Agape“ engeren Kontakt zu den Pfingstgemeinden in Deutschland und wurde im September Mitglied im Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden. Jetzt schloss Waldemar Kanzler die vor drei Jahren an einer Bibelschule in Frankfurt/Main begonnene Ausbildung zum Pastor mit seiner Ordinationsarbeit ab.

Den feierlichen Gottesdienst gestaltete die Band der Gemeinden Rathenow und Genthin. Quelle: Uwe Hoffmann

Zum Ordinationsgottesdienst mit rund 60 Teilnehmern kamen Gemeindeglieder der befreundeten Gemeinden aus Ketzin, Stendal und Magdeburg. Auch Glieder der Genthiner Pfingstgemeinde unterstützten die Eröffnung des Gottesdienstes musikalisch.

„Dieser Tag ist für Euch als Gemeinde vergleichbar mit der Volljährigkeit zum 18. Geburtstag eines Menschen“, unterstrich Pastor Peter Kressin aus Berlin, Regionalleiter für Berlin und Brandenburg des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden, den feierlichen Charakter der Ordination eines Pastors.

Herzenswunsch erfüllt

„Von Jugend an habe ich gespürt und gewünscht, dass ich Pastor werden möchte“, so Waldemar Kanzler nach seinem Gelöbnis und Erhalt der Ordinationsurkunde. „Mit der Übersiedlung nach Deutschland konnte dieser Wunsch nun wahr werden.“

Für seine Predigt unter dem Motto „Woher kommt dein Wert?“ wählte Peter Kressin das Bild der elektronischen Karte, mit der er während seiner letzten Urlaubsreise an Bord eines Kreuzfahrtschiffs überall freien Zugang erhielt. „Zu Christus haben wir – ohne eine derartige Karte – vollen Zugang in dem Moment, wo du Christus in dein Herz einlässt“, so der Pastor.

Im Anschluss saßen die Gemeindeglieder mit Gästen noch gemeinsam beim Brunch zusammen.

Mehr Infos zur Gemeinde unter www.feg-agape.de. 

Von Uwe Hoffmann

Ex-Gesundheitsministerin Diana Golze (Linke) übernimmt eine Stelle beim Awo-Bezirksverband Potsdam, bleibt Landesvorsitzende und gibt die Landtagskandidatur im Westhavelland zurück an Christian Görke.

05.11.2018

Für junge Leute, die sich im American Football versuchen wollen, startet Mitte November in Rathenow ein Schnupperkurs. Ein erfahrenen Trainer weiht die Teilnehmer in die Geheimnisse der Sportart ein.

04.11.2018

2017 fand die erste Podiumsdiskussion zur Zukunft des Ehrenamts mit Sicherheitsaufgaben in Rathenower statt. Einiges hat sich seither zum Positiven verändert. Gesprächsbedarf gibt es aber noch immer.

03.11.2018