Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei sucht nach Brandbeschleuniger

Anschlag in Premnitz Polizei sucht nach Brandbeschleuniger

In der Nacht zum Dienstag wurde in der August-Bebel- und der Franz-Mehring-Straße von Premnitz Feuer gelegt. Weil dort Asylbewerber wohnen, schließt die Polizei einen fremdenfeindlichen Hintergrund nicht aus. Der Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Holzschuher stimmt doch für die Kreisreform
Nächster Artikel
„Exposé wird vom Entwurf nicht beachtet“


Quelle: Bernd Geske

Premnitz. Nach Brandstiftungen auf zwei Wohnungen von Asylbewerbern in Premnitz (Havelland) werden weitere Spuren ausgewertet. Es müsse geklärt werden, ob Brandbeschleuniger verwendet wurde, sagte Polizeisprecher Heiko Schmidt am Mittwoch. Zudem werden weitere Zeugen befragt.

In der Nacht zum Dienstag waren auf dem Balkon einer Wohnung im Erdgeschoss Möbel und andere Gegenstände in Brand gesetzt worden. Das Feuer konnten die Bewohner selbst löschen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass in einem Haus in der Nähe ebenfalls Feuer gelegt worden war. Auch dort konnte der Mieter selbst löschen. Verletzt wurde in beiden Fällen niemand.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rathenow
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg