Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Feuerwehrleute trainieren für Extremwettkampf
Lokales Havelland Rathenow Feuerwehrleute trainieren für Extremwettkampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 25.02.2019
Einsatzkräfte der Feuerwehr Rathenow trainierten am Samstag am Weinberg für den Firefighter Stairrun am 11. Mai in Berlin. Quelle: Kay Harzmann
Rathenow

Wer am Samstag auf dem Rathenower Weinberg unterwegs war, der konnte Zeuge eines ungewöhnlichen Schauspiels werden. Bei vorfrühlingshaften Temperaturen kämpften sich Feuerwehrleute in voller Atemschutzmontur im Laufschritt die 98 Stufen vom Grund des Spielplatzes Echsenland bis zum Fuß des Bismarckturms hinauf.

Wettlauf in einem Hotel am Alexanderplatz

Glücklicherweise handelte es sich nicht um einen ernsten Einsatz. Die Männer trainierten für einen speziellen Wettbewerb, der am 11. Mai in Berlin stattfindet. Beim Firefighter Stairrun treten Zweier-Teams von Feuerwehren aus ganz Deutschland im Park Inn Hotel am Alexanderplatz gegeneinander an. In kompletter Schutzausrüstung mit angeschlossenem Atemschutzgerät müssen die Teilnehmer 770 Stufen vom Erdgeschoss bis aufs Dach des Hotels bewältigen. Gesucht wird das Team, das die 39 Etagen am schnellsten zurücklegt.

Ausgepumpt und erschöpft: Die Rathenower Feuerwehrmänner nach der Trainingseinheit am Fuß des Bismarckturms. Quelle: Kay Harzmann

Aus den Reihen der Rathenower Feuerwehr wollen sich zwei Teams für den anstrengenden Wettkampf anmelden. Nico Liepe und Lars Ziemkendorf sowie Karsten Wiesner und Frank Wagner bereiten sich auf die Herausforderung vor. Was genau sie in Berlin erwartet, können sie nur erahnen. „Es ist das erste Mal, dass Rathenower Feuerwehrleute sich für den Treppenlauf anmelden“, sagt Nico Liepe.

Mit 25-Kilo-Ausrüstung und Atemschutzmaske

Nach dem Training am Samstag hatten sie eine leise Ahnung von dem, was sie in Berlin erwartet. Die 98 Stufen ohne Ausrüstung hochzulaufen, wäre schon anstrengend genug. Aber mit einer rund 25 Kilo-Ausrüstung am Leib und einer Atemschutzmaske im Gesicht ist das noch viel härter.

Übrigens ist der Wettkampf keine reine Jux-Veranstaltung. „Feuerwehrleute müssen belastbar sein und sollten eine gute Kondition haben“, sagt Nico Liepe. Und beim Wettkampf gehe es auch darum, den Teamgeist zu stärken. Denn gewertet werden nur jene Zweier-Teams, die gemeinsam das Ziel auf dem Dach des Hotels durchlaufen.

Die schnellsten Teams schaffen die 770 Stufen in unter sieben Minuten. Ganz so flott werden die Rathenower wahrscheinlich nicht nach oben kommen. Aber wer weiß?„Wir werden unser Bestes geben“, kündigt Nico Liepe an.

Von Markus Kniebeler

Am Samstag feierte der Rathenower Carnevals Club im Restaurant „Schwedendamm“ seine erste Prunksitzung der 51. Session. Dabei gab es einige Neuerungen im Vergleich zu vergangenen Jahren.

25.02.2019

Der Neujahrsempfang der CDU Rathenow stand ganz im Zeichen der bevorstehenden politischen Auseinandersetzung um Mandate im Europaparlament, im Kreistag, in der SVV und den Ortsbeiräten. Die Union setzt auf Sieg.

24.02.2019

Im November hat der Bund 3,75 Millionen Euro für die Sanierung der Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow bewilligt. Nun sagt auch das Land zu, mit 2,9 Millionen Euro seinen Beitrag leisten zu wollen.

22.02.2019