Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Reaktionen auf Golzes Rücktritt
Lokales Havelland Rathenow Reaktionen auf Golzes Rücktritt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 28.08.2018
Diana Golze und Ronald Seeger haben fair und freundschaftlich zusammengearbeitet. So soll es nach Seegers Wunsch bleiben. Quelle: Uwe Hoffmann
Rathenow

Der Rücktritt von Sozialministerin Diana Golze am Dienstagvormittag sollte keinen Einfluss auf ihr Amt als Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Rathenow haben. Das ist die vorherrschende Meinung bei den Spitzen der politischen Fraktionen.

Bürgermeister Ronald Seeger (CDU), der seit Jahren eng mit Diana Golze zusammenarbeitet, zollte der Rathenowerin Respekt für ihre Entscheidung. Dass sie die Verantwortung für Vorgänge übernommen habe, die nicht von ihr verschuldet worden seien, zeuge von Charakter. „Ich bin nach wie vor der Meinung, dass Golze als Ministerin einen guten Job gemacht hat“, sagte Seeger. Aber so sei es nun mal in der Politik. Am Ende trage man als Führungskraft die Verantwortung.

Kein Bezug zur Lokalpolitik

Einen Bezug zwischen den Ereignissen im Land und der Arbeit auf lokalpolitischer Ebene könne er nicht erkennen, so Seeger. „Diana Golze hat die Stadtverordnetenversammlung mit sicherer Hand und großer Fairness geleitet“, so der Bürgermeister. Er sehe keinen Grund, warum sie das nicht auch weiter tun solle.

Rathenows CDU-Chef Andreas Gensicke sagte, der Rücktritt sei bei dem Druck, der sich aufgebaut habe, unvermeidlich gewesen. „Vielleicht wäre der Schaden weniger groß ausgefallen, wenn sie schon früher zurückgetreten wäre.“ Ob Golze ihre Arbeit in der SVV unbeschwert fortsetzen könne, werde sich zeigen. „Eine solche Affäre geht nicht ohne Wirkung an einem vorbei.“ Am Ende sei entscheidend, wie der Bürger das Vorgehen bewerte. Und da müsse man die nächste Kommunalwahl abwarten.

Lob vom politischen Gegner

Hartmut Rubach, Chef der Rathenower SPD, sagte, das Ende der Ministerkarriere von Diana Golze tue ihm sehr leid. Aber so sei es in der Politik. Wenn es im eigenen Ressort zu Unstimmigkeiten komme, sei es am Ende die Chefin, die die politische Verantwortung zu übernehmen habe. „Ich hoffe, dass Diana Golze sich nicht aus der Stadtpolitik zurückzieht“, so Rubach. Er habe sie immer als eine angenehme politische Partnerin erlebt. Und als Vorsitzende der SVV mache sie einen guten Job. „Sehr kompetent, überparteilich, neutral. Ich hoffe, dass sie das weiter macht.“

Hendrik Öchsle, langjähriger politischer Begleiter Golzes bei den Linken, sagte, der Rücktritt schmerze ihn sehr. Aber so, wie sich die Dinge entwickelt hätten, sei er wohl unvermeidlich gewesen. Dass sich der Rücktritt auf die politische Arbeit Golzes in Rathenow auswirken werde, könne er sich nicht vorstellen. „Persönlich hat sich Diana Golze ja nichts zuschulde kommen lassen“, sagte Öchsle.

Von Markus Kniebeler

In Rathenow musste ein sechsjähriger Junge ins Krankenhaus, weil er durch Hundebisse verletzt worden ist.

28.08.2018

Die Stadt legt Plan zur Zukunft des prominenten Grundstücks vor. In einem Wettbewerb sollen Ideen zur Neugestaltung des Geländes gesammelt werden. Das Casino selbst spielt in den Plänen keine Rolle mehr.

28.08.2018

In den Sozialen Medien kursiert seit einigen Tagen ein Video, das unter anderem Bilder von den Gewalttaten am Himmelfahrtstag in Rathenow zeigt. Die Autoren stellen am Ende eine provokante Frage.

27.08.2018