Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Schlag zum Kopf mit einem Hammer
Lokales Havelland Rathenow Schlag zum Kopf mit einem Hammer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 12.03.2019
Die Polizei sucht nach einem Mann, der aus Syrien stammen soll. Quelle: dpa
Rathenow

Am Montag gegen 15.45 Uhr wurde die Polizei über eine gefährliche Körperverletzung in Rathenow informiert. Zwei Männer aus Afghanistan im Alter von 19 und 22 Jahren wollten, eigenen Angaben zufolge, die Jahnstraße aus Richtung Friesacker Straße in Richtung Friedrich-Ebert-Ring gelaufen sein, als ihnen ein unbekannter Mann entgegenkam.

Zwischen dem 19-Jährigen und dem entgegenkommenden Mann, der nach Angaben der Opfer aus Syrien stammen soll, kam es zu einer Berührung an der Schulter. Daraufhin soll der Syrer sich umgedreht haben und dem 22-Jährigen mit einem Hammer oder ähnlichem einen Schlag versetzt haben, sodass dieser am Kopf blutete.

Täter nicht gefunden

Der Angreifer flüchtete in Richtung Friesacker Straße nachdem der 19-Jährige mit der Polizei drohte. Die alarmierten Einsatzkräfte suchten vor Ort nach Spuren und befragten die beiden Afghanen, konnten den Sachverhalt und eventuell bestehende Vorbeziehungen zum Täter aber nicht abschließend klären.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung übernommen. Der 22-Jährige wurde zur Behandlung seiner Verletzung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei bittet Zeugen, die die Tat beobachtet haben, sich zu melden. Ihre Hinweise können sie unter der Telefonnummer 03322 27 50 bei der Polizeiinspektion Havelland oder über das Hinweisformular auf dem Bürgerportal der Polizei unter www.polizei.brandenburg.de abgeben.

Von Bernd Geske

IHK und Rathenower Wirtschaftsförderung luden als Beitrag zur 29. Frauenwoche zu einem Businessfrühstück ein. Sie gingen der Frage nach, was dazu gehört, damit eine Frau erfolgreich sein kann.

12.03.2019

Nach 2012 und 2015 gastiert der Comedian Markus Maria Profitlich am 14. März im Kulturzentrum Rathenow mit seinem aktuellen Soloprogramm „Schwer verrückt“. Im Interview erklärt er die ersten Details zum Programm.

12.03.2019

Polizisten haben in der Nacht zum Montag einen Mann in Gewahrsam genommen, der aus einem Fenster geklettert war und vor ihnen flüchten wollte. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass er mit zwei Haftbefehlen gesucht wird.

11.03.2019