Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow In Strumpfhosen die Welt retten
Lokales Havelland Rathenow In Strumpfhosen die Welt retten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 02.05.2018
Die Stinknormalen Superhelden haben die Chance, mit dem Deutschen Engagementpreis ausgezeichnet zu werden. Quelle: Stinknormale Superhelden
Anzeige
Rathenow

Die Stinknormalen Superhelden könnten schon bald auf nationaler Ebene für ihren Einsatz geehrt werden. Katetschen Bernd und seine Mitstreiter sind für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Zu verdanken haben die Helden dies der Stadt Rathenow.

„Die Organisatoren des Wettbewerbs hatten darum gebeten, jemanden vorzuschlagen, der mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet wurde. Das haben wir natürlich gern getan. Es ist eine tolle Sache. Ich freue mich für die Stinknormalen Superhelden und drücke ihnen die Daumen“, erklärt Rathenows Pressesprecher Jörg Zietemann.

Bewusst durch den Alltag und Missstände aufdecken

Begeisterung löste die Nachricht auch bei den Nominierten aus: „Wir freuen uns natürlich gemeinsam mit anderen tollen Projekten und Initiativen ins Rennen zu gehen“, sagt Katetschen Bernd. Er weiß, dass eine solche Nominierung dabei hilft Aufmerksamkeit zu erregen, um die eigenen Botschaften in die Welt zu tragen.

„Doch ganz gleich für welchen Preis wir nominiert sind, es ändert nichts an unser Einstellung. Wir wollen bewusst durch den Alltag gehen. Wenn sich Missstände auftun, wollen wir das für uns mögliche in die Waagschale werfen. Wir wollen zeigen, dass sich zu engagieren, Spaß machen kann und diesbezüglich in jedem ein stinknormaler Superheld steckt“, betont Katetschen Bernd.

Superheldenschule in Rhinow und Hohennauen geplant

Für den Deutschen Engagementpreis können nur Preisträger der regionalen wie überregionalen Engagement- und Bürgerpreise nominiert werden. Verliehen wird der Preis in fünf Kategorien, die jeweils mit 5000 Euro dotiert sind. Die Stinknormalen Superhelden sind in der Kategorie „Chancen schaffen“ nominiert. Außerdem gibt es die Kategorien: „Leben bewahren“, „Generationen verbinden“, „Grenzen überwinden“, „Demokratie stärken“.

Eine Jury wählt die Preisträger aus. Außerdem nehmen alle anderen Nominierten vom 12. September bis 22. Oktober an einer Online-Abstimmung über den mit 10 000 Euro dotierten Publikumspreis teil. Die ersten 50 können an einem kostenfreien Bildungsseminar teilnehmen.

„Superhelden TV“ als eigenes Format

Jörg Zietemann ist davon überzeugt, dass die Superhelden durchaus gute Chancen haben. „Sie setzen sich nicht nur für eine gute Sache ein und sind in verschiedenen Bereichen aktiv, es gelingt ihnen auch medial Aufmerksamkeit zu erzeugen“, so Zietemann.

Die Helden ruhen sich derweil nicht aus. Mehrere Superheldenschulen unter anderem im Grünen Klassenzimmer, in Rhinow und in Hohennauen sind geplant. Außerdem hat die Gruppe das Format „Superhelden TV“ ins Leben gerufen, um über eigene und Aktionen anderer zu berichten.

Von Christin Schmidt

Seit 2009 beteiligt sich die Havelland Kliniken Unternehmensgruppe am internationalen Tag der Händehygiene. Das Seniorenpflegezentrum Premnitz hatte einen Aktionstag organisiert.

26.04.2018

Eine Zukunftswerkstatt beschäftigt sich mit dem Weg, der in den kommenden Jahren für die Scholl-Grundschule beschritten wird. Basis ist das Integrierte Stadtentwicklungskonzept.

26.04.2018

Als Angebot zum Zukunftstag hat die Duncker-Oberschule in Rathenow ihre erste Berufemesse organisiert. 62 Firmen und Einrichtungen sind vorgestellt worden, über 500 Anwesende waren dabei.

26.04.2018
Anzeige