Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Streit mit Messer im Übergangswohnheim
Lokales Havelland Rathenow Streit mit Messer im Übergangswohnheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 13.09.2018
Polizeieinsatz. Streit im Rathenower Übergangsheim. Quelle: dpa
Rathenow

Als ein 27-jähriger Bewohner des Übergangswohnheimes am Grünauer Weg in Rathenow am Mittwochabend gegen 21.50 Uhr in seine Unterkunft zurück kehrte, geriet er in eine Auseinandersetzung. Im ersten Obergeschoss traf er auf einen stark alkoholisierten 28-Jährigen, der ebenfalls in dem Wohnheim untergebracht ist. Der ältere kam zielgerichtet auf den 27-Jährigen zu und zog ohne ersichtlichen Grund ein Küchenmesser aus seinem Hosenbund.

Der 27-Jährige wurde durch das Messer an einer Hand verletzt. Er wehrte sich und es entwickelte sich eine Schlägerei zwischen beiden Männern. Zeugen, die durch die lautstarke Auseinandersetzung aufmerksam wurden, versuchten die beiden Streitenden zu trennen. Der 28-jährige Angreifer verließ fluchtartig den Tatort und lief in sein Zimmer. Dabei verlor er ein zweites Messer, das er ebenfalls in seinem Hosenbund mitführte.

Eingesetzte Beamte konnten vor Ort den Geschädigten und den Angreifer feststellen. Der Angreifer wurde einem Alkoholtest unterzogen, der 3,33 Promille Atemalkohol ergab. Im Anschluss wurde er in Polizeigewahrsam gebracht. Gegen ihn ermittelt nun die Kriminalpolizei wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung. Das Opfer des Angriffs wurde ambulant durch Rettungskräfte behandelt.

Von Bernd Geske

Grundstück wird der KWR übertragen. Die Stadt fördert den Abriss des Denkmals mit 100 000 Euro und lobt einen Architektenwettbewerb zur Neubebauung des Grundstücks aus.

13.09.2018

Die Pläne, auf der Brache hinter dem Rathenower Rathaus ein einheitliches Stadtquartier zu entwickeln, sind in Gefahr. Die Fielmann AG verfolgt mit ihrem Grundstück offenbar eigene Pläne.

13.09.2018

Rathenow hat eine neue Kita-Satzung. Wichtigste Neuerung: Ab dem kommenden Jahr wird es keine Schließzeiten mehr geben.

13.09.2018