Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow TGZ-Erlös fließt in die Seeger-Schule
Lokales Havelland Rathenow TGZ-Erlös fließt in die Seeger-Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 12.09.2018
Der Schulteil links soll saniert werden und einen Anbau erhalten. Der flache Mittelteil ist für den Abriss vorgesehen. Quelle: Markus Kniebeler
Anzeige
Rathenow

Seit diesem Frühjahr steht fest, dass die Otto-Seeger-Grundschule in Rathenow-West umfassend saniert werden soll. Im März fällten die Rathenower Stadtverordneten den Beschluss, 1,5 Millionen Euro aus dem Kommunalinvestitionsförderungsgesetz für dieses Vorhaben zu reservieren.

Allerdings fallen die veranschlagten Modernisierungskosten weit höher aus. Einer von der Stadt in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie zufolge sind 3,5 Millionen Euro nötig, um den in die Jahre gekommenen Schulkomplex auf den neuesten Stand zu bringen.

Neubau, Sanierung, Abriss

Die Verwaltung hat nun einen Plan vorgelegt, wie die Finanzierungslücke geschlossen werden kann. Erst einmal geht es darum, Geld für den ersten Bauabschnitt bereit zu stellen. Der umfasst den Neubau eines Gebäudes auf dem jetzigen Schulparkplatz, die Sanierung des dreigeschossigen Schulteils gleich daneben und den Abriss des flachen Mittelteils. Außerdem müssen Container aufgestellt werden, in denen während der Bauarbeiten der Schulbetrieb vonstatten gehen soll.

2,5 Millionen Euro sind für diese Arbeiten veranschlagt. Neben den erwähnten 1,5 Millionen vom Bund soll der Rest der Summe mit dem Erlös bestritten werden, den die Stadt mit dem Verkauf des Technologie- und Gründerzentrums an die KWR erzielt. (MAZ berichtete)

Geld für 2. BA muss noch aufgetrieben werden

Die Finanzierung des zweiten Bauabschnitts – dieser umfasst Sanierung und Umbau des westlichen Gebäudeteils zum Hort und die Aufwertung der Außenanlagen – ist noch nicht gesichert, soll aber im Lauf des kommenden Jahres geklärt werden.

Die Planungen für den beschriebenen ersten Bauabschnitt werden nach Auskunft des Rathenower Bauamtes noch in diesem Jahr ausgeschrieben. Mit dem Bau soll im Sommer 2020 begonnen werden. Die Fertigstellung soll im darauffolgenden Jahr erfolgen.

Vorgesehen ist ein dreigeschossiger Neubau auf dem Schulparkplatz vor dem Ostgiebel der Schule, der dann mit dem alten Dreigeschosser daneben verbunden werden soll. Ein Aufzug wird den barrierefreie Zugang zu allen Etagen ermöglichen.

Neubau und Sanierung werden den ersten Planungen zufolge parallel stattfinden. Während der Bauarbeiten sollen die Kinder in Containern unterrichtet werden, die zu diesem Zweck auf dem Schulgelände aufgestellt werden.

Von Markus Kniebeler

Das Aktionsbündnis „Unser Rathenow“ will den Diskurs fördern und informieren. Nun hat das Bündnis einen Kriminalpsychologen eingeladen, der über Reichsbürger spricht und Fragen beantwortet.

12.09.2018

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ruft gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium alle Radler auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Auch Rathenow macht mit.

11.09.2018

Die Stadt Rathenow will die Organisation des Stadtfestes für die Jahre 2019 bis 2021 an einen Berliner Veranstalter übertragen. Dagegen regt sich Widerstand.

11.09.2018
Anzeige