Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Verbraucherzentrale verschenkt digitale Helfer
Lokales Havelland Rathenow Verbraucherzentrale verschenkt digitale Helfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 11.03.2019
Sabine Weiß von der Verbraucherzentrale in Rathenow ist am Donnerstag auf viele Besucher eingestellt. Quelle: Bernd Geske
Rathenow

 Mit einer Sonderaktion würdigt die Rathenower Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Brandenburg am Donnerstag, dem 14. März, den Weltverbrauchertag. Das Büro in der Berliner Straße 15 hat an diesem Tag in der Zeit von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Dessen Leiterin Sabine Weiß steht wie immer zur Beantwortung aller die Besucher interessieren Fragen zur Verfügung. Besondere Aufmerksamkeit wird am Weltverbrauchertag diesmal dem digitalen Alltag zuteil. Die Verbraucherzentrale verschenkt am Donnerstag an die ersten 15 Besucherinnen und Besucher sogenannte „Tool-Tüten“, das sind kleine Werkzeugkästen mit Give-aways und Informationsmaterial für den digitalen Alltag.

Jeder dritte Fall in der digitalen Welt

In mindestens jedem dritten Beratungsfall, teilt die Verbraucherzentrale mit, spielen Probleme rund um die digitale Welt und die Telekommunikation eine Rolle. Dabei reichten die Anfragen von Online-Handel über Apps bis hin zum Mobilfunk. Auch Identitätsdiebstahl, Fake-Shops und Phishing-Mails seien Themen der Beratung geworden.

In der Tool-Tüte, die am Donnerstag verschenkt wird, befindet sich zum Beispiel ein „Kryptonizer“. Das ist ein Gerät, mit dem sich die Nutzer sichere Passwörter erstellen können, die sich auch gut merken lassen. Eingepackt sind auch Webcam-Sticker, um am Laptop ungebetene Beobachter auszusperren, und Informationsmaterialien, die erklären, woran man Fake-Shops erkennt und worauf man beim digitalen Bezahlen mit Paypal und anderen Diensten achten sollte.

Fake-Shops – extrem günstig

Fake-Shops sind Online-Geschäfte, die meist extrem günstige Artikel anbieten. Die Kunden müssen im Voraus bezahlen, erhalten dann aber nie die bestellte Ware. Das Geld ist weg und die Internetseite ist auch bald abgeschaltet. Phishing-Mails sind E-Mails, mit denen Betrüger wichtige Daten von Verbrauchern abfischen wollen.

Der Weltverbrauchertag wird jedes Jahr am 15. März begangen. Der Grund: Am 15. März 1962 hatte der US-Präsident John F. Kennedy die grundlegenden Verbraucherrechte proklamiert.

Von Bernd Geske

Das Berliner Trio „Meine Herr’n!“ unterhielt das Rathenower Publikum mit Klassikern wie „Wochenend’ und Sonnenschein“, die sie in jazzige Melodien verpackten. Für die Damen gab es extra „Streicheleinheiten“.

10.03.2019

Christian Görke lässt sich zum Frauentag durch die Begegnungsstätte des Diakonischen Werks Havelland in Rathenow führen und erfährt dabei auch von drängenden Problemen.

10.03.2019

Alle Frauen, die ein besseres Angebot zur Frauenwoche wünschen, sollten nicht darauf warten, dass etwas für sie organisiert wird, sondern selbst aktiv werden, meint MAZ-Reporterin Christin Schmidt

08.03.2019