Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Vietnamesische Gemeinde begrüßt das neue Jahr
Lokales Havelland Rathenow Vietnamesische Gemeinde begrüßt das neue Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 20.01.2019
Tetfest der vietnamesischen Gemeinde in Rathenow. Quelle: Uwe Hoffmann
Rathenow

Mit der Grußformel „Chuc mung nam moi“ wünschen sich die Vietnamesen zum Neujahrsfest „Ein frohes Neues Jahr“ – Wohlstand und Glück. Am Samstag feierte der Vietnamesische Verein Rathenow-Havelland im Konzertsaal der Alten Mühle zum 14. Mal gemeinsam das traditionelle Tet-Fest, das wichtigste vietnamesische Fest.

Die vietnamesische Gemeinde Rathenow hat das neue Jahr begrüßt. Es ist das Jahr des Schweins. Tet ist eines der wichtigsten Feste in der vietnamesischen Tradition.

Das Fest markiert auch den Frühlingsbeginn und richtet sich nach dem Mondkalender und wird vom ersten Tag bis zum dritten Tag des ersten Monats des chinesischen Mondkalenders gefeiert. In diesem Jahr offiziell am 5. Februar. Mit 2019 wird das Jahr des Schweins begrüßt.

Früher in der Familie

„Bevor wir den vietnamesischen Verein 2006 gründeten, feierten die hier lebenden Vietnamesen Tet mit Freunden in der Familie“, sagt Vereinsvorsitzender Phan Hong Nam, der zum Fest der rund 30 Familien im Verein auch einige deutsche Freunde und offizielle Gäste wie die Integrationsbeauftragte des Landkreises, Anne-Christin Kubb, und den Vorsitzendenden der vietnamesischen Gemeinde der Stadt Brandenburg/Havel, Pham Quang Vinh, begrüßte: „Mit Tet möchten wir unsere vietnamesischen Traditionen, fern ab von der Heimat erhalten und die Kultur auch an unsere hier in Rathenow geborenen Kinder weitergeben.“

Vereinsvorsitzender Phan Hong Nam begrüßte Alexander Goldmann als Vertreter der Stadt. Quelle: Uwe Hoffmann

„Ich freue mich, dass die Vietnamesen sich in Rathenow so wohl fühlen. Auch im Ausland lebend sind Sie wichtig für unser Land“, sagte Phan Van Mich, der stellvertretende vietnamesische Botschafter. „Viele ihrer Vereinsmitglieder sind Unternehmer. So wünsche ich Ihnen ‚Das Geld soll rein fließen wie Wasser’“, zitierte der Leiter des Wirtschaftsamtes Rathenow, Alexander Goldmann, in Vertretung des Bürgermeisters. Das war die Grußformel „Tien vo nhu nuoc“ zum Tet.

Ausgezeichnete Schüler

Zum Beginn des Festes wurden Schüler der vietnamesischen Gemeinde mit einem Schulnotendurchschnitt von 1,5 oder besser, erfolgreiche Studenten und Mitglieder der Gemeinde ausgezeichnet. Für alle Kinder gaben es als symbolische Glücksgeschenke kleine Umschläge mit Euromünzen.

Reise nach Vietnam

„Vor einigen Jahren habe ich mit Freunden Vietnam bereist. Das reizvolle Land ist durch eine ganz andere Kultur geprägt wie wir sie kennen“, erzählt Alexander Goldmann. „Schon zur Tet-Feier im letzten Jahr habe ich die vietnamesische Gastfreundschaft auch hier in Rathenow schätzen gelernt. Ich freue mich schon auf das Kulturprogramm. Es wird viel Tanz und Gesang geben. Dazu tragen die Akteure viele verschiedene bunte traditionelle Kleider und Trachten.“

Rund vier Stunden bot das abwechslungsreiche Programm Gesang, das auch durch einen Live-Geiger begleitet wurde. Zu den reizvollen traditionellen Tänzen, mit Fächern und Schirmchen, trugen die Frauen farbenfrohe bodenlange Kleider, aber auch Trachten vietnamesischer Minderheiten. Wichtiger Bestandteil des Programms war der „Kampf“ gegen die Drachen.

Traditionelle Tänze. Quelle: Uwe Hoffmann

Der Moderator des Festes lud immer wieder Festgäste zu kleinen Spielen an die Bühne ein. So mussten die Gäste beispielsweise Fragen rund um das Tet-Fest beantworten, die an den zu Tet unverzichtbaren Pfirsich-Blütenzweigen hingen.

Ab in die moderne Zeit

Zwischendurch wurden auf dem Mühlenhof Leuchtkugeln und Raketen-Batterien als kleines Neujahrsfeuerwerk gezündet. Die neunjährigen Freundinnen Mai Linh Dang und Anna Nguyen, die zuvor noch in landestypischen Kleidern der Heimat ihrer Eltern auftraten, führten auch einen modernen Hip Hop-Tanz vor.

Ein TV-Bericht

Und zum Finale bewiesen die Tänzerinnen, dass sie auch lateinamerikanische Tänze reizvoll darbieten können. Auch der Auslandsfernsehsender der Vietnamesen, VTV4 berichtete vom Rathenower Tet, das einen guten Ruf hat.

Das Buffet bot traditionelle vietnamesische Speisen, unter anderem Klebreis. An der offiziellen Dekotafel mit der Neujahrsgrußformel machten vor allem die Frauen immer wieder Fotos in ihren traditionellen Kleidern. So auch Ly Mai und Jan Höpper.

Der Drachentanz. Quelle: Uwe Hoffmann

Die 23-Jährige lernte Jan bei einer Veranstaltung in Berlin kennen und beide leben gemeinsam in der Hauptstadt. „Ich schätze die asiatische Kultur“, so der 33-Jährige, der 2008 bis 2014 in China arbeitete und lebte. So ist auch die in Rathenow geborene Ly Mai eher deutsch – „pünktlich und strukturiert und Jan hat sich Elemente der asiatischen Kultur angenommen“.

Von Uwe Hoffmann

Unter dem Motto „409 – Jede Bahn zählt“ lud die im Mai 2018 gegründete Anne Hennig Ballhause Stiftung am Samstag zu ihrer ersten Spendenaktion in die Schwimmhalle ein. Zwölf Stunden lang dauerte die Benefizevent für den Ride-Platz.

20.01.2019

Unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Dietmar Woidke (SPD) starten am 25. Januar die Regionalwettbewerbe „Jugend musiziert“ im Land Brandenburg. Zum 56. Mal ruft der größte deutsche musikalische Nachwuchswettbewerb zur Teilnahme auf – diesmal findet das Regionalfinale in Rathenow statt.

19.01.2019

Das Aktionsbündnis „Unser Rathenow: Miteinander –Füreinander“ rief am Freitag zu einer Lichterkette für mehr Menschlichkeit und gegen Hass auf. Rund 130 Bürger folgten dem Aufruf.

18.01.2019