Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Vogelgesang ist bereit für die Regionalliga
Lokales Havelland Rathenow Vogelgesang ist bereit für die Regionalliga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 25.07.2018
Regionalligaaufsteiber FSV Optik Rathenow. Quelle: Christoph Laak
Rathenow

Am kommenden Sonnabend um 13.30 Uhr wird das Abenteuer Fußball-Regionalliga für den FSV Optik und für Rathenow angepfiffen. Fans und Freunde des Vereins hoffen sehr, dass die Heimspiele in den kommenden Wochen und Monaten eine gute Gelegenheit sind, hochklassigen Fußball in Rathenow zu erleben.

Lupenreine Amateure

Ingo Kahlisch ist Trainer des FSV Optik und er ist Realist. Im Grunde ist die Regionalliga finanziell eine Schuhnummer zu groß, insbesondere im Vergleich mit den anderen Vereinen in der Staffel. Die haben ganz andere Etats. Wer zu Optik Rathenow kommt und bleibt, der ist lupenreiner Amateur. Vielleicht ist es aber auch gerade das, was den Reiz am FSV Optik ausmacht. Der Kleine soll den Großen ein Bein stellen.

In Rathenow hat der FSV Optik zusammen mit Sponsoren und Vorstand ein Konzept entwickelt, das den Fußballern deutlich mehr bieten soll, als nur das Spiel mit dem Ball. Arbeit, Ausbildung, Schule und Fußball. In diesem Mehrklang wird deutlich, dass die jungen Leute, wenn sie einmal keinen Fußball mehr spielen können, eine Lebensperspektive brauchen. Und die will Ingo Kahlisch zusammen mit seinen Partnern auch anbieten – neben dem Fußball.

Der FSV Optik ist in die Regionalliga aufgestiegen. Fans und Freunde sollen auch in der neuen Saison dabei sein. Quelle: Joachim Wilisch

Es ist nicht so, dass Ingo Kahlisch nicht ehrgeizig wäre. Natürlich möchte er gewinnen. Und doch haben gerade die Niederlagen, die seine Mannschaft und ihn immer wieder stark gemacht haben: „Steh’ auf, wenn Du am Boden liegst“, predigt Kahlisch und meint nicht nur den Fußball sondern das ganze Leben.

Die Infrastruktur am Vogelgesang könnte nicht mehr viel besser sein. Das Stadion wurde seit 2006 kontinuierlich zum Volkssportpark ausgebaut – nun auch mit Flutlichtanlage. Die soll in den kommenden Wochen das Spielfeld erhellen, wenn in der Regionalliga Abendbegegnungen angesetzt sind.

Ein runder Tisch

Darüber hinaus will Ingo Kahlisch gerne mit der Stadt Rathenow im Gespräch bleiben. An einem runden Tisch könnte darüber geredet werden, wie man dem Sport in der Stadt einen Stellenwert bietet, der auch in anderen Bereichen hilft. Der FSV Optik sei gerade in der Regionalliga auch ein Botschafter und das gelte auch für viele andere Vereine.

Bürgermeister Ronald Seeger (CDU) hatte sich zuletzt offen gezeigt: „Ich bin gerne der Türöffner für den Verein, wenn ich helfen kann“, sagte Seeger kurz, nachdem der Aufstieg in die Regionalliga feststand.

Es geht los

Für den kommenden Sonnabend hofft Ingo Kahlisch auf ein volles Haus. „Regionalliga ist für uns praktisch die Champions-League. Und wann hat man das hier schon?“ Darum Samstag, 13.30 Uhr Volkssportpark Vogelgesang; FSV Optik RathenowFC Oberlausitz Neugersdorf.

Von Joachim Wilisch

Auf den Straßen von Ost nach West und Nord nach Süd soll eine Tempo-30-Zone entstehen, um Lärm zu reduzieren. Bei einer Bürgeranhörung sagten Kritiker, eine Tempo-30-Zone verursache mehr Lärm.

25.07.2018

Der Verein Kleeblatt legt eine neue Veranstaltungsreihe für junge Eltern auf. Unter dem Titel „Familienforum“ gibt es 15 Kurse für viele Themen von Apotheke bis Zahngesundheit.

25.07.2018

Die Evangelische Kirchengemeinde diskutiert, ob an der Sankt-Marien-Andreas-Kirche ein neues Gemeindezentrum gebaut werden soll. Das ist eng verbunden mit der Frage, was mit dem Lutherhaus wird.

25.07.2018