Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rathenow Von der Grundschule zum Nachbarschaftstreff
Lokales Havelland Rathenow Von der Grundschule zum Nachbarschaftstreff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 26.04.2018
Jens Hubald erläutert die Ergebnisse. Quelle: Uwe Hoffmann
Anzeige
Rathenow

Ende November letzten Jahres diskutierten rund 30 Beteiligte eines Workshops über die künftige Entwicklung des Schulstandortes der „Otto Seeger“-Grundschule und starteten mit dieser Auftaktveranstaltung einen Prozess zur Umgestaltung ihrer Schule zu einem Quartiertreff für alle Generationen in Rathenow-West.

Nun fand dieser Workshop an der „Geschwister Scholl“-Grundschule statt. Daran beteiligten sich Lehrer, Mitglieder des Schulfördervereins, Vertreter des Hortes, der Eltern und Klassensprecher. Schulleiterin Cornelia Topp hatte sich bereits im ZiS-Prozess (Zukunft im Stadtteil) vor rund zehn Jahren aktiv für ein Konzept ihrer Schule als Nachbarschaftsschule eingesetzt.

Der Hof der Scholl-Grundschule. Quelle: Uwe Hoffmann

Das bedeutet, dass zum Beispiel auch Vereine bestimmte Räume nutzen dürfen – andere Personengruppen ebenso. Zudem war die Scholl-Schule in Rathenow Vorreiter mit dem Konzept als Ganztagsschule. Darauf wies Jens Hubald hin, der für Rathenow das Integrierte Stadtentwicklungskonzept entworfen hat.

Insek ist die Grundlage

Auf Grundlage des im Herbst 2017 weiterentwickelten und durch die Stadtverordneten beschlossenen Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes schilderte Jens Hubald die Rahmenbedingungen – also Bevölkerungsentwicklung und -zusammensetzung und weitere Fakten.

Gleichzeitig stellte er Strategien vor, wie das Konzept einer Nachbarschaftsschule, die Gründung eines Bildungscampus gemeinsam mit der Bürgel-Schule als weiterführende Schule und den im Umfeld liegenden Kitas die Basis für einen Quartiertreff bilden könnte.

Die Eltern hatten viele Themen. Quelle: Uwe Hoffmann

„Zum heutigen Auftakt haben wir die Voraussetzungen aufgelistet“, erläuterte Jens Hubald nun. Dabei seien auch Kooperationen der Scholl-Schule berücksichtigt worden. An der Scholl-Schule existiert bereits eine große Vielfalt an Angeboten. Zu den Kitas „Kleine Philosophen“ und „Sankt Maria“ bestehen Verbindungen. Im Sport sind es die Red Eagles und Alba Berlin.. Dazu kommt die Schule für Sozialwesen in Premnitz.

Im Hort sind Angebote, wie „Stressfresser“, Holzwerkstatt, Puppenspiel sowie weitere sportliche, musische und Förderangebote angesiedelt. „Gleichzeitig ist der Hort ein Problem. Einige Horträume werden zurzeit für den Unterricht genutzt. Der Hort braucht genügend eigene Räume“, erklärte Schulleiterin Cornelia Topp. „Noch in diesem Jahr sollen an der Schule Bauarbeiten erfolgen, auch bei den Schultoiletten.“

Schulsozialarbeiter gewünscht

Deutlich zeichnete sich der Wunsch nach einer Schulsozialarbeiterstelle ab. Und nach einer verbesserten Betreuung, zum Beispiel durch einen Schulpsychologen. Zudem ist der Bedarf an Förderlehrern hoch. Die Aufwertung der Ernährung mit einer eigenen oder zumindest örtlichen Schulküche war, wie auch beim Workshop in der Seeger-Schule, ebenfalls ein Thema.

An der Scholl-Schule werden derzeit rund 300 Schüler in 13 Klassen unterrichtet. Der Anteil an Schülern mit nicht deutschen Wurzeln ist an der Schule mit zirka einem Drittel besonders hoch. Die Kapazität des Hortes von 160 Plätzen ist ausgereizt.

Schülerinnen waren auch dabei. Quelle: Uwe Hoffmann

„Der nächste Schritt ist die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie und die Ausschreibung eines Planungswettbewerbs“, so Jerns Hubald. „Wenn es Fördergeld gibt, sollen die Vorschläge nach eine Prioritätenliste abgearbeitet werden.“

Für die Jahn-Grundschule und die Weinberg-Grundschule soll es 2019 ähnliche Werkstatttreffen geben.

Von Uwe Hoffmann

Als Angebot zum Zukunftstag hat die Duncker-Oberschule in Rathenow ihre erste Berufemesse organisiert. 62 Firmen und Einrichtungen sind vorgestellt worden, über 500 Anwesende waren dabei.

26.04.2018

Ein Fund lässt die Herzen von Rathenower Geschichtsfans höher schlagen. Bei Baggerarbeiten hinter dem Offizierscasino wurde am Donnerstag ein Gedenkstein aus der Ära der Zietenhusaren freigelegt.

27.04.2018
Rathenow Bei einer besonderen Klassenfahrt - Grundschüler lernen den Naturpark kennen

Zusammen mit 50 anderen deutschen Grundschulklassen lernen Rathenower Schülerinnen und Schüler ihren Naturpark kennen. In dieser Region war der Naturpark Westhavelland der Partner.

25.04.2018
Anzeige