Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Rauhe gegen Lamprecht

SPD Falkensee und Dallgow mit Bewerbern für die Landtagswahl Rauhe gegen Lamprecht

Die SPD Falkensee will einen prominenten Mann in den Landtagswahlkampf schicken: Auf seiner Mitgliederversammlung am Dienstagabend hat der Ortsverein Ronald Rauhe (32) als möglichen Kandidaten präsentiert. Nach dem Weltmeistertitel im Kanurennen soll er jetzt das Mandat für Falkensee holen.

Voriger Artikel
Im Tangoschritt durch die Ehe
Nächster Artikel
Atelier ohne Künstler

Ronald Rauhe zieht in den Wahlkampf.

Quelle: Hübner

Falkensee. Ortsvereinsvorsitzender Franc Heinrihar und Heiko Müller haben den ehemaligen Olympiasieger, Weltmeister und Europameister im Kanurennsport vorgeschlagen.

Rauhe wohnt seit 2005 in Falkensee und ist seit Sommer diesen Jahres Mitglied der SPD. Über seine mögliche Kandidatur war bereits im Mai heftig diskutiert worden. Nun einigten sich die Sozialdemokraten offiziell darauf, den prominenten Neuzugang als Kandidaten für die Landtagswahl 2014 vorzuschlagen.

Der Wahlkreis für die Landtagswahl besteht aus Falkensee, Dallgow-Döberitz und Schönwalde-Glien. Ende September hatte die SPD Dallgow bereits angekündigt, Alexander Lamprecht(38) ins Rennen um das Direktmandat bei der Landtagswahl schicken zu wollen. Im Dezember soll es eine Wahlvollversammlung der Ortsvereine Dallgow, Falkensee und Schönwalde geben -  dort wird der Kandidat bestimmt. Mit einer Kampfabstimmung darf gerechnet werden. Das Direktmandat im Wahlkreis ist hart umkämpft, in den vergangenen Jahren war es an Barbara Richstein (CDU) gegangen.

Für die Kommunalwahl setzt die SPD in Falkensee auf einen Mix aus erfahrenen Kommunalpolitikern und neuen Kandidaten. Neben Peter Kissing, Michael Simon und Detlef Plückhahn kandidieren der Ortsvereinsvorsitzende Franc Heinrihar, die Unternehmerin Cornelia Nietsch-Hach, der Politikwissenschaftler Marc Schattenmann und der Verkehrsexperte Wolfgang Jähnichen sowie Ingrid Junge vom Seniorenbeirat für die Stadtverordnetenversammlung Falkensee.

Bei der Kreistagswahl wird der Kreistagsvorsitzende und Altbürgermeister Jürgen Bigalke nicht mehr antreten. Die SPD Falkensee setzt auf den Kreistagsabgeordneten und Falkenseer Fraktionsvorsitzenden Udo Appenzeller, auf Elke Nermerich und den parteilosen Ingo Wellmann.

ms

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg