Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Razzia bei Sprayern in Brieselang
Lokales Havelland Razzia bei Sprayern in Brieselang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 13.08.2015
Züge sind beliebtes Ziel von Graffitisprayern. In Brieselang wird jetzt gegen drei Verdächtige emittelt. Quelle: dpa
Anzeige
Brieselang

Bundespolizisten haben am Mittwoch drei Wohnungen in Brieselang durchsucht. Ermittlungen richten sich gegen drei junge Männer im Alter von 19, 20 und 21 Jahren. Sie stehen im Verdacht, im Oktober 2014 am Bahnhof Wustermark eine Regionalbahn besprüht zu haben.

Insgesamt durchsuchten 35 Bundespolizisten die Wohnungen. Dabei stellten die Ermittler szenetypische Beweismittel wie Skizzen, Vorlagen, Speichermedien und Mobiltelefone sicher. Darüber hinaus fanden die Bundespolizisten eine Anscheinswaffe, ein gestohlenes Mofa-Kennzeichen und Betäubungsmittel. Sie übergaben diese Fundstücke zu weiteren Ermittlungen an die Brandenburger Polizei.

Die drei Brieselanger blieben auf freiem Fuß. Die Beweismittel werden nun ausgewertet.

Von MAZ online

Rund 40 Menschen hofften in der Nacht zu Donnerstag auf viele Sternschnuppen. Doch sie wurden enttäuscht: Der Himmel über Milow war so wolkenverhangen, dass sie kaum einen Blick auf die Sterne werfen konnten.

16.08.2015
Havelland Vor 70 Jahren: Hinrichtung in Dallgow - Werwolf wurde ihnen zum Verhängnis

Vor 70 Jahren: Am 13. August 1945 wurden bei Dallgow sechs Jugendliche hingerichtet. Ein sowjetisches Militärgericht in Elstal hatte sie verurteilt, weil sie unter dem Verdacht standen, der Werwolf-Organisation anzugehören.

16.08.2015

Schon seit einigen Wochen gibt es auf der Elbe so gut wie keinen Schiffsverkehr mehr, weil dort die Wasserstände sehr niedrig sind. Auf die Pegelstände der unteren Havel hat sich die anhaltende Hitzeperiode aber bislang nicht ausgewirkt. Alle Fahrgastschiffe mit Buga-Touristen und auch Sportboote können uneingeschränkt fahren.

15.08.2015
Anzeige