Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Regen bremst Turnhallensanierer
Lokales Havelland Regen bremst Turnhallensanierer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 25.08.2017
Die neuen Fenster sind bereits eingebaut. Momentan stehen der Einzug der Decke und die Installation der Lüftungstechnik an. Quelle: Markus Kniebeler
Rathenow

Grundsätzlich ist Elmar Rübe, zuständiger Bauleiter für den Umbau der Weinberg-Turnhalle, guter Dinge. Wenn da nicht der viele Regen gewesen wäre. Vor allem die sturzbachartigen Niederschläge Ende Juli haben die Bauarbeiter ein bisschen in Verzug gebracht. Der Untergrund hinter der Halle, wo ein neuer Anbau für Umkleiden und Sanitärräume errichtet wird, war so durchweicht, dass zumindest die Außenarbeiten tagelang ruhen mussten.

Doch der Verzug ist nicht so gravierend, dass der Gesamtplan ins Wanken geriete. Spätestens im Sommer des kommenden Jahres soll die Sportstätte Schülern und Freizeitsportlern wieder zur Verfügung stehen. Daran hat auch der Regen nichts geändert.

Zumal die Arbeiten im Innern der Halle ja weitergehen konnten. Am augenfälligsten sind die Baufortschritte, wenn man die Fensterfront betrachtet. Die alten, vergitterten Fenster wurden durch neue ersetzt. Weil diese aus ballwurfsicherem Glas bestehen, müssen keine Gitter mehr installiert werden.

Gekippt werden können die neuen Fenster noch, aber um nach sportlichen Anstrengungen den Mief aus der Halle zu bekommen, ist das gar nicht nötig. Denn es wird eine neue Lüftung installiert. Und zwar zwischen den beiden Decken, die gerade in Arbeit sind. Die obere Decke wird so gebaut, dass sie einen optimalen Brandschutz bietet. Darunter wird eine spezielle Schallschutzdecke eingezogen, um den Lärm, der beim Sporttreiben entsteht, zu mindern. Und in dem rund 70 Zentimeter hohen Zwischenraum zwischen den Decken wird die Lüftungstechnik installiert.

Nach einer regenbedingten Zwangspause sind die Außenarbeiten wieder in vollem Gange. Quelle: Kniebeler, Markus

Momentan sind Spezialisten damit beschäftigt, die Wände der Halle mit einer so genannten Horizontalsperre zu versehen. Dazu werden die Wände wenige Zentimeter über Bodenniveau mit einem waagerechten Schnitt versehen, um eine Kunststofffolie einzuziehen. Diese soll verhindern, dass Wasser aus dem Boden sich die Wände hocharbeitet und für unerwünschte Feuchtigkeit und Schimmelbildung führt.

Von Markus Kniebeler

1982 wurde die Abteilung Freizeitsport der Sportgemeinschaft Paaren (Havelland) ins Leben gerufen. Heute gehören ihr 54 Mitglieder an. Neben Wanderungen stehen auch Kegelvergleiche und Radtouren auf dem Programm. Der Vorsitzende der SG Paaren erinnert sich an Anfänge im Jahr 1982.

25.08.2017

Auf dem Großwudicker Biwakgelände des Klietzer Truppenübungsplatzes geben Niederländer den Ton an. Ein Bataillon aus der Provinz Limburg bereitet sich auf einen Einsatz für die Europäische Union vor. Rund 500 Soldaten mit über 100 Fahrzeugen trainieren auf dem Gelände.  Richtig hart wird die Übung erst in einer Woche.

28.08.2017

Das Landgericht Potsdam hat die Klage einer Grundstücksgesellschaft abgewiesen, die vom Wasser- und Abwasserband Havelland (WAH) einen eingezahlten Beitrag für einen Trinkwasseranschluss zurück haben wollte.

28.08.2017