Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Reimund Groß führt Regie in Wagenitz

Neues Theaterstück mit den „Wagesäcken“ Reimund Groß führt Regie in Wagenitz

Reimund Groß ist Schauspieler und wohnt in Garlitz. Im Havelland hat man ihn schon in verschiedenen Rollen gesehen. Nun hat Groß einen Regieauftrag angenommen. Beim Amateurtheater „Die Wagesäcke“ in Wagenitz probt er das Stück „Ein königliches Spektakel“. Dabei erleben die Zuschauer so manche Überraschung.

Voriger Artikel
Bundesverdienstkreuz für Hans Fleisch
Nächster Artikel
Radfahrer vom Auto erfasst

Die „Wagesäcke“ mit ihrem Regisseur Reimund Groß.

Quelle: Norbert Stein

Garlitz/Wagenitz. Der Virus ist ansteckend, bereitet Vergnügen und sorgt für Schauspielfieber im Havelländischen Luch. Die Theatergruppe „Die Wagesäcke“ zeigt am Wochenende in zwei Aufführungen „Ein königliches Spektakel“. Das Stück ist hausgemacht. Ingrid Rohmann, die Gründerin der Wagenitzer Theatergruppe, lieferte das Grundgerüst für eine Aufführung, die im Havelland spielt. Es ist im Mittelalter angelegt und bietet zugleich vergnügliche Bezugspunkte zur Gegenwart. Zusätzliche Würze ins Stück gebracht haben die mitwirkenden 17 Laienschauspieler und Reimund Groß als Profi.

Auf vielen Bühnen zuhause

Groß ist Schauspieler und hat schon auf Bühnen in Berlin, Potsdam und Rheinsberg gespielt. Er tritt in Schulen auf und führt durch das historische Ribbeck. Der gebürtige Nordhesse lebt seit fünf Jahren in Garlitz, wo er schon Aufführungen mit Einwohnern inszeniert hat. In Wagenitz führt er nun Regie. Für das königliche Spektakel von Wagenitz berennt in ihm wahre Leidenschaft. Das ist dem 52- Jährigen bei einer Probe am Schwedenturm anzumerken. Dort beginnt die Aufführung und wird anschließend unter Mitwirkung eines eigens für das Stück gebildeten Chores und den Wagernitzer Linedancern auf einer Bühne fortgesetzt, die im Schlosspark steht. Der Park wurde für die Bundesgartenschau im Havelland rekultiviert.

Der Schauspieler bei einer Lesung

Der Schauspieler bei einer Lesung.

Quelle: Norbert Stein

Wie so oft im Leben geht es auch im „Königlichen Spektakel“ um viel Geld, den richtigen Richter und natürlich die Liebe. Die Zuschauer werden von den Schauspielen in eine Zeit versetzt, in der nicht die Bundesregierung den Mindestlohn eingeführt hat, sondern der Kaiser. Kunibert XXIV. (Käthe Berger) aus dem Geschlecht derer von Wagesack, von Gottes Gnaden eingesetzt zum König vom Havelland, Herrscher über die Ländereien von Rathenow, Brandenburg, Tangermünde und Neuruppin möchte seine Tochter Swanhilde (Angela Wielan) standesgemäß vermählen. Doch Swanhilde liebt den Stallburschen Ottokar (André Schmidt).

Spiel um Liebe mit Hindernissen

Wie beide trotz vieler Hindernisse zusammen kommen und der zunächst um Swanhildes Hand anhaltende Königssohn Kuno (Ralf Kohlberger) auch eine von ihm Angebetete findet, das zeigen die Wagesäcke. „Das klappt hervorragend. Die Texte sitzen gut. Wir sind nach der Premiere im Juli gut über die Sommerpause gekommen“, lobt Regisseur Groß die Schauspieler bei der Probe, bei der der König in einer Kutsche zum Schwedenturm kommt und sein Hofnarr (Egbert Seibertz) Späße macht. In einer Szene fordert der Regisseur von den Akteuren noch etwas mehr Ausdrucksstärke. „Und bitte immer die Blicke in Richtung Zuschauer“, setzt Reimund Groß hinzu.

Erst der Kuchen, dann Theater

Das Spektakel startet am Samstag und Sonntag (5. und 6. September) in der Dorfmitte ab 14 Uhr mit einer Kaffeetafel und der Möglichkeit den Schwedenturm zu besichtigen. Um 16 Uhr beginnt die Theateraufführung auf der Bühne im Schlosspark. Eine Eintrittskarte für die Aufführung kostet 5 Euro.

Groß (links) bei einer szenischen Führung durch Ribbeck

Groß (links) bei einer szenischen Führung durch Ribbeck.

Quelle: Privat

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg