Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Rettungsdienst: 1258 Einsatzfahrten in 2015
Lokales Havelland Rettungsdienst: 1258 Einsatzfahrten in 2015
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 06.02.2016
Fahrzeuge im Rettungseinsatz. Quelle: J. Stähle
Anzeige
Rathenow

Die Zahlen, die der medizinische Geschäftsführer der Rettungsdienst Havelland GmbH für das Jahr präsentiert, sind eindrucksvoll. Frank Heinrich hat für seine Fahrzeugflotte eine Kilometerleistung von 820 812 Kilometern errechnet. Das sind 120 634 mehr, als im Jahr 2014. Wie viel Kilometer es in diesem Jahr werden, da legt sich Heinrich nicht fest. „Keine Plangröße“ steht in der Rubrik einer Tabelle, die zur Bilanzkonferenz der Havelland Kiliniken Unternehmensgruppe vorgelegt wurde. Die Rettungsdienst GmbH ist ein Tochterunternehmen, das direkt an die Kliniken in Rathenow und Nauen angebunden ist.

Am Anfang keine leichte Geburt

Es war keine leichte Geburt, bis der Rettungsdienst im Landkreis letztlich den Havelland Kliniken zugeschlagen wurde. Bis dahin hatte das der Arbeitersamariterbund in seinen Händen. Doch Europa- und Bundesgesetze zwangen Kreisverwaltung und Kreistag zu Veränderungen. Diese sind inzwischen Alltag.

Im Notarzteinsatzfahrzeug sitzt auch ab und zu Frank Heinrich. Insgesamt 5942 Kilometer haben die Notarztwagen im Kreis zurückgelegt, 556 mehr als 2014. In diesem Jahr sollen es 5 872 werden.

Im Einsatz zählt jede Minute

Wenn es um Leben und Tod geht, dann zählt jede Minute. Deswegen ist im Landesrettungsdienstgesetz auch klar geregelt: Die Rettungswachen müssen so errichtet werden, dass „jeder an einer öffentlichen Straße gelegene Einsatzort in 95 Prozent aller Fälle in einem Jahr innerhalb von 15 Minuten erreicht wird“. 15 Minuten zwischen Anruf bei der Leitstelle und Eintreffen der Sanitäter also. Doch in der Praxis wird diese Erfolgsquote in den meisten Brandenburger Landkreisen und kreisfreien Städten nicht erreicht. Nur in fünf Kreisen und kreisfreien Städten des Landes wurde im Jahr 2014 die gesetzliche Hilfsfrist eingehalten: in Brandenburg an der Havel, Cottbus, Frankfurt (Oder), im Barnim und im Havelland.

Fahrzeugflotte umgerüstet

Auf diese Werte ist man bei der Rettungsdienst GmbH stolz. Bald nach der Überahme durch die Havelland Kliniken wurde die Fahrzeugflotte umgerüstet, für dieses Jahr steht der Auftakt zur Einführung der Fahrzeugflotte „Havelland 2“ an.

Mit 144 Beschäftigten und fünf Auszubildenden endete das Jahr 2015, in diesem Jahr sollen es zum Ende 152 Beschäftigte und sechs Auszubildende sein. Die Ausbildung ist anspruchsvoll. Zum 1. Januar 2014 wurde der Beruf des Rettungsassistenten neu definiert und im Gesetz beschrieben. Bis zum Jahr 2021 muss das Gesetz in den Ländern umgesetzt sein. Dann müssen alle Rettungswagen mit mindestens einem Notfallsanitäter besetzt sein.

Ein zweites Ziel hat sich die Rettungsdienst GmbH gesetzt. Die so genannte „Rezertifizierung nach KTQ“. Was zunächst kryptisch und verschlüsselt klingt hat in erster Linie mit Qualitätsstandards zu tun. Und die will man bei dem Unternehmen unbedingt halten.

Wachen und Ärzte

Zehn Rettungswachen gibt es im Landkreis Havelland: Falkensee I, Falkensee II, Brieselang, Nauen, Etzin, Friesack, Rathenow, Premnitz, Stechow und Rhinow.

Notarztstandorte befinden sich auf den Kreis verteilt in Rathenow, Nauen und Falkensee.

Die Fahrzeugflotte der Rettungsdienst GmbH unterscheidet Krankentransportwagen, Rettungs-/Notarztwagen, Notarzteinsatzfahrzeuge.

Von Joachim Wilisch

Havelland Eckgrundstück in der Milower Landstraße - Ehemaliger Tafelladen steht zum Verkauf

Die Stadt Rathenow will ein bebautes Grundstück verkaufen. Es handelt sich um das Eckgrundstück in der Milower Landstraße 34. In dem geräumigen Wohnhaus hatte bis zum März 2012 die Rathenower Tafel ihr Domizil. Seit dem Auszug des Vereins steht das Gebäude leer.

03.02.2016

Von den 4000 Exemplaren der kommentierten Auflage von Hitlers „Mein Kampf“ verkauften westhavelländische Buchhändler seit Jahresbeginn genau ein Exemplar. Interesse gab es allerdings bereits in den Geschäften in Premnitz und Rathenow, allerdings ist das Buch derzeit nicht lieferbar.

03.02.2016

Ein gutes Jahr haben Sanierung und Anbau gedauert, jetzt kann die neue Bürgerbegegnungsstätte im Zentrum von Elstal (Havelland) genutzt werden. Auch der Verein Historia Elstal bekommt ein Büro.

06.02.2016
Anzeige