Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Bürgerinitiative Mühlenberg startet mit Spielplatzbau
Lokales Havelland Bürgerinitiative Mühlenberg startet mit Spielplatzbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 19.02.2018
Die Mitglieder der Bürgerinitiative freuen sich über den Start der Bauarbeiten für den Spielplatz Mühlenberg. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Rhinow

Die Initiative „Spielplatz Am Mühlenberg“ ist in der Erfolgsspur. „Auf diesen Augenblick haben wir uns gefreut“, sagt Kathrin Müntzenberg. Gemeinsam mit Jana Barthel, Sarina Borowsky, Janet Klare und Normen Badtke ist sie auf den Platz gekommen, wo früher Spielgeräte standen, die aber entfernt wurden.

Viel Unterstützung

Sie berichten von dem Engagement der Initiative, während im Hintergrund mit einem Kran Erde ausgehoben wird. Die Firma Remus erledigt das. Sie unterstützt, wie viele weitere Unternehmen und Einwohner der Stadt, die Spielplatzinitiative mit Arbeiten und Sachspenden. Es wurde auch schon Sand angefahren für eine Mini- Dirtbahn. Die Bäume auf dem Platz wurden freigeschnitten und ein Bauzaun ist aufgestellt.

Drei Spielgeräte

Ist das Wetter frostfrei, gehen die Arbeiten weiter. Dann werden die Fundamente gesetzt und anschließend vorerst drei Spielgeräte aufgestellt. Sechseck-Klettergerüst, Federwippe und Schaukel sollen für Spielspaß sorgen. Bänke werden ebenfalls aufgestellt und Gras wird gesät. Der Spielplatz soll ein Treffpunkt für die Kinder werden, aber auch eine Stätte der Erholung für Erwachsene. Gesucht wird noch ein Künstler zur Gestaltung einer Wand.

Spender und Sponsoren

Die Spielgeräte hat die Initiative bereits gekauft und eingelagert. Anschaffen konnten die Spielplatz-Initiatoren die Spielgeräte, weil viele Menschen und auch Firmen Geld für das Vorgaben gegeben haben. Die Spielplatz- Akteure haben dafür eifrig die Werbetrommel gerührt und insgesamt 6000 Euro eingesammelt. Erfolgreich war auch ihre Teilnahme am IHK-Wettbewerb „Region Zukunft“. Die Initiative gehörte zu den Preisträgern und bekam von der IHK 1500 Euro für das Spielplatzprojekt.

Der erste Spielplatz

Mit dem Entstehen des Wohngebiets Mühlenberg wurde Anfang der 1980er Jahre auch der Spielplatz Turmstraße/Mühlenberg angelegt. Mit der Zeit wurden die Spielgeräte marode und waren nicht mehr sicher. Vor einem Jahr wurde das letzte Spielgerät abgebaut, nachdem die Stadtverordneten beschlossen hatten, den Spielplatz zu schließen.

Initiative gegründet

Die Anwohner waren damit nicht einverstanden. Sie wollten weiterhin für ihre Kinder einen Spielplatz in Wohnnähe und hatten dafür zwei wesentliche Gründe. Der alte Spielplatz wurde auch von Kindern genützt, die nicht am Mühlenberg wohnen und einen weiteren öffentlichen Spielplatz gibt es nur am anderen Ende der Stadt.

Die Bedingung der Stadtverordneten

Eltern, Großeltern und Anwohner gründeten deshalb die Spielplatzinitiative „Am Mühlenberg“. Seit nunmehr einem Jahr werben sie für ihr Anliegen und haben auch die Stadtverordneten überzeugt. Die Abgeordneten stimmten einem neuen Spielplatz Mühlenberg/Ecke Turmstraße zu – unter der Bedingung, dass der Stadt keine Kosten entstehen. Die Initiative akzeptierte.

Übergabe im Frühjahr

Stadt und Initiative schlossen einen Vertrag, der es erlaubt,, das Gelände für die kommenden 15 Jahre als Spielplatz zu nutzen. Die Anwohner übernehmen dessen Pflege und die Stadt zum Beispiel Baumschnittarbeiten. Die weiteren Arbeiten sind zeitlich so vorgesehen, dass die Einweihung des Spielplatzes im Frühjahr möglich sein sollte.

Von Joachim Wilisch

Zur Bürgermeisterwahl am 25. Februar in Rathenow sind die Wahllokale neu eingeteilt worden. Das teilte jetzt der Wahlleiter der Stadt Rathenow, Jörg Zietemann, mit. Durch die geänderte Einteilung werden neu bebaute Straßenzüge berücksichtigt – und es gibt mehr barrierefreie Wahllokale.

21.02.2018

Insgesamt 350.000 Euro hat die Stadt Rathenow im vergangenen Jahr in die Jahn-Grundschule investiert. Von dem Geld wurde der Keller in Haus 1 trockengelegt. Außerdem erhielten Speisesaal und Turnhalle den seit langem geforderte Schallschutz. Die Mitglieder des Bildungsausschusses waren nach einem Rundgang von den Neuerungen beeindruckt.

04.04.2018

Gesucht wird ein 46-jähriger Mann: Im Zuge der Ermittlungen rund um die Tötung einer Frau in Mögelin (Havelland) verfolgt die Staatsanwaltschaft Potsdam eine Spur – ein Nachbar des Opfers könnte etwas zur Aufklärung beitragen. Die Ermittler konnten ihn bisher nicht aufspüren. Die Staatsanwaltschaft geht aktuell nicht davon aus, dass der Gesuchte der Täter ist.

13.02.2018
Anzeige