Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Rhinow CDU-Amtsverband Rhinow nominiert Kandidaten
Lokales Havelland Rhinow CDU-Amtsverband Rhinow nominiert Kandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 15.03.2019
Einige Kandidaten des CDU-Amtsverbandes. Quelle: Norbert Stein
Amt Rhinow

Der CDU- Amtsverband Rhinower Ländchen/ Nennhausen hat auf einer Mitgliederversammlung in Hohennauen seine Kandidaten für die die Bürgermeister-, Gemeinde- und Ortsbeiratswahlen am 26. Mai nominiert.

Nicht in Gollenberg

Die Partei hat in den Gemeinden der Ämter Rhinow und Nennhausen derzeit 25 Mitglieder, von denen zehn Christdemokraten am Wahlsonntag kandidieren. Fünf Kandidaten ohne Parteibuch komplettieren das 18köpfige Bewerberaufgebot des CDU Amtsverbandes. Die Bewerber kandidieren für 29 Mandate – auch im Kreistag.

Feiler will in den Kreistag

Für die Kreistagswahl stellt der CDU-Amtsverband Rhinower Ländchen/Nennhausen acht Kandidaten, angeführt vom Bundestagsabgeordneten Uwe Feiler auf Listenplatz 1. Kandidaten für die Gemeinde- und Ortsbeiratswahlen stellt der Amtsverband nur im Ländchen Rhinow – abgesehen von den Gemeinden Gollenberg und Großderschau.

Im Amt Nennhausen stellen die Christdemokraten keinen Kandidaten. In zwei von sechs Gemeinden des Amtes Rhinow stellen die Christdemokraten einen Bürgermeisterkandidaten. In Havelaue kandidiert erneut Guido Quadfasel. Der Vorsitzende des CDU-Amtsverbandes ist seit drei Jahren ehrenamtlicher Bürgermeister von Havelaue.

Guido Quadfasel will Bürgermeister bleiben. Quelle: Norbert Stein

Am 26. Mai muss Quadfasel mit weiteren Bewerbern rechen. Auch Silvio März (FDP) und Bill Neubüser (Die Linke) haben ihre Bürgermeisterkandidatur angekündigt. In Kleßen-Görne stellt sich Joachim Tessenow (parteilos) für die CDU der Wiederwahl zum Bürgermeister.

Erstmals werden die Christdemokraten in Seeblick und Rhinow keinen Bürgermeisterkandidaten stellen. Auch für die Stadtverordnetenversammlung Rhinow haben sie mit Frank Nestroy und Matthias Wille lediglich zwei Bewerber. In Seeblick kandidiert Heinz Steffen aus Hohennauen für die CDU zur Gemeindevertretung.

Alle aus Spaatz

Nestroy und Steffen unterlagen 2014 in Rhinow und Seeblick bei der Bürgermeisterwahl. 2019 wollen sie nicht erneut für das Ehrenamt kandidieren. Für die Wahl der Gemeindevertretung Havelaue hat der CDU- Amtsverband Enrico Voigt, Guido Quadfasel, Olaf Siewert, Frank Kacholdt, Uwe Feiler und Gabriele Feier – alle kommen aus dem Ortsteil Spaatz – nominiert.

Für die Gemeindevertretung Kleßen-Görne bewerben sich Joachim Tessenow, Michael Austen, Manuela Gibki und René Krüger. In Spaatz und Kleßen stellen die Christdemokraten jeweils drei Kandidaten zur Wahl in den Ortsbeirat.

Von Norbert Stein

Die Havel ist ein Fluss, der seine Launen hat. Aber er ist auch schön. Willi Paproth weiß das. Der Strodehner interessiert sich für Dorfgeschichte und dokumentiert darum wichtige Ereignisse.

15.03.2019

In Wolsier sollen Eigenheime gebaut werden. Bisher wird das Grundstück, das dafür in Frage kommt, als illegale Abfallabladefläche genutzt. Die Einwohner wollen hier weiter Abfall abladen.

14.03.2019

Im Kulturzentrum Rathenow wird im Oktober die Schau „30 Jahre Mauerfall in der Kunst“ gezeigt. Dazu werden die Vorbereitungen von den Protagonisten in Strodehne getroffen. Überraschungen sind eingeplant.

12.03.2019