Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Richtfest für neue Halle bei Firma J & S

Güterverkehrszentrum Wustermark Richtfest für neue Halle bei Firma J & S

Der Autoteilezulieferer J & S in Wustermark will seine Produktionsfläche verdoppeln. Für die neue Halle wurde am Freitag Richtfest gefeiert. Ab Februar soll dort gearbeitet werden.

Wustermark 52.5462472 12.9382018
Google Map of 52.5462472,12.9382018
Wustermark Mehr Infos
Nächster Artikel
Kowalski: „Im Havelland fing alles an“

Die Richtkrone hängt über der neuen Produktionshalle des Autoteilezulieferers J & S in Wustermark.

Quelle: Tanja M. Marotzke

Wustermark. „Vor knapp fünf Monaten war hier noch nichts, jetzt nimmt die neue Halle schon Formen an. Und alles ist im Plan“, freute sich der Inhaber des Unternehmens J & S Norbert Janz beim Richtfest am Freitag. Seine lobenden Worte galten neben dem Architekten vor allem der Baufirma ZBO aus Grevesmühlen: „Geschäftsführer Rigo Lederer hat die Sache im Griff, und er stellt nicht irgendwelche Nachforderungen“, so Janz.

Allein sechs Millionen Euro investiert J & S in die neue Halle mit 4850 Quadratmetern Produktionsfläche, einem Entwicklungscenter, sowie weiteren 1000 Quadratmetern Büro-, Labor- und Sozialflächen. Dazu kommen Ausgaben für Maschinen und Technik. Rund 30 Millionen Euro, so Janz, sind es am Standort Wustermark bis 2020 insgesamt. Etwa 100 zusätzliche Arbeitsplätze entstehen.

Aus Sicht von Kreis-Wirtschaftsdezernent Andreas Ernst ist J & S ein „prägendes Unternehmen im Landkreis Havelland. Es ist unglaublich, welch ein Hochtechnologie-Betrieb hier entstanden ist. Viele Arbeitskräfte werden gesichert, und der Gemeinde Wustermark bringt es einige Steuern ein.“

Als Zulieferer in der Automobilbranche hat sich die Firma J & S, die seit 2000 im Güterverkehrszentrum angesiedelt ist, inzwischen weltweit einen Namen gemacht. Ob in Amerika oder China, überall gibt es Standorte oder Tochterunternehmen. „Nach der Investition hier in Wustermark werden wir demnächst in den USA ein Unternehmen zukaufen“, erklärte der Falkenseer Firmenchef Norbert Janz.

Sein Unternehmen stellt Schall- und Wärmeabschirmungen für moderne Benzin- und Dieselmotoren sowie Fahrzeugssicherheitskomponenten her. Zu den Produkten gehören unter anderem auch Gurtsysteme für Autos. Kein Daimler läuft weltweit vom Band, ohne dass Gurtumlenker aus Wustermark darin verbaut sind.

Die Produktion am Standort im GVZ Wustermark erfolgt vollautomatisch. „Wir stellen die Maschinen, die wir benötigen, größtenteils selbst her. Deshalb brauchen wir Nachwuchskräfte in den Bereichen Werkzeugmacher, Mechatroniker und Schlosser“, sagt Norbert Janz. Drei Auszubildende haben gerade bei J & S eine neue Lehre begonnen, benötigt würden in den nächsten Jahren 10 bis 20.

Wenn die neue Halle Ende des Jahres fertig ist und ab Februar dort gearbeitet wird, kommt das einer Verdopplung der jetzigen Produktionsfläche gleich. Man sei in Wustermark an die Kapazitätsgrenze gestoßen, so dass die Erweiterung zwingend nötig war, so Janz. Und der Firmeninhaber hat die nächsten Schritte der Wachstumsphase des Unternehmens bereits im Kopf: „Das Nachbargrundstück hier in der Rostocker Straße haben wir schon mal ins Auge gefasst.“

Für die Gemeinde Wustermark und Bürgermeister Holger Schreiber (parteilos) ist die Firma J & S eine Erfolgsgeschichte. Nicht nur aus finanzieller und Arbeitsmarkt-Sicht. „Es gibt im Güterverkehrszentrum sehr viele Logistikunternehmen. Umso erfreulicher ist es, dass mit einem Technologie-Betrieb das Portfolio des GVZ bereichert wird.“

Von Jens Wegener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg