Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland SEK macht Räuber mit Schusswaffe dingfest
Lokales Havelland SEK macht Räuber mit Schusswaffe dingfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 09.08.2017
Das SEK nahm in der vergangenen Nacht einen 32-Jährigen in Bötzow fest, der zuvor mehrere Jugendliche mit einer Waffe bedroht hatte. Quelle: Julian Stähle (Symbolbild)
Bötzow

Die Unterstützung eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) wurde in der Nacht zum Mittwoch gegen 01.30 Uhr in Bötzow in der Werkstraße zu Hilfe gezogen, um einen 32-jährigen Mann nach einer räuberischen Erpressung mit Waffe festzunehmen.

In Velten die Pistole gezogen

Der Mann hatte am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr an einer Bushaltestelle in der Rosa-Luxemburg-Straße in Velten fünf Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren mit einer Pistole bedroht und Tabak von ihnen gefordert. Nachdem er diesen erhalten hatte, fuhr er mit einem Pkw Mazda in Richtung Hennigsdorf davon.

Schüsse in die Luft, als die Polizei kommt

Anhand des Kennzeichens konnte er im Laufe des Abends ermittelt werden. Der 32-Jährige lebte offenbar auf einem Grundstück in Bötzow in einem Wohnwagen. Als er die zivilen Polizeibeamten in der Nähe des Grundstücks in Bötzow sah, schoss er mit einer Waffe mehrmals in die Luft und ging in einen Wohnwagen, der neben dem Pkw Mazda stand.

Drogen und Waffen im Wohnwagen

Daraufhin wurde der Zugriff vorbereitet, der gegen 1.30 Uhr erfolgte. Der 32-Jährige, der unter Einfluss von Alkohol (1,52 Promille) und Betäubungsmitteln stand, wurde vorläufig festgenommen. Im Wohnwagen und im Mazda wurden zwei Schreckschusspistolen und der Tabak der Jugendlichen sichergestellt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei der Direktion Nord dauern an.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Seit 49 Jahren hegt und pflegt Horst Freimuth mit seiner Frau die Kleingartenparzelle Nummer Fünf in der Gartensparte „Waldesruh“ in Rathenow. Der 82-Jährige hängt an seinem Gartenidyll. Doch weil zu viele Parzellen leer stehen und verwildern, sollen nach und nach 19 der insgesamt 38 Gärten zurückgebaut werden.

12.08.2017

Ein Nachrüsten oder Software-Updates für Euro-5-Dieselfahrzeuge bringt im Landkreis Havelland nur wenig in Bezug auf die Umweltentlastung. Alle Dieselfahrzeuge zusammen genommen sorgten 2016 für 63,21 Tonnen Stickoxid.

11.08.2017

Das vergangene Jahr war ein gutes für die Untere Havel. Das konstatiert der Vorsitzende des Bundes Naturschutz (Bund) in Deutschland, Olaf Tschimpke. Im Zuge der Renaturierung wurden mehrere Altarme und Auenwälder angelegt.

08.08.2017