Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Ortsbeirat sammelt Geld für einen Defibrillator
Lokales Havelland Ortsbeirat sammelt Geld für einen Defibrillator
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 07.02.2018
Beispiel für einen Defibrillator. Quelle: Promedex
Paretz

Mit einer besonderen Aktion lassen der neue Ortsbeirat Paretz und der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr des Ketziner Ortsteils aufhorchen. Sie starten einen Spendenaufruf zur Anschaffung eines Defibrillators. „Mit solch einem Gerät kann Leben gerettet werden, weil es bei Notfällen, die sehr oft in der Nacht auftreten, auf jede Minute ankommt“, sagt Feuerwehrmann Detlef Hinze, der auch Mitglied des Ortsbeirates Paretz ist.

Bei der Ersthelferausbildung hätten die Kameraden der Paretzer Wehr den Umgang mit diesem medizinischen Gerät, das mit gezielten Stromstößen Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern und Kammerflattern beenden kann, gelernt. „Als ich dann in der letzten Ortsbeiratssitzung angeregt habe, einen Defibrillator anzuschaffen, waren auch alle anwesenden Einwohner sofort begeistert“, sagt Hinze.

Da im Haushalt der Stadt Ketzin/Havel kein Geld für den Kauf des etwa 1500 Euro teuren Gerätes vorgesehen ist, sei der Vorschlag gemacht worden, Spenden zu sammeln. „Einige Paretzer erklärten sich sofort bereit, bei der Anschaffung zu helfen“, so Hinze. Stationiert werden soll der Defibrillator dann bei der Feuerwehr, damit wäre er Tag und Nacht zugänglich.

Weil der Ortsbeirat noch kein eigenes Konto hat, habe der Förderverein der Feuerwehr für diese Aktion das Vereinskonto zur Verfügung gestellt. Spendenquittungen werden ab 50 Euro ausgestellt. Die Bankverbindung Paretz: IBAN: DE28 1606 2073 0004 861426, Verwendungszweck: Spende für Defibrillator.

Von Jens Wegener

Der Angelsportverein Buckow-Großwudicke 1946 will die Jugend ans Wasser locken. Im Juli richtet der Verein die erste havelländische Kreisolympiade im Angeln aus. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 17 Jahren aus dem gesamten Havelland. Sogar der Landesanglerverband ist von diesem Engagement begeistert.

05.03.2018

Die Evangelische Stadtkirche Sankt Petri in Ketzin/Havel (Havelland) hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Im Rahmen der MAZ-Serie „Mitten im Ort – Kirchen in Westbrandenburg“ haben wir einen Kollegen in die Havelstadt entsandt, der sich ausführlich mit dem Gotteshaus beschäftigt hat.

07.02.2018
Havelland Bürgermeisterwahl Wustermark - Roland Mende setzt auf Bürgernähe

Sechs Kandidaten treten am 25. Februar bei der Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister der Gemeinde Wustermark (Havelland) an. Unter ihnen ist der parteilose Einzelbewerber Roland Mende. Die MAZ widmet sich dem 66-Jährigen in einem Porträt.

07.02.2018