Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Sandwiches für Obdachlose
Lokales Havelland Sandwiches für Obdachlose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.12.2017
Rosa Hurm (l.) und Rebecca Muralt mit den geschmierten Sandwiches. Quelle: privat
Anzeige
Paretz/Berlin

Als Weihnachtsengel waren Rosa Hurm aus Paretz und Rebecca Muralt aus Marquardt (18 Jahre) am 24. Dezember in Berlin in der Nähe des Hauptbahnhofes unterwegs. „Wir wollten einfach obdachlosen Menschen kurz vor dem Fest eine Freude machen und haben Essenspakete verteilt“, sagte Rosa. Dazu hatten die beiden jungen Frauen fast den ganzen Samstag Sandwiches gemacht. Die Lebensmittel spendete der Ketziner Edeka -Markt. „Wir waren es leid, über Armut zu lesen und zu sprechen und beschlossen dann kurzerhand, dass wir gemeinsam etwas tun wollen für Menschen, die es nicht es nicht so leicht haben“, erklärte Rebecca.

So kamen sie auf die Idee mit den Lunchpaketen. Die wurden aufgefüllt mit selbst gebackenen Plätzchen von Anne Athenstedt sowie Schokoladen-Weihnachtsmännern. Zusätzlich hatten die beiden Frauen bei der Paretzer Dorfweihnacht Spenden für warme Mützen, Schals und Handschuhe gesammelt, so dass am Ende kleine Weihnachtspäckchen geschnürt werden konnten.

Bereits am 2. Dezember hatten Rosa Hurm und Rebecca Muralt einen halben Tag Brote geschmiert, Rohkost geschnippelt, Butterbrottüten dekoriert und mit den Lebensmitteln gefüllt. Auch diese Zutaten kamen vom Edeka-Markt in Ketzin. Mit einem Rucksack voller Lunchpakete sind sie dann nach Berlin gefahren und haben die Dinge an Bedürftige und Obdachlose an den mehreren Brennpunkten verteilt. „Die Grundidee ist, gemeinsam etwas zu verändern“, sagte Rosa Hurm, die wie Rebecca Muralt bei der Stiftung Paretz arbeitet.

Von Jens Wegener

Havelland Schönholz (Ländchen Rhinow) - Das Dorf im schönen Wald

Das 100-Seelen-Dorf Schönholz im Ländchen Rhinow ist ein Ort mit vielen Traditionen. 1441 erstmals urkundlich erwähnt, hatten die Familien von der Hagen und von Kleist hatten dort einst Gutsbesitz. 1945 kamen die Bessarabier, die das Dorf bis heute prägen.

29.12.2017

Das Blasorchester Premnitz pflegt seine Tradition des Weihnachtsblasens seit 65 Jahren. Am Nachmittag des Heiligabends fahren sie durch Premnitz und seine Ortsteile Döberitz und Mögelin, um festliche Musik zu spielen. Dieses Jahr haben sie an 24 Stellen ein Ständchen gegeben.

29.12.2017

Seit knapp eineinhalb Jahren besuchen Clowns immer mittwochs die Kinderstationen der Kliniken in Nauen und Rathenow. Das Team der „Bunten Kumpel“ besteht aus insgesamt vier Leuten, zwei sind jeweils immer vor Ort. Dabei geht es nicht nur um Witze, die Clowns hören manchmal auch einfach zu.

29.12.2017
Anzeige