Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Schönwalde-Glien Gemeinde und Bundeswehr erneuern Patenschaft
Lokales Havelland Schönwalde-Glien Gemeinde und Bundeswehr erneuern Patenschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 08.02.2019
„Still gestanden“ hieß es für die Soldaten der 7. Kompanie des Sanitätsregiment 1 in der Schönwalder Grundschule. Quelle: Danilo Hafer
Schönwalde-Glien

 Das Verständnis der Bevölkerung für die Bundeswehr könnte unterschiedlicher nicht sein, sagte Schönwaldes Bürgermeister Bodo Oehme. Umso mehr freute es ihn, dass die Gemeinde bei einem Festakt am Donnerstagabend in der Aula der Grundschule „Menschenskinder“ ihre Patenschaft mit der 7. Kompanie des Sanitätsregiment 1 der Bundeswehr erneuern konnte.

Und dies sei dringend notwendig. „Das Verständnis hat in den letzten Jahren stark gelitten. Nicht zuletzt durch die Aussetzung der Wehrpflicht haben wir eine wichtige Schnittstelle zur Bevölkerung verloren“, sagte Kompaniechefin Frau Hauptmann Elfi Lorenz. Auch Bürgermeister Bodo Oehme glaubt persönlich nicht, dass die Abschaffung die richtige Entscheidung war. Die Patenschaft sei eine gute Möglichkeit, das Verhältnis zwischen Bundeswehr und Zivilbevölkerung zu verbessern

Zehn Jahre Patenschaft

Bereits seit zehn Jahren verbindet das Sanitätsregiment aus Berlin und die Gemeinde Schönwalde-Glien ein enger Austausch. Dass dieser nicht nur auf dem Papier existiert betonte Bodo Oehme und erinnerte an die gemeinsamen Fahrten der Bundeswehr mit Vereinen und Senioren der Gemeinde.

Bürgermeister Bodo Oehme und Kompaniechefin Elfi Lorenz habe die neue Patenschaftsurkunde unterzeichnet. Quelle: Danilo Hafer

„Ich denke auch an die gemeinsamen Treffen der Lehrer und Schüler in der Kaserne und der damit verbundenen sportlichen Betätigung, was unseren Kindern und den Lehrern bestimmt sehr gut tat“, so Ohme. Ebenso blickte er gerne auf die Gelöbnisfeiern im MAFZ in Paaren im Glien zurück oder auch auf die Dorf- und Erntefeste, auf denen sich die Truppe mit ihren Gerätschaften präsentierte.

Die Soldaten kümmern sich um den Transport von Verletzten

Hauptaufgabe der 7. Kompanie des Sanitätsregiment 1, die in Berlin-Kladow stationiert ist, ist der Transport erkrankter, verletzter oder verwundeter Soldaten. Und dies sowohl auf dem Landweg, als auch in der Luft mit mobilen Intensivstationen. Die Soldaten kümmern sich um die erste allgemein- oder notfallmedizinische Versorgung, bis die Patienten an eine Sanitätseinrichtung einer sogenannten höheren Versorgungsebene übergeben werden können.

„Derzeit beschäftigen uns die Einsätze in Mali und Afghanistan und viele der Kameraden, die heute hier stehen, werden in diesem Jahr noch einen Auslandseinsatz haben“, sagte Elfi Lorenz.

Die Patenschaft zwischen Gemeinde und Bundeswehr wurde vor zehn Jahren im Anschluss an eine Gelöbnisfeier im MAFZ unterzeichnet. „Dies haben wir der Schützengilde 1334 zu verdanken, denn diese brachte uns einst bei einer ihren Veranstaltungen zusammen“, erzählte der Bürgermeister.

Patenschaft soll für Verständnis werben

Mit ihrer Unterschrift unter der neuen Urkunde erneuerten Bodo Oehme und Elfi Lorenz diese Patenschaft. Und der Bürgermeister hat auch schon erste Vorstellungen, wie sich diese Verbindung weiter entwickeln könnte. So könne er sich vorstellen, dass die Freiwillige Feuerwehr enger mit der Patenkompanie zusammenarbeitet. „Auch unsere Schulen, die im Rahmen ihres Lehrplans nicht nur den trockenen Stoff aus dem Lehrbuch behandeln müssen, sondern vielleicht einfach mit den Soldaten ins Gespräch kommen“, so Oehme. Die Bundeswehr sei ein fester Bestandteil des deutschen Staates, für die man gemeinsam werben sollte, meinte Oehme.

Von Danilo Hafer

Wenn Eltern und Kindern über die freien Tage die Langeweile übermannt, schaffen diese Freizeitattraktionen im Havelland Abhilfe. Selbst der Untergang der Titanic kann zum Spaß werden.

04.02.2019

Rutschen, klettern, hüpfen – das sind nur einige Spielmöglichkeiten, die ab Samstag in der Brandenburghalle im MAFZ-Erlebnispark in Paaren im Glien für Kinder angeboten werden.

30.01.2019

Der MAFZ-Erlebnispark lud am Wochenende wieder zur Hochzeits- und Festmesse ein. Künftige Brautpaare fanden dort alles, was für ein gelungenen „schönsten Tag im Leben“ nötig ist.

27.01.2019