Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
So geht mobiles Internet

Android für Anfänger So geht mobiles Internet

In einem Kurs an der Volkshochschule in Rathenow lernen Teilnehmer, was ihr Tablet oder Smartphone kann. Welche Apps sind sinnvoll? Wozu brauche ich Bluetooth? Wie kann ich eine W-Lan-Verbindung einrichten und vieles mehr erklärt Dozent Christian Müller in acht Unterrichtsstunden. Die Nachfrage ist so groß, dass bereits weitere Kurse geplant sind.

Voriger Artikel
Razzia in Nauen führt nicht direkt zum Täter
Nächster Artikel
Zu schnell unterwegs

So geht mobiles Internet: Teilnehmer des Android-Kurses lassen sich die Bluetooth-Funktion von Christian Müller (r.) erklären.

Quelle: Christin Schmidt

Rathenow. Wer Menschen beobachtet, die auf den Bus oder im Café auf ihre Verabredung warten, wird feststellen, fast alle greifen zum Smartphone. Sie schauen aufs Display, wischen mit dem Finger darüber oder checken Mais oder lesen die neusten Posts bei Facebook. Die mobilen Alleskönner gehören längst zu unserem Alltag. Dennoch ist nicht jeder im Umgang mit ihnen sicher. Vor allem die ältere Generation tut sich schwer. Die Volkshochschule Havelland will Abhilfe schaffen und bietet nun einen Android Smartphone und Tablet Einsteigerkurs an. Am Freitag ließen sich die ersten Teilnehmer von Dozent Christian Müller in die Welt der Apps einführen. „Ziel ist es, dass am Ende jeder sicher mit seinem Smartphone oder Tablet umgehen kann“, erklärte der 28-Jährige gleich zu Beginn und weckte damit große Hoffnungen.

Zwei Ehepaare sowie zwei Herren und eine Frau hatten sich für den Kurs angemeldet, der eigentlich auf sechs Teilnehmer beschränkt sein sollte. Da das Interesse groß war, startete Müller mit sieben. Der selbstständige Medienberater und Webdesigner gehört zur Generation der Digital Natives, also jenen Menschen, die mit dem Internet groß geworden sind – ganz im Gegenteil zu seinen Schülern. Da ist zum Beispiel Hermann . Er ist Rentner – so wie alle anderen Teilnehmer auch – und Besitzer eines Smartphones aber in Sachen Android sei er wie ein Neugeborener. „Ich habe absolut keine Ahnung. Ich bin noch nie ins Internet gegangen und Android habe ich auf meinem Telefon auch nicht gefunden“, erklärte der Mann.

Was ist eigentlich Android?

Eine andere Kursteilnehmerin hatte ihr Tablet mitgebracht. Das habe sie bekommen als sie vor einem Jahr Oma wurde. Jetzt kann sie Bilder und Videos ihres Enkels sehen, aber längst nicht alle Funktionen des Geräts nutzen. Der Herr in der letzten Reihe stellte gleich klar, mit Technik hat er nicht viel am Hut. „Er ist mir zu Liebe mitgekommen“, gab seine Frau zu verstehen. Die beiden haben sich das Smartphone ihrer Enkelin für den Urlaub geborgt und wollen wissen, wie man Fotos macht und diese verschickt. Sie alle sind aufgeweckt und interessiert, aber es geht ihnen wie Horst aus der zweiten Reihet: „Ich habe studiert, aber in Sachen Internet machen mir Menschen mit einem 8. Klasse-Abschluss was vor.“

Eine Teilnehmerin testet die Bluetoothfunktion ihres Tablets

Eine Teilnehmerin testet die Bluetoothfunktion ihres Tablets.

Quelle: Ch. Schmidt

Das dürfte sich bald ändern. Christian Müller stellte erst einmal klar, warum Herrmann Android auf seinem Telefon nicht gefunden hat. „Android ist das Betriebssystem, das Herz der Telefone oder Tablets. So, wie beim herkömmlichen PC zum Beispiel Windows. „Ach so“, raunte es durch den Raum. Es sollte nicht der letzte Aha-Effekt an diesem Vormittag sein. Startbildschirm einrichten, Apps runterladen, verschieben und löschen, sicher Surfen im Internet all das beinhaltet der Kurs.

Weitere Kurse im November

Müller erklärt auch, warum ein Virenprogramm sinnvoll ist und wie man im Menü Einstellungen den Verbrauch des Datenvolumens kontrolliert. Eine wichtige Sache, denn nun versteht Hermann, warum er bereits mehrere Megabit verbraucht hat, obwohl er doch noch nie im Internet war. „Zahlreiche Anwendungen, so genannte Apps laufen ständig im Hintergrund ohne dass sie das merken“, erklärte Müller. Deshalb sei es besonders im Ausland wichtig, die Funktion „Mobile Daten“ auszuschalten, sonst wartet nach dem Urlaub eine horrende Rechnung. „Da ist ja ein gutes altes Handy richtig toll“, stellte eine Dame fest. „Zumindest ist das die sichere Variante“, musste auch Dozent und Digital Native Christian Müller einräumen.

Wer selbst Nachholbedarf in Sachen Android hat, kann sich für den nächsten Kurs anmelden. Der findet am 10. und 17. November von 18 bis 21 Uhr statt.

Von Christin Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg